Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Frage von Zoe2006 - 11.05.2007

Hallöchen,

meine Kleine ist jetzt 1 Jahr alt und ich frage mich ob ich die Flaschen immer noch sterilisieren muß. Hab jetzt von anderen mit Kindern im gleichen Alter gehört, daß sie die Flaschen und Sauger nur noch mit Hand spülen oder in die Spülmaschine tun.
Meint ihr das reicht???

LG
Steffi

Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von Tränchen97 - 11.05.2007

also ich les immer wieder ab nem halben jahr braucht mans nimmer aber ich persönlich hab sterilisiert bis meine grosse keine Flasche mehr wollte und das war als sie 14 monate alt war...
ICH fands einfach hygienischer..ausserdem war der ablauf vom spülen und steri so drin *G*

lg silvi

Die so harmlosen Keime

Antwort von Danie1983 - 11.05.2007

Vieleicht mal zum Klarheit schaffen...

Milchpulver enthält Keime-nicht schlimm
Wasser enthält Keime-nicht schlimm
Flasche enthält Keime-nicht schlimm

so und jetzt aber alles zusammen...Bakteriensuppe. Die achso guten Keime vermehren sich in der Milch rasend schnell.Das sind zu viele Keime für das Baby.
Die also benutzte Flasche wird nur gespült,dabei bleiben aber Keime zurück,es werden also jedes mal mehr.
Klar, irgendwann wird der kindl. Körper mit den Keimen einfach besser fertig.
Aber was ist wenn das Kind kränkelt? Wenn es geimpft wird, wenn es zahnt? Das Immunsystem muss mit ganz viel fertig werden... und das spielt sich im Körper ab und das sehen wir nicht. Vielleicht scheint das Kind gesund zu sein, aber innerlich brütet es schon was aus. Wenn dann auf einmal das Immunsystem schlapp macht und dann noch die Keime hinzukommen....

Und hart ausgedrückt,Mütter deren Kinder an den Folgen erkrankt sind oder schlimmeres werden sich hier sicher nicht zu Wort melden.

Das mit dem Spülmittel kommt von Prof. Dr. Daschner. Nach ihm kann man selbst googeln. Der wird sicher ahnung von dem haben was er sagt!


Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von kleineyvi - 11.05.2007

Hallo!also ich habe noch nie sterilisiert;weder bei meiner großen (3jahre)noch bei meinem kleinen 3 monate!habe nie probleme mit krankheiten bei der großen gehabt!sie hatte wenns hoch kommt 2 mal im jahr schnupfen!man kann babys eh net von keimen fernhalten!noch dazu ist es auch net gut weil babys dann viel anfälliger sind auf bakterien!ich spül die flasche erst mit heißen wasser aus und dann spüli rein mit nem flaschenreiniger richtig sauber machen und dann heiß ausspülen!reicht vollkommen!und die sauger mach ich mit extra so nem saugerreiniger sauber!und alles 1 a!keine probleme°!lg

Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von Danie1983 - 11.05.2007

Ich mache es solange bis es sie kein Fläschchen mehr trinkt. Selbst wenn man es nicht macht sollte man zumindet die Fläschchen mit kochendem Wasser übergiessen.Spülmittel (Hand oder Maschine) und Klarspülerreste aus der Spülmaschine werden erst durch sterilisieren rausgelöst. Sonst lösen sie sich erst durch den Fettgehalt der Milch.

LG

Danie

Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von buchs - 11.05.2007

Ja, Denise ist 17 Monate alt und bekommt morgens und abends ihre milch und das ist einfach Hygienischer. Dei keime die in der Mlch entstehen können, sind einfahc nicht zu vergleichem mit normalen Schmtuz, den die kleinen so mitkriegen. dAs ist mir zu gefährlich!

LG buchs

Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von baby2411 - 13.05.2007

Ich stimmte Mona und Danie vollkommen zu!

Das Pulver ist nicht steril. Die Keime die darin sind, sind allerdings "kontrolliert" und enthält keine krankmachenden Keime (bestätigt von einem Nahrungshersteller-Infohotline)

Leistungswasser ist zwar auch streng kontrolliert, aber es enthält trotzdem Keime. Wird es ordnungsgemäß abgekocht, enthält es keine Keime mehr.
Wird es aber, wie viele von uns machen, zum abkühlen in den Kühlschrank oder Thermoskanne gestellt/gefüllt, entstehen nach und nach wieder Keime (die erst einmal nicht schlimm sind)

Werden Flaschen sterilisiert/ausgekocht, werden die krankmachenden Keime abgetötet. Fässt man die Flasche jedoch an o. ä. sind schon wieder Keime (die im Normalfall nicht schlimm sind) dran.

