Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Brei

Frage von Tollpatsch - 17.01.2008

hab da mal ne frage, noch ist es zwar nicht soweit, aber trotzdem? wie teste ich, ob das gläschchen später auch die richtige temperatur hat?

Re: Brei

Antwort von almut72 - 17.01.2008

Ich tue eine Portion auf den Teller, ab in die Mikro (bei uns 20 Sek.) und rühre gut um. Dann gibt`s den ersten Löffel für Mutti!
So geht nichts schief!

Re: Brei

Antwort von Tollpatsch - 17.01.2008

so eine antwort habe ich befürchtet. ich mag doch keine karotten.... mikrowelle bei wieviel watt?

Re: Brei

Antwort von almut72 - 17.01.2008

Die Wattzahl steht bei uns nicht dran! Wenn ich ein angebrochenes Gläschen aus dem Kühlschrank nehme, braucht es 30 Sek.
Aber es ist sowieso besser, nicht mit Karotten zu beginnen! Nimm Pastinake oder Kürbis. Und: Mütter sind ja so leidensfähig! ;-)

Re: Brei

Antwort von nulk - 17.01.2008

Hallo
Teste sonst nur an deiner Lippe, muss ja nicht essen! Sonst gibt´s auch solche Löffelchen, die bei hoher Temperatur ihre Farbe verändern! Andere Löffelchen könnte man dan ja für kaltes Essen benutzen!
Hoffe, hilft dir weiter!
Lg
nulk

Re: Brei

Antwort von almut72 - 17.01.2008

Vergessen: Natürlich nehme ich einen anderen Löffel für`s Vorkosten, sonst können Karieserreger übertragen werden!

Re: Brei

Antwort von Tollpatsch - 17.01.2008

ja, danke. ich glaub ich kauf so einen löffel. kürbis oder pastinake sind auch nicht gerade gut. so leiden kann ich nicht, das ich das probieren kann. auf meinem flaschenwärmer ist auch ein zeichen für gläschchen geht das nicht auch?

Re: Brei

Antwort von almut72 - 17.01.2008

Hab ich nie versucht. Du wärmst ja nicht immer das ganze Gläschen. Anfang nehmen die Kinder ja meistens nur 1-3 Löffelspitzen. Der Rest des Gläschens kann dann noch einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Re: Brei

Antwort von Tollpatsch - 17.01.2008

stimmt ja, sie schafft das ja noch gar nicht. und anfangen am besten mittag, oder? pastinake selber zubereiten, oder im gläschen kaufen? kenn das nur vom Hipp. da auch nur das 190g glas. gibt es die irgendwo noch kleiner? wie viele tage dann pastinake geben bevor was anderes dazu kommt? was kann man dann dazu geben? ab wann dann eine weitere breimahlzeit geben, welche und was? viele frage ich weiß, sorry!

Re: Brei

Antwort von almut72 - 17.01.2008

Von alnatura (DM) gibt es kleine Gläschen. Empfohlen wird, mit der Mittagsmahlzeit anzufangen. Nach einer Woche kann man dann die Sorte wechseln und ein weiteres Gemüse einführen.
So geht das Woche für Woche, bis man die komplette Mahlzeit ersetzt hat.Dann nach und nach den nächsten Brei einführen. In der Realität sieht es oft anders aus. Fütter zum ersten Mal den Brei, wenn dein Kind gut drauf und hellwach ist. Danach gibt`s Flasche. Manchmal wird der größte Hunger auch zuerst mit einem Teil der Flasche gestillt, da die Kleinen noch nicht verstehen, dass das vom Löffel auch satt macht. Wenn ich allerdings erst die nächste Mahlzeit eingeführt hätte, als Leo ein ganzes Gläschen schaffte, wäre ich jetzt mit 10 Monaten noch bei einer Breimahlzeit...Ich will damit sagen: So wie Onkel Hipp das will, klappt es nicht immer! Vertrau deinem Gefühl und deinem Kind, vieles löst sich dann von ganz alleine! Ich war eine superverspannte Zahlenmutti und wollte es perfekt machen, verstehe deine Fragen!
Liebe Grüße!

Re: Brei

Antwort von Tollpatsch - 17.01.2008

DANKE! ja, bis jetzt war das auch noch so einfach. milch, milch milch. halt nicht viel von all dem was in den büchern steht. vertraue da mehr auf erfahrungen anderer. noch hab ich ja etwas zeit, aber nochmal danke.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.