Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Erziehung Expertenforum
 

Beitrag aus dem Forum:

Dipl.-Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Vom Groß- und Starkwerden

Fragen rund um die Erziehung vom
Kleinkind- bis ins Grundschulalter
beantwortet auf dieser Seite

Sylvia Ubbens

Dipl.-Sozialpädagogin
 

Kampf beim An-und Ausziehen

Frage von Snowflake1984  -  20.11.2019
Hallo Frau Ubbens!

Meine Tochter macht so ein Theater beim Aus- und Anziehen jeden Morgen, jeden Abend, jedes Mal wickeln - immer. Sie lacht und strampelt was das Zeug hält. Läuft davon, windet sich in alle Richtungen. Ich weiß einfach nicht was ich machen, wie ich reagieren soll. Zeit planen wir e schon genug ein, ich warte oft etwas zu, lasse sie herumlaufen in der Hoffnung dass sie sich beruhigt, ist ihr aber egal. Sobald ich sie mir schnappe um sie dann doch endlich fertig zu machen jedes Mal das gleiche Theater wie oben beschrieben: Strampeln, winden, lachen, umdrehen, versuchen davonzulaufen. Wenn ich laut mit ihr schimpfe lacht sie mich auch nur aus. Ganz toll ist es wenn sie auch noch groß in die Hose gemacht hat. Etwas einfacher wäre es am Wickeltisch weil sie da zumindest nicht davon kann. Da ich aber in der 25. Woche schwanger bin, sollte ich das Heben und Tragen meiner bereits 14kg schweren knapp Zweijährigen Tochter so oft wie möglich vermeiden laut meinem Gyn und meiner Hebamme. Ganz vermeiden ist ohnehin unmöglich. Wir quälen uns deshalb auf der Coutch oder am Boden obwohl ich mir nicht sicher bin ob das schonender ist für mich mit dem tausendmal aufstehen, Kind holen, irgendwie versuchen festzuhalten und ihr Windel und Gewand rauf zu kriegen. Sie hat mich auch schon oft wirklich schmerzhaft in den Bauch getreten und der ewige Kampf geht mir echt an die Substanz.
Wie verhält man sich in so einer Situation am Besten. Verstehen tut sie ja noch nicht alles also gehen auch Verbote gar nicht bzw Drohungen auch schlecht.
Ich wäre sehr dankbar über ihren Ratschlag.

Vielen Dank im Voraus

Kampf beim An-und Ausziehen

Antwort von Sylvia Ubbens  -  21.11.2019
Liebe Snowflake1984,

lassen Sie Ihre Tochter nicht mehr weglaufen, wenn Sie der Meinung sind, dass gewickelt, an- oder ausgezogen werden muss. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Tochter nicht mitten aus dem Spiel reißen, wenn Sie sie wickeln, an- oder ausziehen möchten. Gehen Sie zu ihr, nehmen sie an die Hand und gehen mit ihr zum Wickeltisch. Erklären Sie Ihr Vorhaben auf dem Weg mit wenigen Worten. Einmal in Ruhe auf den Wickeltisch gesetzt, wird, wie Sie schon vermuten, sicherlich viel entspannter sein, als das Wickeln auf dem Sofa und dem vorherigen Hinterherlaufen. Die ersten Male wird Ihre Tochter sicherlich noch versuchen zu "fliehen", doch dann verstehen, dass Protest keinen Sinn macht und Sie ihr "Spiel" nicht spielen wollen.

Viele Grüße Sylvia

Kampf beim An-und Ausziehen

Antwort von Rotkehlchen  -  22.11.2019
Noch ein paar Überlegungen, wie du es vermeiden kannst, deine Tochter auf die falsche Art und Weise zu heben:

Frau Höfel hier im Hebammen-Forum rät immer, zum Heben in die sog. Combat-Stellung zu gehen (im Ausfallschritt auf ein Knie), dann das Kind auf den Oberschenkel zu setzen, nah an den Körper zu ziehen und dann aufzustehen.

Mit knapp zwei dürfte deine Tochter aber ja auch schon alt genug sein, um eine Trittleiter/einen Tritthocker hochzuklettern, den du neben den Wickeltisch stellst. Viele Kitas haben ja solche Treppen an den Wickeltischen, damit die Erzieher sich nicht den Rücken kaputt machen vom ständigen Heben der etwas älteren Wickelkinder.
Je nach Höhe des Tritts kommt sie damit entweder bis auf den Wickeltisch ode du müsstest dich jedenfalls nicht bücken, um sie vom Boden aus hochzuheben, sondern bräuchtest sie nur vom Tritt auf den Wickeltisch heben.

Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.