All diese Keime wären nicht schlimm, wenn sie unser Kind nun in den Mund nehmen würde.
ABER der Knackpunkt ist die Milch. In Milch vermehren sich Keime rasend schnell, es wird nach nur 1-2 Stunden eine Bakteriensuppe. Problem Nr. 1 zu viele Keime. Problem Nr. 2 es werden krankmachende Keime produziert.

Es sind keine "guten" Keime, die für unser Immunsystem hilfreich sind.
Bei vielen geht das gut, aber wenn es mal soweit ist, dann "hätten wir doch"
Durchfallerkrankungen können ganz böse ausgehen!

Oder geht ihr auf eine Bahnhofstoilette und wäscht euch danach nicht die Hände? Na dann guten Appetitt.

Das mit den Seifenresten stimmt auch, das ist einfach Fakt... In Plastik setzen die sich einfach ins Material.
Die krankmachenden Keime werden bei der Temperatur der Spülmaschine nicht alle abgetötet.

Und ich muss auch noch Mona zustimmen, dass vielen Eltern heute vieles zu viel ist. Selbst das nächtliche aufstehen. Da werden die Kinder "gemästet" hauptsache sie kommen nachts nicht mehr!

Und da freut man sich so auf ein Baby und dann können es viele nicht erwarten, dass sie ihr erstes Steak mit Pommes essen....

Re: Flaschen sterilisieren mit 1 Jahr?

Antwort von babypia - 11.05.2007

das muss jeder selber wissen.

ich habe damit aufgehört, als meine süssen so ca. 4/5 monate alt waren. meine kinder sind gesund und munter sie waren bis jetzt nicht ernsthaft krank.

und diese gerücht das spülmittelreste nur mit sterilisieren rausgehen glaube ich erst wenn ich eine studie darüber sehe. ich habe das auch auf dieser babyernährung-seite gelesen, ich habe ihr auch geschrieben und sie konnte mir keine studie nennen in der das belegt wird.

oder sterilisiert ihr alles auch die löffel und tassen und teller aus denen eure knder essen, dann müsstet ihr euch jedesmal vorher die hände desinfizieren, mit wasser und seife kann man nicht alle keime abtöten.

meiner meinung nach reicht es wenn, man die flaschen gut auswäscht bürstet und mit heissem wasser ausspült und mit einem sauberen geschirrtuch austrockenen. wo dann nichts ist, kann auch nichts wachsen. ich habe diebezüglich auch schon mit einem hygienefachmann gesprochen, der mir das inoffziel bestätigt hat.
offziel würde das sowieso niemand zugeben, wegen diesem "wenn dann doch"!

aber wie gesagt das muss jeder für sich entscheiden!!

hab' auch ab dem 5. monat aufgehört

Antwort von henry2006 - 11.05.2007

spüle die flasche mit der hand und danach nochmal mit kochendem wasser aus oder sie kommen in die spülmaschine, die sauger und ringe schmeiß ich in den wasserkocher

lg sylvie

henry..

Antwort von Tränchen97 - 11.05.2007

in den wasserkocher?? du schmeist die da einfach rein *lach* na das ist ja auch mal ne idee *G*
MIr gehts halt einach von selber von der hand, flaschen spülen und schwupp sind ie im steri...geht ganz schnell

lg silvi

Re: henry..

Antwort von henry2006 - 11.05.2007

wieso?? hab' ich jetzt was falsches gesagt??

*dummguck*

lg sylvie

Re: Die so harmlosen Keime

Antwort von babypia - 11.05.2007

zu deiner info. ich habe einen abstrich von meinen flaschen, die ich "nur" gewaschen, gebürstet und mit sehr heisem wasser ausgespült habe, gemacht.

diesen abstrich im kraneknhaus bebrüten lassen, und siehe da kein keimwachstum.

na so was.

dieser dr. daschner wird eben auf genanter babyernährungsseite zitiert. auch diesem habe ich schon eine mail geschickt und keine antwort erhalten.

@Danie1983 Absoluter Unfug

Antwort von Schwoba-Papa - 11.05.2007

sobald ein Baby/Kleinkind mobil wird und sich alles in den Mund schiebt ist das Sterilisieren hinfällig. Oder ist bei dir die Wohnung keimfrei ?

Übrigens die größte Keimquelle in der Wohnung ist der Kühlschrank. Hier sind meist mehr Keime als auf und im Klo !

So nun geh mal schnell deinen Kühlschrank sterilisieren :-)

Grüßle

Re: Die so harmlosen Keime

Antwort von columbus77 - 11.05.2007

Zitat:
Vieleicht mal zum Klarheit schaffen...

