Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Flasche oder Stillen

Frage von dayli - 03.11.2007

Ich hatte gestern eine „Diskussion“ mit meiner Freundin. Mein Baby (2 ½ Monate alt) bekommt die Flasche (1er Milch) und meine Freundin stillt ihr Baby (8 Tage älter als meins). Sie muss oft stillen und die Kleine schläft auch wenig tagsüber. Mein Kleiner schläft tagsüber gut (mal 1 Stunde aber auch mal 2 Stunden zwischen den Mahlzeiten). Ich bin der Meinung er schläft besser, weil er durch die 1er Milch richtig pappen satt ist, und da er alle 4 Stunden die Flasche bekommt hat er auch Zeit zum schlafen. Sie meint, dass jedes Kind ein anderes Schlafbedürfnis hat. Wie seht Ihr das denn? Seid Ihr auch meiner Meinung? Sicherlich sind die Schlafbedürfnisse auch unterschiedlich, aber ich denke, die Kleine von ihr ist nie ganz satt und findet deshalb nicht in den Tagesschlaf, nachts geht es wohl besser, aber klar, wenn sie sich am Tag soviel antrinkt, schläft sie nachts besser .

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von buchs - 03.11.2007

also ich finde,das es dein Freundin richtig mahct, denn das baby holt sich die Flüssigleit die es braucht!

Dein Kind wird durhc die Stärkehaltige 1er milch wie du schön sagst Pappsatt gemahct udn der Körper kriegt womöglich weniger Flüssigkeit als er bräuchte, weile r es nciht merhkt durch dieses Pappsatte. Udn eien 4 studnenregel sit von annodazumal und kein Muss!

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von magistra - 03.11.2007

tatsächlich ist jedes kind anders. ich würde zu dieser uralten diskussion sagen, dass flaschenkinder im durchschnitt etwas besser schlafen als stillkinder. kenne aber von anfang an durchschlafende stillkinder und kenne alle zwei stunden kommende flaschenkinder...
es geht nicht darum, sein kind pappsatt zu bekommen, sondern darum, dass es mutter und kind gut geht.

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von Felis - 03.11.2007

Ich seh es wie deine Freundin. Babys haben zum einen ein unterschiedliches Schlafbedürfnis und Temperament, zum anderen ist es von der Natur so angelegt, dass die meisten Babys oft trinken, das hat durchaus seinen Sinn.

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von Muddie2006 - 03.11.2007

Vielleicht solltest du mehr auf deine Freundin hören! Ich denke sie hat recht. Das SChlafbedürfnis ist wirklich komplett unterschiedlich.... Liegt wohl nicht am Stillen oder Nicht-Stillen... Wenn ich das höre "pappsatt".... Finde ich schrecklich! Darum geht es doch nun wirklich nicht! Ich finde ein Baby sollte in dem ALter Pre Milch bekommen und das nach Bedarf! (Ausnahmen kann es geben, davon habe ich wenig AHnung, da ich 6 Monate gestillt habe)....
LG

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von anja86 - 03.11.2007

huhu,
also ich gebe auch die 1er seit mein sohn 3 wochen alt ist.
weil stündlich stillen oder stündlich die pre milch geben war mir zu stressig !!! er hatte tagsüber auch nicht viel geschlafen und wat sehr sehr unruhig, gradmal ne 1h am tag wenn über haupt.
seit dem er die 1er bekommt, schläft er auch mal länger, er bekommt alle 3-4stunden und ich muss sagen das war das beste was ich jemals gemacht habe.
jetzt ist er 4 moante + 1 woche alt und schläft am tag verteilt so seine 3 stunden.
ich finde das man seine babys auch satt kriegen muss, soll,könnte oder was auch immer.
wir essen ja auch so lange bis wir satt sind.
4h rythmus finde ich persönlich sehr gut.
das ist aber nur meine meinung. *grins*

Liebe Grüße Anja

Re: dayli

Antwort von jaci201 - 03.11.2007

meine maus 3monate bekommt auch 1er nahrung und das klappt wunderbar. sie ist satt und hält 4stunden durch. wenn man pre nahrung nach bedarf gibt gewöhnen sich die kinder nie an einen richtigen rytmus. ich habe auch mit pre angefangen und meine hebamme u kinderazt meinten trotzdem das die kleine 3-4stunden durchhalten sollten.
sie bekommt abends um sieben ihre letzte flasche u meldet sich dann halb um vier nochma.also ich seh das genauso wie du. lg

Re: Flasche oder Stillen

Antwort von dayli - 03.11.2007

Sorry, wollte mit pappsatt nicht schreiben, dass mein Kleiner überfüttert ist oder wird, sondern dass er einfach wohlig satt ist und sein Hunger gestillt wurde, und ich finde halt, dass die Mumi nicht so lange satt macht, wie die 1er Milch.

Stimmt

Antwort von Felis - 05.11.2007

MuMi macht nicht so lange satt. Aber das ist von der Natur so vorgesehen. Kleine Mahlzeiten in kürzeren Abständen sind weniger belastend für den Organismus, das häufige Trinken an der Brust erhält die Milchproduktion aufrecht und häufigeres Aufwachen in der Nacht verringert das SIDS-Risiko.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.