Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Ernährung in der Schwangerschaft
 

Beitrag aus dem Forum:

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa
Fragen rund um die gesunde

Ernährung in der Schwangerschaft

beantwortet auf dieser Seite

Prof. Dr. med. Serban-Dan Costa

Chefarzt und Direktor der
Universitätsfrauenklinik Magdeburg

 

Toxoplasmose durch Sand und Erde

Frage von mariniballerini  -  20.09.2016
Guten Abend Herr Prof. Dr. Costa, da Sie immer so toll helfen, bitte ich auch dieses Mal um Ihre Einschätzung.

Vergangen Freitag verbrachten wir einen Nachmittag/Abend am Rheinstrand in Rodenkirchen. Es gab eine Pinata und die Süßigkeiten landeten natürlich in Sand und Erde. Ich hatte regen Appetit und aß reichlich davon. Sie waren verpackt, aber trotzdem hatte ich dann Sandkörner im Mund und hab sie leider tapfer runter geschluckt. Ich weiß dass man sich nach dem Kontakt mit Sand und Erde die Hände waschen soll. Das ging am Strand leider auch nicht gut. Nun habe ich von den Süßigkeiten gekostet und in meiner hysterischen Schwangerenwelt läuten die Alarmglocken. Ausserdem habe ich Sand ins Auge bekommen. Wie hoch ist ein Risiko einzuschätzen, sich so mit Toxoplasmose zu infizieren? Katze gibt es in Köln und vor allem am Sand natürlich auch. Ist meine Sorge unbegründet? Am Donnerstag habe ich die Vorsorge und ein Toxoplasmose Test ist geplant. Allerdings reichen 6 Tage sicherlich nicht aus für einen Nachweis, oder? Wann sollte ich ggfl. den Test wiederholen, damit entsprechend reagiert werden kann? Ich bin heute in der 20 Woche angekommen und hörte, dass grade jetzt eine Infektion folgenschwer sein könnte oder bin ich fehlinformiert? Im Netz steht viel Mist. Kennen sie eine Seite mit verlässlichen statistischen daten?
Natürlich werde ich das auch mit der Gynäkologie besprechen, aber ein weitere Meinung ihrerseits wäre mir sehr wichtig, zumal die Gynäkologin zwar sehr kompetent erscheint, aber Ängste als übertrieben belächelt.

Herzliche Grüße

M. Schulz

Toxoplasmose durch Sand und Erde

Antwort von Prof. Costa  -  23.09.2016
Theoretisch kann man sich mit Toxoplasmen infizieren, wenn man mit verschmutzten Sand in Kontakt kommt. Die Inkubationszeit der Toxoplasmen dauert in der Regel 2-3 Wochen und es wäre besser, wenn Sie den Test erst etwas später machen lassen, um auf Nummer sicher zu gehen. Das dürfte kein Problem sein - es ist ja nur eine Blutentnahme.

Aber das Risiko schätze ich als absolut minimal ein, es dürfte so gegen Null gehen... Da ich weiß, "wie Schwangere ticken", werden auch Sie beruhigt sein, wenn der Test negativ (für Sie positiv...) ausfällt....

Schwangerschafts-Newsletter
 


     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.