Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Aptamil-Fütterer, Aptamil 2 - Neue Zusammensetzung

Frage von Hotsprings - 10.10.2008

Ich hab die neue Aptamil 2 mit der alten verglichen und habe mit Entsetzen festgestellt, dass da nun auch Zucker drin ist (Polysaccharide 1g auf 100 ml). Das war bei der alten nicht der Fall.

Also kann man da dann auch die Bebivita oder eine andere billigere Sorte geben. Ich werde dann wahrscheinlich auch auf ne billige umsteigen, da es eh nur noch ne Morgenflasche gibt.

Re: Aptamil-Fütterer, Aptamil 2 - Neue Zusammensetzung

Antwort von 5kinder - 10.10.2008

hab noch eine übrig von der alten zusammensetzung.
wenn du willst kannst sie haben.

Re: Aptamil-Fütterer, Aptamil 2 - Neue Zusammensetzung

Antwort von Ronja1982 - 10.10.2008

Ist denn sonst in der Bebivita das selbe drin wie in Aptamil? Bin nämlich gerade dabei auf Aptamil 2 um zu stellen. Mmmmmhhhh *grübel* villeicht sollte ich doch bei der 1er bleiben.

Aber sie hat in den letzten 3 Wochen alle 1,5 bis 2 Stunden 150-200ml von der 1er getrunken zwischen den Beikostmahlzeiten.

Re: Aptamil-Fütterer, Aptamil 2 - Neue Zusammensetzung

Antwort von Hotsprings - 10.10.2008

Ich bin mittlerweile ganz irritiert.

Hab auf den Hipp-Seiten gelesen, wegen dieser EU Richtlinie.

Die mussten mit dem Kaloriengehalt bei der Folgemilch runter, die darf nun wohl nicht mehr als 60 bis 70 Kalorien auf 100 ml haben, vorher waren es wohl 60 bis 80 Kalorien. Und das steht auch bei den Anfangsmilchen.

Da frage ich mich dann wo der Sinn und Zweck der Umstellung auf Folgemilch noch sein soll, wenn sie auch nicht mehr Kalorien hat wie die Anfangsmilch. Alles sehr suspekt.

Könnt ja hier mal gucken, vielleicht werdet ihr ja draus schlau:

http://www.hipp-milchnahrung.de/ratgeber/neue-eu-richtlinie.html

Re: @hotsprings

Antwort von nani82 - 10.10.2008

du hast er erkannt: es gibt keinen grund auf folgemilch umzustellen!!!

Re: Aptamil-Fütterer, Aptamil 2 - Neue Zusammensetzung

Antwort von anjos - 11.10.2008

Aptamil ist prebiotisch, bebivita nicht... das ist schonmal ein sehr grundlegender Unterschied! Wir werden mittelfristig wohl zu Hipp umstellen... abends führen wir ab heute die Hipp1 ein. Mal schauen, wie es klappt.

Vor 2 Jahren hab ich mal die Milchnahrungen verglichen und da war Hipp die einzige, die bei der Folgemilch keinen Zucker enthielt. Auch Aptamil enthielt damals verschiedene Zuckerarten. Ich weiß nicht... vllt. haben die ihre Rezeptur zwischenzeitlich mal geändert...

Folgemilch ist allgemein nicht so nährstoffreich wie Anfangsmilch... sie wird relativ günstig hergestellt, da es für Folgemilch nicht so viele gesetzliche Bestimmungen gibt. Die Hersteller verdienen an der Folgemilch gut, besser gesagt sehr gut!! Und da man Folgemilch ja nur noch 1-2 mal täglich füttert, ist es egal, welche Sorte man nimmt... die Kinder bekommen alles was sie brauchen auch über die Beikost. Auch das Argument "Probiotisch" ist für mich nicht mehr so wichtig, wenn ich an Folgemilch denke... für mich gibts keinen Grund Folgemilch teuer zu kaufen! Denn Folgemilch ist nur ein kleiner Baustein im täglichen Essen. Bei Anfangsmilch ist das wieder anders... davon nehmen die Kinder pro Tag viel mehr zu sich und da sollte man schon drauf achten, dass man eine gute Milch hat und dass diese auch gut vom Kind vertragen wird.

LG, Andrea

@nanie

Antwort von meryam1 - 10.10.2008

Ich glaube sie will auf eine andere 2er umsteigen! Jaja leider gibt es immer noch zuviele Werbespot- Finanzierer!


LG
Meryam

sorry sollte nani82 heissen:-)

Antwort von meryam1 - 10.10.2008

ot

Re: @anjos

Antwort von Hotsprings - 11.10.2008

Du sprichst mir aus der Seele.

Bei uns sind es seit 6 Wochen im Höchstfall 1 Flasche morgens mit 200 ml und 1 Flasche abends mit 100 ml, das ist in etwa 1/3 davon, was er getrunken hat, als er nur Milch getrunken hat.

Meiner bekommt ja schon 3 Breimahlzeiten und wir machen die ersten Versuche mit Familienkost.

Und die preislichen Unterschiede sind schon heftig. Ich habe noch bis Ende Oktober was von der Aptamil, wenn die dann wirklich so heftig teuere werden wird, dann stelle ich um.

Wir überlegen grade ob es die Bebivita oder die Alete sein soll.

Re: @anjos

Antwort von anjos - 12.10.2008

Bei uns hat der Hipp-Versuch heut abend gut geklappt... unsere Maus wird nächste Woche 4 Monate alt. Von der Aptamil Pre hab ich noch für 6 Wochen was vorrätig... abends gabs bislang die Aptamil 1 und gibts jetzt die Hipp 1... wenn die kleine das gut verträgt, stellen wir in ca. 6 Wochen, also wenn die Aptamil alle ist, komplett auf Hipp (tagsüber Pre, abends 1er) um. Ich denke, dass wir spätestens kurz nach Weihnachten dann auch mit Beikost anfangen. Und wenn dann nur noch 1 Flasche am Tag auf dem Plan steht, werde ich wohl bei Hipp 1 bleiben.

Und bevor jemand fragt: wir füttern abends die 1er, weil unsere Tochter damit durchschläft... mit der Pre bräuchte sie nachts noch 1-2 Flaschen und würde die 1000-ml-Grenze dauerhaft überschreiten. Sie trinkt jetzt 4x täglich 230 ml... also insgesamt 920 ml. Würde ich tagsüber auch die 1er füttern, kämen wir mit Mühe noch auf 3 Flaschen. Somit ist die Misch-Lösung für uns das beste :)

LG, Andrea

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.