Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Erziehung Expertenforum
 

Beitrag aus dem Forum:

Dipl.-Sozialpädagogin Sylvia Ubbens

Vom Groß- und Starkwerden

Fragen rund um die Erziehung vom
Kleinkind- bis ins Grundschulalter
beantwortet auf dieser Seite

Sylvia Ubbens

Dipl.-Sozialpädagogin
 

Essen

Frage von Elke74  -  12.09.2006
Hallo Frau Schuster,
meine Tochter ist jetzt 17 Monate alt. Wenn wir mittags z.B. Gemüssesuppe essen, ißt sie ca. 8 Löffel und schmeißt danach den Löffel auf dem Boden. Sie bekommt dann das nächste Essen z.B. Nudel mit Soße - ißt und schmeißt dann wieder den Löffel weg. Dann bekommt sie meistens noch Gemüse. Sie matscht herum, wirft essen auf dem Boden und wenn ich sage, sie soll es nicht machen, schaut sie mich an und macht es trotzdem. Habe ihr auch schon einmal einen kleinen klapps auf die Hand gegeben. Unser Küchenboden ist nach dem Essen ein reines Schlachtfeld. Essen und 4 Löffel liegen am Boden. Ist das in diesem Alter normal oder wie kann ich ihr das abgewöhnen???
Vielen Dank.
Elke

Essen

Antwort von Rike_HRO  -  13.09.2006
Hallo,
bekommt sie die suppe, die nudeln und das gemüse hintereinander in einer mahlzeit oder sind das verschiedene mahlzeiten?


ich würde folgendes tun:
wenn sie den löffel auf den boden wirft, einmal aufheben und sagen: wenn du das nochmal tust ist dein essen vorbei.
wenn sie es dann nochmal tut, sie vom stuhl heben und aus der küche bringen. Ihr also deutlich machen, dass das was sie tut nicht i.o. ist und dass das folgen hat, nämlich kein essen mehr zu bekommen.
und keine angst-sie hungert nicht, wenn sie mal ein mittag nicht gegessen hat. dafür umso mehr dann zum abendbrot. :)

hat bei unserem geklappt, allerdings mit sehr sehr sehr viel geschrei und nervenaufreibenden Essszenen.
nach ein paar mal hatte er es "geschnallt".
Also durchhalten. alles wird gut!
viel glück!

Essen

Antwort von Ch. Schuster  -  13.09.2006
Hallo Elke
Vermutlich erfordert das Selber-Essen noch eine sehr hohe Konzentration, die bei Ihrer Tochter rasch nachlässt, sodass Sie einmal ausprobieren sollten, sie 3 Löffel voller Stolz SELBER essen zu lassen, um sie anschließend zu füttern.
Schmeckt ihr die Suppe usw. nicht, weisen Sie sie vorher darauf anschaulich hin, dass sie dann den Löffel neben den Teller legen darf.
Wirft Sie den Löffel aber Grenzen testend auf den Boden, scheint sie keinen Hunger mehr zu haben, sodass für sie die Mahlzeit konsequent beendet wird, wie Rike schon ein wenig ausführlicher beschrieben hat.
Da Kleinkinder erst durch Wiederholungen lernen, rate ich Ihnen, sich stets begründet konsequent zu verhalten.

Viel Erfolg, liebe Grüße und: bis bald?

Essen

Antwort von Elke74  -  13.09.2006
Hallo,
ja, die Suppe - Nudeln - und Gemüse bekommt sie hintereinander und nach jedem Essen oder zwischendurch wirft sie den Löffel am Boden.
Danke für Euren Rat. Werde es ausprobieren.
Grüße Elke

Hier kostenlos anmelden!
Kostenlose Anmeldung für Rund-ums-Baby
Rund-ums-Baby und die ersten Kinderjahre: mitdiskutieren, Fragen stellen an Experten, Freunde finden und vieles mehr ...!


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.