Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Ach, Mädels...

Frage von Aurore - 23.11.2007

Im Stillforum müssen sich die Langzeitstillerinnen dafür rechtfertigen, dass sie noch stillen, hier rechtfertigen sich die Fläschchenmamis dafür, dass sie die Flasche geben - was ist denn los??? Verfrühter Weihnachtskoller??!

Es ist doch völlig normal und legitim, dass in einem Forum verschiedene Standpunkte vertreten werden, dazu ist es doch da: um sich auszutauschen, um zu diskutieren! Nicht, damit eine sagt: "Man macht das so und so" und alle anderen beifällig nicken... Wenn ihr bei dem einen oder anderen Thema wisst, dass ihr Euch dabei schnell angegriffen fühlt, dann überlest es doch besser, als Euch hier in Streitereien zu stürzen!

Ich bin übrigens Stillmami und ich weiß, dass Stillen nicht immer nur Zuckerschlecken ist und man durchaus den Gedanken haben kann "Wäre das schön, wenn jetzt jemand das Fläschchen geben könnte", aber ich hab' bis jetzt "durchgehalten" (klingt viel negativer, als ich es meine, ich empfinde das Stillen nach wie vor als sehr schön!).

Es gibt doch aber auch Mamis, die hier ins Fläschchenforum kommen, weil Kinderarzt, Schwiegermutter oder sonstwer ihnen zum Abstillen geraten haben. Oft aus Gründen, diein Wirklichkeit keine sind... Diese Mamis würden dann nicht aus Überzeugung die Flasche geben, sondern weil sie mehr oder minder dazu gedrängt wurden. Ist es da nicht legitim, dass hier auch mal die Stillmamis zu Wort kommen und diesen Müttern Mut machen, es vielleicht doch nochmal mit dem Stillen zu versuchen?

Bitte, Mädels, versucht doch einfach mal, die Position der Anderen zu verstehen und nicht immer gleich beleidigt zu sein, wenn diese nicht mit Eurer eigenen übereinstimmt...

LG

Aurore

*Daumen hoch*

Antwort von Felis - 23.11.2007

Guter Beitrag.

Ich denke das Problem ist, dass wenn hier Beiträge geschrieben werden, wie "Die Probleme hatte ich auch, halte durch, das ist kein Grund abzustillen!" verstehen einige 'Flaschenmamis' darin eine Kritik an sich selber, weil sie vielleicht an gleicher Stelle aufgegeben haben. Sie würden an dieser Stelle lieber schreiben "Ich kann deine Probleme so gut verstehen, mir ging es auch so. Gib ruhig die Flasche, deinem Kind wird das nicht schaden." und ich denke, dass viele, die hier um Rat fragen, auch lieber letzteren Beitrag lesen würden, als ersteren.

Ideal wäre es, wenn 'Flaschenmamis' soviel Selbstbewusstsein besitzen würden zu sagen "Ich habe mich bewusst für die Flasche entschieden, ich stehe dazu und es macht mir auch nichts aus zu wissen, dass andere Mütter die gleichen Probleme hatten und trotzdem weiter gestillt haben. Für mich war es die richtige Entscheidung."

Dann könnten sie auch den Müttern Mut machen weiterzustillen, die wirklich eigentlich noch nicht auf's Fläschchen umsteigen wollen. Und dann wäre es auch kein Problem, wenn diese Mütter hier auch mal einen Stilltipp bekommen. Denn dann würde man sich gegenseitig gönnen, den Weg gefunden zu haben, der einem am angenehmsten ist.

Re: Ach, Mädels...

Antwort von Nicole*** - 23.11.2007

Ich rechtfertige mich hier nicht, ich wollte lediglich einen "Erfahrungsaustausch", den ich ja auch bekommen habe. Bin sonst nie im Fläschchenforum, weil wir damit längst durch sind!

Besser formuliert...

Antwort von Felis - 23.11.2007

Ersetze "am angenehmsten" durch "den man für den richtigen hält". Weder Stillen noch Flasche sind ja wirklich immer "angenehm" ;-)

ich mache den anfang!!

