Startseite Forenarchiv Fläschchennahrung
Fläschchennahrung

Beitrag aus dem Forum Fläschchennahrung

Abstillen

Frage von svennj - 14.10.2008

Hallo,

habe jetzt 5 1/2 Monate voll gestillt und wegen chronisch entzündeter Brustwarzen entnervt aufgegeben. Mein Sohn findet das garnicht schön, aber so ist es nun mal eben. Seit drei Tagen bekommt er nun nur noch das Fläschchen, allerdings mit mäßigem Erfolg. Am ersten Tag klappte es mäßig und er bekam nachts noch die Brust. Am zweiten Tag war es echt ok, die Trinkmenge bei ca 150 ml/Flasche und er machte einen satten und zufriedenen Eindruck. Heute will er irgendwie noch gar nicht. Heute nacht gab´s im Bett auch die Flasche, das war noch ok, heute morgen um 5 Uhr gab ich ihm dann die Brust, hatte so heftig Druck... und seither hat er nur noch 2X je 40 ml getrunken. Man könnte gerade meinen er ist in Lauerposition und versucht solange durchzuhalten bis ich nachgebe und er wieder die Brust bekommt. Der Druck läßt allerdings sehr stark nach... und ich möchte auch abstillen. Was meint ihr, wie lange braucht es, bis mein Kleiner "normal" aus der Flasche trinkt. Habt ihr mir vielleicht noch Ideen, wie ich es ihm so angenehm als möglich machen könnte. Ich möchte auch nicht sofort wieder die Milchmarke wechseln (er bekommt Milasan 1, das trinkt meine Tochter (21Monate) heute noch), ab wann sollte ich mir ernsthaft sorgen machen. Wenn die Windel trocken bleibt, wenn er abnimmt,.... Brauche etwas Beruhigung... Danke.

Re: Abstillen

Antwort von Emma25 - 15.10.2008

Hast schon mal versucht ob er trinkt wenn jemand anders ihm das Flascherl gibt? LG

Re: Abstillen

Antwort von Laurin - 15.10.2008

Hallo! Ich habe auch gerade vor zwei Wochen nach 3 Monate voll stillen abgestillt. Ich habe es so gemacht dass ich erst mal ein paar Tage ihn immer erst gestillt habe solange er an der Brust trinken wollte und ihm danach noch eine flasche gegeben. Nachts habe ich ihn nur gestillt. Dann habe ich ihm am Tag keine Brust mehr gegeben, nur noch nachts. Das auch ein paar Tage und dann komplett die Flasche. Das ganze dauerte knappe zwei Wochen und hat super geklappt. Mein Sohn hat keine Brust-Entzugserscheinungen. Hatte dadurch auch nicht so einen starken Druck in der Brust. Habe in den letzten Tagen noch Salbeitee getrunken weil immer noch soviel Milch rauskam und das ist inzwischen auch gut. Kommt kaum mehr milch und Druck ist gar keiner mehr da. LG

Re: Abstillen@Emma25

Antwort von svennj - 15.10.2008

Ja. Ich glaube der Kleine muß erst lernen wie man aus der Flasche trinkt.
An der Brust mußte er immer ansaugen und hat dann nur genuckelt, da ich immer sehr viel Milch hatte brauchte er nie viel Kraft zum Trinken. Jetzt muß er halt die ganze Zeit saugen und das begreift er so langsam.
Heute war´s auch echt schon viel besser. Um 7.30 hat er 70 ml und um 11.30 dann 150 ml getrunken. Ich denke das wird. Inzwischen ist er auch nicht mehr ganz so beleidigt mit mir, da ich ihn trotzdem bei mir im Bett schlafen ließ und heute morgen schon die ganze Zeit herumgetragen habe.
Es geht bergauf, Danke!!!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Fläschchennahrung  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.