Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Brauche dringend rat

Frage von Jessy85 - 10.01.2009

Hallo habe da ne Frage meine Schwiegermutter kam heute vorbei und brachte Bananen Apfel Zwieback Gläschen und Karottensaft beides ab 4.Monat mein kleiner ist genau 4 Monate alt hat aber bis jetzt nur Milch (BEBA 1 Sensitiv hat viel Blähungen) Bekommen will nächsten Monat erst mit Gläschen anfangen Ist besser meint der Kinderarzt .Also meine Schwiegermutter meint das er die beiden sachen schon jetzt essen und trinken kann ich bin da unsicher weil man ja mit karotten gläschen anfängt was meint den ihr.

Re: Brauche dringend rat

Antwort von Fabian1509 - 10.01.2009

Hallo.
Also unser Kinderarzt hat mir gleiuch zur Geburt meines Sohnes gesagt, das wir am besten erst im 6.Monat mit Beikost beginnen sollen. Und zwar mit der vom 4.Monat.
Er meinte, einem Kind würde am Anfang die Milch reichen und da brauchte es unter 6 Monaten noch keine Beikost.
Also meiner ist jetzt 4 1/2 Monate alt und ich werde auch erst im 6.anfangen.

Re: Brauche dringend rat

Antwort von maja+sami - 10.01.2009

Wenn dein Kind soviele Blähungen hat ist es vielleicht besser, wirklich noch ein bischen zu warten mit der Beikost. Der kleine Verdauungsapperat hat sich gerade erst an die Milch gewöhnt und Brei ist gleich wieder eine große Aufgabe, die es zu bewältigen gilt.

Anfangen solltest du dann erstmal mit einem Lebensmittel, also nur Karotten, oder nur Pastinake, oder nur Kohlrabi und erstmal schauen, wie dein Sohn das verträgt. Ich glaube, Banane-Apfel-Zwieback-Gläschen ist bischen viel auf einmal, und wenn da 10x ab 4.Monat draufsteht.

Auch dein Kinderarzt wird seine Gründe haben, wenn er sagt, du sollst noch ein bißchen warten. Ich würde auf den Arzt hören. Die Omas denken oft, sie wüßten vieles besser, ist aber gar nicht immer so. Lass dir da nicht reinreden.

Lies doch auch mal das:
http://www.rund-ums-baby.de/stillberatung/beitrag.htm?id=101157
da ist genau beschrieben, woran du erkennst, wann du mit Brei anfangen kannst und wie man es richtig macht!

LG
Maja

Re: Brauche dringend rat

Antwort von Hotsprings - 10.01.2009

Also deiner Schwiegermutter kannst erst mal sagen, dass das heute anderst läuft, als vor 30 Jahren.

Heute wird empfohlen die ersten 6 Monate voll zu stillen bzw. Flasche zu geben.

Und Karottensaft in die Flasche ist überhaupt nicht nötig, die Säuglingsmilch ist heute so gut, dass das nicht nötig ist.

Ich habe Anfang des 6. Monats mit Beikost angefangen. 1. Woche Karotte, 2. Woche Karotte-Kartoffel, 3. Woche Karotte-Kartoffel-Fleisch, 4. Woche neues Gemüse.

Und das Gläschen was sie dir mitgebracht hat, ist genaugenommen ein Getreide-Obst-Glas, das ist die 3. Mahlzeit die ersetzt wird. Erst Mittags Gemüse, dann abends Milchbrei und dann nachmittags Getreide-Obst-Brei. Jeden Monat eine weitere Mahlzeit.

Re: Brauche dringend rat

Antwort von maja+sami - 10.01.2009

PN!

Re: Brauche dringend rat

Antwort von cassi - 10.01.2009

Also

mein Rat:

bis 6 Monate die Flasche weiter geben, ist a) besser für den Darm und für die Haut und b) verringert es das Allergierisiko
In Karottensaft ist Zitrone drin, was für Kinder unter 6 Monaten nicht so gut ist.
Früchtebrei mit Vollkorn usw sind eher was für die 3. Mahlzeit die ersetzt wird. So ab 8. Monat.

LG

Re: Brauche dringend rat

Antwort von Hinze - 11.01.2009

Huhu,
habe schon sehr oft gehört, das es absolute Geldmache ist, das auf den Gläschen ab dem 4. Monat steht. Besser ist es auf jeden Fall erst ab dem Beginn 7. Monat, da kann ich mich den anderen nur anschließen. Außer, wenn ein Kind von der Milch pertou nicht mehr satt wird, dann würd ich aber den Arzt fragen. Mein Erster hat ab dem 5. Monat abends Milchbrei bekommen, da er unersättlich war.
Grüßle Corinna

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.