Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Flaschenverweigerung

Frage von Mandyr - 13.12.2006

Meine Kleine hatte vor ca. 4 Wochen die Brust über mehrere Tage verweigert, so dass uns nix anderes übrig blieb, als es mit der Flasche zu versuchen. Das ist seitdem ein einziger Krampf, ganz selten mal, dass sie von alleine trinkt bzw. zieht, ich muss immer wieder auf den Sauger drücken, damit sie überhaupt trinkt. Sie ist 14 Wochen alt, kommt auf eine Tagestrinkmenge von ca 600 ml (nur unter Zwang, sonst wären es wohl 200?) und ihr Gewicht stagniert seit geraumer Zeit. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Und wie habt ihr das Problem lösen können?

Re: Flaschenverweigerung

Antwort von krümelchen1 - 13.12.2006

Mir ging es ähnlich.
Allerdings war mein Kleiner zu dieser Zeit gerade mal 6 Wochen alt. Er verweigerte die Brust- drehte sich immer auf die andere Seite und brüllte. Ich war beim Verzweifeln!
Auch die Flasche verweigerte er.
Die Stillberaterin meinte, dass es sich um einen Stillstreik handeln könnte.
Ich legte mich mit ihm ins Bett und als er eingeschlafen war, legte ich ihn an- dann trank er auch wieder ganz normal.
Waren 4 harte Tage aber danach hat es wieder ganz normal geklappt.
Schenke deiner Kleinen viel Geborgenheit und Zuneigung- leg dich mit ihr hin und versuche auch mal, sie anzulegen wenn sie eingeschlafen ist.
Hat bei mir wirklich funktioniert!

Alles Gute

Re: Flaschenverweigerung

Antwort von urmel_1 - 13.12.2006

Hallo,
ich weiß nicht ob es hilft, aber meine Maus möchte nur im liegen Trinken, wenn ich sie auf den Arm nehme will sie auch nicht, lege ich sie hin geht das wie geschmiert, habe auch einige zeit gebrauch um das herauszubekommen.
LG

Re: Flaschenverweigerung

Antwort von Kathi10486 - 13.12.2006

Das kommt mir sehr bekannt vor :) versuchs mal mit anderen Flaschenschnullis,gibt ja verschiedene Formen

Re: Flaschenverweigerung

Antwort von Mandyr - 13.12.2006

Das mit dem im liegen trinken hat kurzzeitig mal funktioniert, aber wenn sie nicht will, hat sie da ja alle Freiheiten ihren Kopf wegzudrehen

Re: Flaschenverweigerung

Antwort von freaky_78 - 14.12.2006

Hallo!

Bei uns war es ganz genauso, da war meine Maus 8 Wochen alt. Sie hat die Brust nur noch angeschrieen, sich steif gemacht usw. - wollte partout nicht trinken! Da sie auch mehrere Wochen nicht zugenommen hat, habe ich dann schnell panisch auf Fläschchen umgestellt, und zuerst nahm sie das auch nicht an und hat an einem Tag nur ca. 100 ml getrunken!!! Wir sind mit ihr in die Kinderklinik, dort haben sie einen Sauger gefunden, den sie annahm und seitdem geht es. Sie trinkt allerdings immernoch keine riesigen Mengen, und sie nimmt weiterhin langsam zu!

An die Brust wollte sie gar nicht mehr, ich habe es ab und an immer wieder versucht, aber sie hat nur gebrüllt!

Ich weiss nicht, woran es bei meiner Kleinen gelegen hat. Man muss sich nur gedulden, bis diese schwierige Phase vorbei ist!

Grüße

@ kathi10486

Antwort von MandyR - 14.12.2006

Wie alt ist deine Tochter, wieviel trinkt sie und wieviel nimmt sie so zu?

Am 1. Tag hatte sie auch nur 200 ml getrunken, hatten die in der klinik noch mehr Tipps? Meine Kleine nimmt nur die Nuk-Sauger Gr. 2 für Milch aus Latex, alles andere gar nicht!

Meine ist 14 Wochen, trinkt zwischen 500 und 660 ml am Tag und nimmt nun auch nicht mehr so recht zu (80g in einer Woche).

Das schlimme ist, dass sie oftmals gar nicht anfängt zu ziehen, obwohl sie Hunger hat. Heut morgen gings endlich mal zweimal hintereinander geklappt!

@freaky_78

Antwort von mandyr - 14.12.2006

Ich meinte mit dem letzten Beitrag dich, sorry, hatte mich verguckt

Re: @ kathi10486

Antwort von freaky_78 - 14.12.2006

Hallo!

Meine Kleine ist jetzt 5,5 Monate alt, trinkt am Tag an die 500 ml Pre plus 2 Beikostmahlzeiten und ca. 50-100 ml Tee. Das ist in Ordnung.

Wir haben früh mit Beikost begonnen, da sie beim Milchtrinken immer wieder Probleme gemacht hat. Immer wenn ich dachte, jetzt geht es bergauf, hat sie wieder ein paar Tage sehr schlecht getrunken. Gesundheitlich war aber immer alles in Ordnung, ich war mit ihr zig Male beim Kinderarzt.

Sie hat bei der Geburt 4050 Gramm gewogen und zunächst gut zugenommen, aber nach ca. 4 Wochen war ein langer Gewichtsstillstand da (hat ein paar Wochen lang nur 30 Gramm/Woche zugenommen!). Sie nimmt immernoch recht langsam zu und wiegt jetzt mit 5,5 Monaten 6800 Gramm bei einer Größe von ca. 68 cm! Sie ist noch in der Kurve, allerdings ist sie leicht und lang. ;-)

NUK Sauger hat sie übrigens nicht angenommen, nur die runden Silikonsauger von Baby Nova. Mit den NUK Saugern "S" hat sie nur 30 ml pro Mahlzeit getrunken, das ging echt gar nicht.

Tipps hatten die in der Klinik eigentlich nicht, die haben es auch immer nur sehr geduldig probiert und sie auf Krankheiten untersucht, wo aber GsD nichts rausgekommen ist.

Mit der Beikost habe ich nun noch andere Karten in der Hand, das heisst, falls sie das eine verweigert, kann ich das andere anbieten. Mir hat es etwas Erleichterung verschafft.

Grüße

Re: @ kathi10486

Antwort von Kathi10486 - 15.12.2006

Meine kleine ist 12 wochen und trinkt bei jeder Mahlzeit 200 ml sie nimmt pro Woche ca.200-300 gramm zu...meine kleine trinkt zum Beispiel nur aus den Flachen Fläschenaufsetzten also die die wie ein Nuckel sind...mit den gnubbeligen kam sie garnicht zurecht...ich nehme flaschen von NUK First Choice und die dementsprechenden Silikon Aufsätze...weil sie mit Latex nicht zurecht kommt

Re: @ kathi10486

Antwort von MandyR - 15.12.2006

Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen. Seit gestern klappt es nach 4 Wochen fast jedes Mal ganz gut mit dem Trinken, nun trinkt sie zwar höchstens 100ml pro Mahlzeit, dafür aber fast freiwillig... das ist ja auch was!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.