Antwort von henry06 - 23.11.2007

ich habe mich bewusst für die flasche entschieden, weil:

ich von anfang an nicht stillen wollte, mich aber von anderen bequastchen lassen habe.

ich dann nach 4 milchstaus mit jeweils 40 grad fieber und das über 5 tage gemerkt habe, dass dies weder mir noch dem kind was bringt.

-----------------------------------------------------
im nachhinhein:

meine riesen brüste mir total peinlich waren und ich diese niemals in der öffentlichkeit gezeigt hätte!

ich meinen kleinen als ich so hoches foeber hatte auch mal meinen eltern/schwiegereltern geben konnte, um eine nacht durchzuschlafen!

ich stehe dazu und werde es bei meinem zweiten kind von anfang an so machen.

geärgert hat mich andreas beitrag nur, weil er einfach nicht angebracht war!

lg sylvie

Re: ich mache den anfang!!

Antwort von heini1712 - 23.11.2007

Hallo,
wollte nur mal anmerken, daß sich nicht alle bewußt für die "Pulvermilch" entschieden haben und deswegen sich bestimmt immer angegriffen fühlen werden.
Ich habe mich zwar auch nicht bewußt dafür entschieden, aber stehe nun endlich dahinter. Ich hätte gerne gestillt und habe auch alles versucht, es ging aber leider nicht. Hatte arg damit zu kämpfen. Nun bin ich aber Flaschenmama und sehe auch Vorteile darin.
Außerdem kann ich jetzt die Stillmamas in meiner Krabbelgruppe aufklären, wenn sie nach´m abstillen zur 2er Milch greifen ;o)

Lieben Gruß und denkt dran: Nicht jede ist mit einem super Selbstbewußtsein hier unterwegs.
Gitte

Re: ich mache den anfang!!

Antwort von Felis - 23.11.2007

Aber irgendwann trifft man doch die Entscheidung "Bis hierhin habe ich gekämpft, aber das ist nun meine persönliche Grenze, ich wechsle jetzt zur Flasche." Wenn man sich bewusst macht, dass das eine persönliche Entscheidung ist, dann kann man auch selbstbewusster damit umgehen, oder? Und dann muss man auch nicht immer wieder beweisen und rechtfertigen "Ich hatte diese und jene unüberwindlichen Probleme." Es wird immer jemanden geben, der die gleichen Probleme hatte und doch irgendwie weitergekommen ist, das ist wie überall im Leben. Wenn man sich auf die Art die Bestätigung sucht, dass die Entscheidung die richtig war, kann das nur schiefgehen.

Re: ich mache den anfang!!

Antwort von almut72 - 23.11.2007

Bin traurig, dass ich abstillen musste. Hatte die gleiche Scheiße wie die Henry-Mama. Das ist der Horror. Aber so ist es eben.
Schön, wenn wir alle weiterhin nur diese Problemchen haben, oder? Ich wünsche es uns!
Und an felis: Deine Antworten sind immer spitze, egal zu welchem Thema! Lustig, dass du auch in DD wohnst!

ähm...

Antwort von Felis - 23.11.2007

Sorry, ich steh gerade auf dem Schlauch, meintest du das jetzt ironisch oder nicht? Ich bin schon total forumsgeschädigt, was das betrifft...

Na jedenfalls, Grüße von Dresdnerin zu Dresdnerin ;-)

Re: ähm...

Antwort von almut72 - 23.11.2007

Nee, ausnahmsweise war das ganz ehrlich gemeint und kam von ganzem Herzen!
Lese hier schon länger -man hat ja so seine liebe Not mit den Kleinen- und bin erst gestern zum "Besserwissen" übergegangen... War jetzt auch nur Spaß. Hilfe, du hast Recht, man wird paranoid!

Re: ähm...

Antwort von Felis - 23.11.2007

OK, na dann lieben Dank :-)

So, bin gerade fertig geworden für heute, Feierabend *heimgeh*

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.