Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Beba Pre oder lieber HA

Frage von Mopelchen - 29.12.2006

Ich hab die Beba Pre HA bis jetzt immer gefüttert. Und voll zufrieden damit.
Da ich und mein Mann scon einige Allergien haben.
Meine Hebi meinte wohl, das sie mit HA nicht so begeistert wär. Wenn aber jemand von den Eltern die Allergien hätte schon.
Jetzt spinnt mein Mann das ich das doch nictht bräuchte.
Mein Bruder meint, das der Kleine empfindlch auf alles wäre danach.
Soll ich bei der HA bleiben,oder die normale Beba Pre füttern. Mein Kleiner ist jetzt 11Wochen alt.

Re: Beba Pre oder lieber HA

Antwort von mama79 - 29.12.2006

Hey !

Ich habe auch erst HA gefüttert,
war aber sehr unzufrieden mit der Nahrung.
Jessi hatte dolle Probleme mit der Verdauung !
Wir stiegen dann nach 7 Wochen auf PRE um was die Hölle war !!!
Jessi wurde leider nie satt,
hatte immer HUNGER.
Sicherlich darf man von PRE soviel geben wie man will,
aber Jessi hatte denn immer nur nen dicken vollen Bauch und hatte trotzdem Hunger hunger hunger und Bauchweh !!!
Ich halte von Pre sehr viel,
aber nur wenn man es von Anfang an gibt !!!

Wir sind bei der 1er Nahrung von Milupa Aptamil gelandet und sind sehr sehr zufrieden !!!
Jessi ist jetzt schon fast 8 Monate
und Morgens bekommt sie die Flasche immer noch !!!

Du kannst die Pre Nahrung gerne probieren !
Ich denke ein Versuch ist es wert !!!



Hier noch ne kleine Liste als INFO :

Pre (Anfangs und Dauermilch)
bis 1000ml in 24 Stunden,
danach erst 1er (Anfangs und Dauermilch)

2er (Folgenmilch nach dem vierten Monat,
nur in Verbindung mit Beikost weil oft nicht vollvitaminisiert,nur wenn es trotz beikost weiter bei über 1000ml am Tag bleibt)

3er (UNÖTIG,gibts meistens nur mit Geschmack)


LG Nicole ;-)

Re: Beba Pre oder lieber HA

Antwort von baby2411 - 29.12.2006

hallo!

es ist zwar nicht bewiesen, dass HA-Nahrung etwas bringt, dennoch ist sie so verändert, dass das immunsystem die eiweißketten nicht als fremd ansieht.

wie gesagt, es ist nichts bewiesen. dennoch würde ich, wenn mein kind allergiegefährdet ist alles tun um das risiko so gering wie möglich zu halten und dass tust du indem du ha-nahrung gibst, möglichst diese 6 monate ausschließlich gibst und dein kind auch ansonsten allergen ernährst (also auch auf tee, etc. achten)

dein kind machst du dadurch nicht empfindlicher, das ist quatsch.

für ein allergiegefährdetes kind ist die beste risikominimierung ja das stillen. wer nicht stillen möchte oder kann sollte ha geben...

wenn dein kind mit der milch also zurecht kommt und du das allergierisiko so gering wie möglich halten möchtest, solltest du bei ha bleiben

Re: Beba Pre oder lieber HA

Antwort von Mopelchen - 29.12.2006

Mus zu dem Milchzucker sagen, sofort aufhören.
Wir hatten da nach der Geburt, auf den Rat einer Ffreundin gehört, und Humana gefüttert.
Danach bekam mein Kleiner Verstopfung, und ganz wenig Milchzucker genommen.
Zwar auf rat der Hebi, aber relativ selten, hat dann nix geholfen.
Dann hatten wir es mit mehr probiert, und er hatte fast schon Durchfall gekriegt, also bitte aufhören.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.