Milchpulver enthält Keime-nicht schlimm
Wasser enthält Keime-nicht schlimm
Flasche enthält Keime-nicht schlimm

Ohwei... was ein Unsinn.....
1. Was für Keime enthält Deiner Meinung nach das Milchpulver?
2. Wasser enthält Keime? Das Wasser kochst Du genau aus diesem Grunde ab! Und das machst Du auch noch, wenn Du die Flaschen NICHT mehr sterilisierst!
3. Was für Keime sind denn Deiner Meinung nach in einer Flasche, die bei 65° C im Geschirrspüler war?

Was machst du denn mit den Löffeln, mit denen Du Dein Kind fütterst? Was machst du mit Spielzeug, das es in den Mund nimmt? Auch sterilisieren?


Aus solchen Gründen gibt es immer mehr Allergien, weil das Immunsystem ja auf jeden Scheiß gleich Alarm schlägt, wenns nie mit Keimen/Bakterien in Berührung kommt.

Ich hab aufm Misthaufen gespielt als Kind und habe nicht eine Allergie. Vielleicht mal so als Denksanstoß ;o)

Es macht schon Sinn das erste halbe Jahr die Flaschen zu sterilsieren, da die Magensäure einfach noch nicht in der Lage ist mit Bakterien fertig zu werden.
Danach ist es nicht mehr notwendig.
Spätestens wenn die Kleinen jeden Dreck in den Mund nehmen kann sich jeder selbst überlegen, obs noch Sinn macht, Flaschen zu sterlisieren ;o)

@Schwopa-Papa: Danke!!

Antwort von babypia - 11.05.2007


Danke! Ich hab mich dem Thema sehr viel beschäftigt und kann dir nur beipflichten!

Danke für Eure Antworten...

Antwort von Zoe2006 - 11.05.2007

...ich hab die Fläschchen, Sauger, Ringe jetzt zum ersten Mal alles komplett in die Spülmaschine geschmissen und dann überleg ich mal wie ich´s weiter mache.

Ich pflichte da eigentlich auch Schwoba-Papa bei. Eine Wohnung ist auch nicht keimfrei und wenn ich mir überlege wie oft ich bis jetzt meine Kleine dabei erwischt habe wie sie beim Einkaufen am Einkaufswagen rumgelutscht hat...lecker, lecker...sollte es doch bei den Fläschchen wirklich reichen alles in die Maschine oder mit Hand zu spülen...

LG
Steffi

Re: Danke für Eure Antworten...

Antwort von 2zicken - 11.05.2007

Schowa und babypia ich pflichte euch bei, letztendlich soll es jeder machen wie er lustig ist, aber einige kapieren anscheinend nicht das ihre Kinder wenn sie auf dem Boden rumkrabbeln mehr Bakterien in Hand und Mund haben als vielleicht aus einem unsterilisiertem Fläschchen.
Die Kids essen ja auch Brei vom teller und Löffel die weden ja auch nicht sterilisiert. Ich handhabe es bei meinen Kindern auch so bis max.7 Mon steri ich und dann nicht mehr. Bin bis jetzt gut damit gefahren.

LG
Dana

Ich sehe es auch wie Schwoba-Papa und Pia

Antwort von Clavi - 11.05.2007

... zumal wir in der Krabbelgruppe noch 2 Mütter haben, die alles auskochen, steriliesieren und ständig das Spielzeug abwaschen. Uns siehe da: Die Babys sind ständig krank. Ich hab seitdem 1. Geb. nichts mehr sterilisiert. Zumal, wenn man sonst mal bedenkt, was die Lütten alles so in den Mund nehmen...

LG, Claudia

Mach so wie ihr wollt aber

Antwort von Danie1983 - 12.05.2007

mans kanns auch anders ausdrücken und nicht so! werden...Naja,es reicht mir hier echt...ich schreibe hier nichts mehr...

Übrigens Milchpulver enthält Keime,ebenso wie das Wasser,ebenso wie die Flaschen. Und wer von selbst nicht drauf gekommen ist...Die Kombi aus allem macht es aus. Deshalb ist es ein Unterschied ob es Flaschen oder Löffel sind...Aber egal hier bekomt man eh nur sooo nette antworten..Hat ja alles keinen zweck

Re: Mach so wie ihr wollt aber

Antwort von Mona_1008 - 12.05.2007

Ich habe es so wie Danie1983 gemacht, bis Ende des Flaschenalters habe ich die Sachen in den Sterilisator gepackt und gut war.
Habe mir dabei keinen Zacken aus dem Krönchen gebrochen.

