Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Beba oder Aptamil

Frage von sandmann - 18.07.2006

Hallo zusammen,

ich stille meine Tochter ( 12 Wochen ) bisher voll und möchte jetzt zufüttern. Hat mir jemand eine Empfehlung ob ich Beba oder Aptamil nehmen soll?

Grüße S.

Re: Beba oder Aptamil

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Hallo, ich hab auch fast 3 MOnate voll gestillt, dann haben wir mit Beba HA Pre zugefüttert, Madlen jetzt 5,5 Monate verträgt sie super, keine Blähungen und regelmäßigen Stuhlgang, aber Aptamil ist sicher auch gut, kommt eventuell auf dien Kind an, kann man wohl nur ausprobieren, denn da wird es bei jeder Nahrung, welche mir guten und schlechten Erfahrungen geben, bei uns hat Beba die Hebamme empfohlen, die haben im KH viele Nahrungen und das sie die Beste, sagt sie, kann im Moment nicht widersrechen, Gruß Susann

Re: Beba oder Aptamil

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Hallo, würd es trotzdem sterilisieren, wegen der eventuellen Milchreste, die Bakterien bilden können und in der Sterie auf jeden Fall abgetötet werden, Gruß Susann

Re: Gehört rauf zu oberer Frage!

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Gehört zu Oberer Frage, sorry!

wenn HA, dann Beba....

Antwort von Maren+Matilda - 19.07.2006

Hallo,
Beba und Aptamil sind ganz sicher die besten, die "wissenschaftlichsten" Milchnahrungen, die es zu kaufen gibt. Ich denke, sie sind ähnlich gut. Wir nehmen Beba, da Jakob und Marlene HA-Nahrung bekommen, und die hypoallergene Milch von Beba in verschiedenen Tests am besten abgeschnitten hat. Der Allergieschutz scheint bei den HA-Nahrungen von Nestle einfach der Beste zu sein.

lg Maren

an luckyMadlen

Antwort von sandmann - 19.07.2006

Hallo,

danke für Deine Antwort. Darf ich mal fragen warum Du zugefüttert hast? Ich möchte zufüttern weil meine Tochter viel schreit und ich erhoffe mir dadurch dass sie etwas ruhiger wird. Suche aber noch jemanden, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat und damit Erfolg hatte.

Viele Grüße

Re: an luckyMadlen

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Hallo Sandmann, hab zugefüttert, weil Madlen an der Brust zunehmend unruhiger geworden ist, oft nur ganz kurz getrunken hat und dann zu schreien begannund das auf beiden Seiten, war dann auch noch zeitweise wieder arbeiten, dann kam noch Grippe dazu und irgendwann bin ich voll auf Flasche übergegangen, da sie viel ruhiger trank und zufriedener schien, Milch ging von ganz allein weg(weniger anlegen, nur noch abpumpen) ohne Stau oä.und wir BEIDE auch wenn man es kaum sagen traut sind jetzt besser drauf als vorher, am Schluß wollte sie aufgrund der Flasche eh keine Brust mehr, hatte zum Schluß nur noch abgepumpt und ich glaube einfach, obwohl ich eigentlich in Schwangerschaft voll vom Stillen überzeugt war, daß ich dann nur noch unglücklich war damit, als sie dann da war, weil es eben nicht so klappte, wie erhofft. Mir ist mittlerweile egal, was andere sagen,m ich und Madlen gehts jetzt richtig gut, Gruß Susann

Re: an luckyMadlen

Antwort von sandmann - 19.07.2006

Mir geht es genauso. Habe das Gefühl, dass ich nur noch am stillen bin und obwohl ich viel Milch habe und meine Kleine sehr gut zunimmt ist sie nie zufrieden. Wir können eigentlich überhaupt nichts mit ihr anfangen weil sie überhaupt nicht zur Ruhe kommt.
Danke für Deine schnelle Antwort.

Re: an luckyMadlen

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Hallo Sandmann, war bei uns auch so, war nur mit Stillen beschäftigt und hab mich nicht mehr aus dem Haus getraut, weil ich Angst hatte, sie bekommt Hunger und trinkt dann aber so schlecht wie daheim und schreit dann weiter-und da ich nicht der Typ bin, der in der Öffentlichkeit sogern seine Brust auspackt, war ich kaum noch weg und nur noch depremiert und schlecht drauf und das wiederum hat auch Madlen gemerkt und sie war dann auch quengelig. Mit Flasche war für mich und somit auch für sie wieder alles besser, sie ist jetzt ca. 3 Stunden satt und ich trau mich wieder mit ihr aus dem Haus.

Re: an luckyMadlen

Antwort von luckyMadlen - 19.07.2006

Weiß allerdings nicht, ob es für dich und dein KInd auch das richtige ist, letztenendes muß das jeder für sich entscheiden, wenn du gern stillst, versuch es noch etwas, vielleicht ist es ein Schub und es wird wieder besser- das muß du selbst entscheiden, du mußt mit deiner Entscheidung leben und leben können, alles Gute für dich, du machst das schon richtig, Gruß Susann

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.