Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Brei aus dem Fläschchen

Frage von Sonnenmond - 13.06.2006

Meine Maus ist bereits 7 Monate und 3 Wochen alt.
Ich stille sie morgens, Nachts, und auch zwischendurch nach Bedarf.
Da sie gerade Probleme mit dem Stuhlgang hat, wohl zu fest, habe ich ihr ins Haferflockenmilchbreifläschchen (was für ein Wort) 1 TL Milchzucker dazu gegeben. Soll sich gut auf die Verdauung auswirken. Jetzt gibt es seit 5 Tsgen diese Breiflasche am Abend.
Und heut habe ich gelesen, dass wenn man den Brei mit Vollmilch anmacht Milchzucker entfällt.
Ich mach mir ja jetzt Gedanken, welche Auswirkungen das jetzt hat. Das ist ja zusätzliche Energie :-(
Werde ich jetzt natürlich weglassen, und stattdessen 1 Löffel Fruchtsaft hinzugeben. Steht so auf der Packung.
Oh man, ich mach mir jetzt so Sorgen um mein Baby!!!!!!!!
Hoffe es war jetzt nicht zuuuuuuuu schädlich für die Maus.

Das schädliche

Antwort von Danie1983 - 13.06.2006

ist nicht die Milch sondern der Brei aus der Flasche,davon gehen die Zähne kaputt und eine etappe der Verdauung wird übersprungen.Die verdauung kann sich übrigens an den Milchzucker anpassen und dann musst das dauerhaft geben. Mehr Flüssigkeit zu trinken reicht aus.Und je nachdem ob du mittags beikost gibst vieleicht überlegen ob du ihr eine andere sorte Gemüse gibst. du schreibst

Da sie gerade Probleme mit dem Stuhlgang hat, wohl zu fest,

weisst du nicht ob es zu fest ist? Drückt sie so extrem stark und heult?

LG

Danie

Re: Brei aus dem Fläschchen

Antwort von elchkuh76 - 14.06.2006

Hallo,

ich finde Brei aus der Flasche auch nicht so toll. Mit 7 Monaten kannst Du ruhig anfangen, den mit dem Löffel zu geben. Brei aus der Flasche würde ich nur machen, wenn der Löffel überhaupt gar nicht akzeptiert wird.

Milchzucker würde ich auch nicht reinmischen, weil er Blähungen verursachen kann. Ich gebe auch keine Vollmilch im ersten Lebensjahr (da gehen die Meinungen und Empfehlungen auseinander).

Aber mach Dir mal keine Sorgen, das ist schon nicht schädlich für Deine Maus ;-))

Ich würde jetzt versuchen den Abendbrei mit dem Löffel zu geben. Wir rühren dazu Bio-Flocken von Milupa mit Folgemilch an (sind so blaue Packungen). Du gibst ja schon Haferflocken in die Flasche, die kannst Du nehmen - wenn es Baby-Flocken sind. Baby-Flocken sind viel strenger schadstoffkontrolliert als normale Haferflocken, deshalb würde ich nur Baby-Flocken nehmen.

Du kannst den Brei auch mit abgepumpter Mumi anrühren. Dann wird er allerdings durch die Enzyme in der Mumi sehr schnell sehr flüssig. Deshalb habe ich, auch als ich noch teilweise gestillt habe, Milumil zum Anrühren genommen.

Pre, HA, Folgemilch... kannst Du alles zum Anrühren nehmen. Wenn sie Probleme mit dem Stuhlgang hat (zu fest?) würde ich eine Nahrung mit Prebiotik zum Anrühren nehmen, das macht den Stuhl weicher.

Hilft das?

Viele liebe Grüße
Silke

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.