Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Frage von Andrea81 - 17.07.2008

was haltet ihr davon?
meine alina (7wochen und 4tage), hat trinkprobleme, sie bracht so ca 90min für 140ml, da sie weg döst...oder sie nimmt sich übern ganzen tag verteilt ihre "häppchen"
meine hebamme meinte ich sollte es mal mit der 1 versuchen, da es sein kann das ihr die ha1 nicht mehr reicht. so ähnlich war es auch bei der perha.
meine alina ist allergiegefährdet, hab etwas bammel das dann was ausbricht, da meinte meine hebamme, das müsste ich langsam antesten...
habt ihr vielleicht erfahrung mit sowas??
danke

Re: flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Antwort von muttischnecke1971 - 17.07.2008

Verstehe ich jetzt nicht so ganz was deine Hebamme da gesagt hat.
Ich denke deine Kleine braucht für die Flasche solange, weil sie eigentlich mit "häppchen" besser klar kommen würde.
Mein Sohn kam ca. alle 2 Stunden, manchmal auch schon nach 1 1/2 St.,und trank zwischen 40 u.80 ml. Er konnte eben nicht mehr trinken, das ist bei jedem Kind verschieden.
Ich denke das liegt im instinkt der Kinder das sie sich die Menge holen die sie auch vertragen.
Ich habe mir auch anhören müssen das ich ihm Folgemilch geben sollte, aber dann hätte er womöglich noch weniger getrunken.Ich habe es nicht getan, und es regelt sich alles,früher oder später, von selber.
Ich würde nicht umstellen und ihm die "häppchen" weiter so geben.
Ist für dich vieleicht" nerviger" aber dein Kind bestimmt zufriedener.
MEINE MEINUNG
Alles Gute Kerstin

Re: flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Antwort von anjos - 19.07.2008

Warum machst du denn immer 140 ml?? Weil es auf der Packung steht?? Babys müssen nicht soviel trinken, wie auf der Packung steht... sondern soviel sie mögen!

Würde ich mich an die Packungsvorgabe halten, hätte ich das umgekehrte Problem... unsere Tochter Judith ist 4 Wochen und 5 Tage alt... sie trinkt pro Mahlzeit 170 ml Pre. Lt. Hersteller sollte sie aber nur 130 ml trinken... sie kommt mit den 170 ml aber gut klar und trinkt ca. alle 3-5 Stunden. Abends bekommt sie die 1er und schläft dann 8-9 Stunden am Stück (allerdings erst seit 2 Tagen ).
Umgekehrt gibts natürlich auch Kinder, die nicht soviel auf einmal trinken können, wie der Hersteller es vorgibt. Diese Kinder trinken dann halt öfter und auch das ist ok.

Was die HA-Nahrung angeht... da ist ja eh umstritten, ob die überhaupt irgendeine Wirkung hat. Aber vorsichtshalber würd ich lieber bei der HA bleiben. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass dein Kind ein anderes Trinkverhalten an den Tag legt, wenn es normale 1er bekommt...

LG, ANdrea

Re: flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Antwort von Konradmama - 21.07.2008

Hallo Andrea,
auch mein kleiner war so ein "Etappentrinker". Aber ich denke es ist in diesem Alter einfach oft so. Mittlerweile hat er einen Rhythmus, ist aber auch schon 4 1/2 Monate. Und er hat bis vor kurzem auschließlich HA Pre-Nahrung bekommen.

Die Umstellung von HA1 auf normale 1er-Milch verstehe ich nicht. Würde ich nicht machen wenn ein erhöhtes Allergierisiko besteht. Denn außer den aufgespaltenen Eiweißen gibt es doch auch keinen Unterschied. Wieso sollte sie dann sättigender sein?
Also ich an Deiner Stelle würde HA weitergeben, und die Zeit einfach durchstehen bis die kleine einen Rhythmus entwickelt hat. Ich hab in der Zeit auch nicht dran geglaubt daß das klapppen wird, aber es hat sich herausgestellt daß man einfach Geduld braucht...

Wünsche Dir und der Kleinen diese Geduld

Re: flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Antwort von Carol25 - 17.07.2008

Würde auch sagen, lass ihr ihre Häppchen, sie ist noch zu klein für diese vielen Wechsel und 1er muss sie noch nicht haben. Es wird sich in nächster Zeit von alleine regeln, dass die Abstände größer werden und die auf ein Mal getrunkene Menge mehr. Lasst euch Zeit.
Der Nutzen der HA-Milch ist nicht 100% erwiesen, aber wenn ihr damit angefangen habt, dann würde ich es auch bis zur Beikost durchziehen.
Ab Beikost macht es dann keinen Sinn mehr, weil dann eh viele andere Reize auf das Magen-Darm-System usw. ausgelöst werden.

Langsam angehen lassen bei den Kleinen, sie brauchen eine Weile, ihren Rhythmus zu finden. Ich weiß das kostet viel Geduld, aber es lohnt sich!

LG!

Carol25

Re: flaschennahrung, von preha, auf ha1 und nun auf 1?

Antwort von Sonnengelb - 18.07.2008

Hallo,

bin auch der Meinung wie Carol25, kann dir aber noch aus Erfahrung sagen, dass ich letzte Woche auch nach der U4 einen radikalen Wechsel gemacht habe mit sehr gutem Erfolg. Meine Kleine 15 Wochen hatte immer Milumil HA pre, da ich ab der 17 Wo mit Brei anfangen werde, meinte der KIA, dass ich ganz ohne Sorge das HA weg lassen kann. Hab nun HIPP 1er, die kleine hat absolut keine Probleme gehabt nach der Umstellung ganz im Gegenteil, sie verträgt das viel besser und hat einen ganz tollen Trinkrhythmus. Geb der kleinen noch etwas Zeit, dann kannst du immer noch wechseln.

Viel Erfolg

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.