Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

an alle mamis!!was sagt ihr dazu??

Frage von melli_24 - 10.01.2007

hallo leute

ich habe mal ne frage..von meiner freundin die tochter ist nun 13 wochen alt und bekommt spezial nahrung,wegen lactose in tolerans und da gibt es keine folgemilch von und die kleine wird nicht mehr richtig sat und jetzt sagten ihr arzt und auch hebamme,sie solle ganz ganz langsam anfangen obst zu füttern!!
darf man das denn??ist das nicht schädlich so früh??
mein sohn ist erst 11 wochen und deswegen kenne ich mich nicht damit aus!!
was sagt ihr dazu??
lg

Re: an alle mamis!!was sagt ihr dazu??

Antwort von Andrea80 - 10.01.2007

Hallo...

wenn der KiA sagt, das ist ok, dann ist das auch so. Aber man muss ganz vorsichtig sein. Ich gehöre, was Beikost angeht, auch zur Rabenmutter-Fraktion... habe schon mit 3 Monaten angefangen, meiner Tochter Beikost zu geben, weil sie mit der Milch nicht satt wurde (sie hat 300 ml und das dann 5x am Tag getrunken, über einen längeren Zeitraum). Sie bekam Pre tagsüber und abends 1er. Ich sollte nicht komplett auf 1er umstellen, weil sie davon mindestens genausoviel getrunken hat wie von der Pre. Meine KiÄ meinte, es gäbe eben Babys, die schon früher Beikost brauchen!

Aber wie gesagt... immer nur in Absprache mit dem Kinderarzt und ganz vorsichtig an die Sache ran gehen!!!

LG, Andrea

Ernaehrung bei Lactose Intoleranz

Antwort von vroni_rub - 11.01.2007

Eine Lactose Intoleranz bei Saeuglingen ist EXTREM selten im Gegensatz zur doch haeufig vorkommenden Allergie gegen Kuhmilcheiweiss in diesem Alter. Da kennen sich natuerlich nicht viele Leute mit aus. Ich hab auch noch kein Baby persoenlich kennengelernt. Da ist eben Spezialnahrung angesagt. Kann mir schon vorstellen, dass alle allgemeinen Empfehlungen zur Einfuehrung der Beikost in so einem Ausnahmefall auch nicht unbedingt gelten.

Allerdings versteh ich in diesem Fall auch nicht warum ausgerechnet Obst zugefuettert werden soll. Da frag ich mich, ob es sich in diesem Fall nicht doch um ein Missverstaendnis deinerseits ob der Lactose Intoleranz handelt und es sich nicht doch um ein anderes Problem dreht?

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.