Plastikfläschchen gehören auch nicht bei hohen Temperaturen in den Geschirrspüler wg. Lösung von Bisphenol A. Aber das ist ja ein alter Hut und man weiß es schon lange (wenn man es denn wissen möchte!).
Abgesehen davon, daß die Spülmittel-Reste aus dem Geschirrspüler (merkt man ja auch bei Glas und Porzellan, allein am Geruch) sicher nicht gesund sind für das Kind.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, manchen Müttern in der heutigen Zeit ist wirklich JEDER Handgriff zuviel. Grenzt für mich schon an Faulheit, wenn man Säuglings-Fläschchen in den Geschirrspüler gibt und sich das Sterilisieren spart.
Ist irgendwie immer ein schöner Beweis dessen, daß man zwar Kinder in die Welt setzt, aber auf den Rest keine Böcke mehr hat. Fällt in manchen Foren extrem auf. Wenn man böse wäre, könnte man behaupten, daß viele vermutlich keine Zeit für sowas haben, weil sie den ganzen Tag vor dem PC hängen :-))

Ob ich Alltagskeime (Teppichboden, andere Gegenstände etc.) zu mir nehme oder Spülmittel und verkeimte Milchreste, macht für mich einen großen Unterschied.
Vor allem ist ersteres schwer vermeidbar, letzteres jedoch sehr leicht zu vermeiden.

Naja. Nicht mein Problem-und trotzdem bedenklich, diese Entwicklungen.Liegt bei vielen auch am Alter, denke ich.

Grüßchen!

@Mona

Antwort von Clavi - 13.05.2007

Hey,

ich finde es schade, dass einige sich bei jedem Thema gleich angegriffen fühlen. Es geht hier doch um einen Meinungsaustausch! Ist immer wieder das gleiche, bei jedem Posting kocht die Stimmung immer mehr über.

Laß doch jedem seine Meinung, du kochst aus, andere nicht, aber greife doch die, die andere Meinung sind als du nicht an und unterstelle ihnen Faulheit. Ich bin nunmal der Überzeugung, dass zuviel "Reinlichkeit" auch schaden kann und habe hier in der Umgebung "lebende Beweise" dafür. Aber deswegen greife ich die, die auskochen doch nicht an.

Einen schönen Muttertag,

claudia

also ehrlich, soll jeder machen

Antwort von henry2006 - 13.05.2007

wie er will, aber faulheit muss sich hier sicher keine mama unterstellen lassen!!

lg sylvie

@baby2411

Antwort von columbus77 - 13.05.2007

Ich versteh diese Argumentationskette nicht...
Du schreibst in der Milch vermehren sich die Bakterien innerhalb von 1-2 Stunden... ääh... ja klar, das zweifelt ja auch niemand an, aber Du fütterst die Milch ja wohl hoffentlich auch gleich, nachdem Du sie angerührt hast und nicht 1-2 Stunden hinterher, oder?
Das mit den "seifenresten"... ich weiß nicht wie Du sterilisierst? Aber in nem Vaporisator für die Mikro (wie ich ihn habe), gehen die Seifenreste nicht weg, sondern durch den Wasserdampf werden eben evtl noch vorhandene Keime abgetötet. Wenn ich die Seifenreste komplett weghaben möchte, muß ich die Flaschen einfach nochmal kurz mit klarem, heißem Wasser nachspülen. Das mach ich z.B. IMMER so. Dazu sollte man sich vielleicht mal mit dem Wirkprinzip eines Vapos auseinandersetzen.
Aber der Vapo ist mit Sicherheit nicht dafür gedacht, Seifenreste wegzuzaubern ;o)

Und zu der Nummer mit dem, das es manchen Eltern zuviel ist zu sterilisieren, da sag ich jetzt mal nix zu, sondern verkneif mir mal ein Lachen ;o)
Jeder der nen Vapo zuhause hat, weiß wie uuuunglaublich viel Arbeit das macht *gg*.

Ach, und übrigens: bei 65°C, bei der eine Spülmaschine normalerweise läuft, werden in der Tat fast alle Keime abgetötet, oder wäscht Du Deine Unterhosen bei 90°C ;o)

Lg
die faule Patrizia mit Simon (8 Monate, trinkt aus unsterilisietren Flaschen - bisher keine Schäden bemerkbar ;o))

Re: @columbus

Antwort von baby2411 - 14.05.2007

ich sagte nicht, dass jeder mit 1 jahr noch die flaschen sterilisieren muss. ich sagte nur, dass das was mona und danie gesagt haben so richtig ist.

und natürlich verfüttere ich die flasche gleich. das nehme ich doch mal als selbstverständlich an, wobei es immer noch so viele leute gibt, die das für 24 stunden vorbereiten....aber anderes thema.

Und dass seifenreste durch hitzeeinwirkung abgetötet werden ist auch logisch. Du könntest die flasche z. b. noch mal ohne seife, etc. durch die spülmaschine jagen, würde auch klappen ;-) mit wasser abspühlen löst das nicht AUS dem material.

Mir ist das aber relativ wurscht, wie das jeder einzelne macht…. Wollte wie gesagt nur, die aussagen bestätigen!

Hat schon alles seines sinn…

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.