Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Was steckt dahinter?

Frage von papillon74  -  25.05.2010
Lieber Dr. Posth,
Sie haben uns schon oft bez. unseres Sohnes geholfen. Wir sind sehr froh, daß es Sie und dieses Forum hier gibt. Diese Unterstützung ist Gold wert. Vielen Dank dafür.
Nun haben wir noch eine Frage. Unser Sohn, jetzt 19 Monate, leidet schon immer unter schlechtem Stuhlgang (Ern. ausgew., Ballastst. reich, lange Mutterm.) DH es fällt ihm teilweise sehr schwer und er hat Schmerzen. Nachdem es 2 Mal zu so heftiger Verst. gekommen ist, daß er ins KH musste, hat uns der KA Forlax verschrieben, das sehr gut hilft. Doch trotzdem ist es noch manchm. so schlimm, daß wir ein Zäpfchen o. Babylax machen müssen, was sehr schlimm für ihn ist. Er wehrt sich und weint schrecklich. Doch wir müssen es dann machen. Kann das psych. Folgen haben? Und was könnte hinter der Verstopfung stecken? Körperl. ist alles ok. Waren auch schon beim Gastroent.
Ausserdem ist er seit 4 Wochen extrem anhänglich. Er will nur bei mir und auf dem Arm sein. Besserung ist nicht in Sicht. Eine Phase? VD u LG

Was steckt dahinter?

Antwort von Dr. Posth  -  29.05.2010
Antwort kommt noch heute

Was steckt dahinter?

Antwort von Dr. Posth  -  29.05.2010
Hallo, was Sie mir nicht sagen ist, ob Ihr Sohn noch die Windel oder schon auf´s Töpfchen geht. Gehe ich davon aus, dass er noch die Windel hat und noch nicht in irgendeiner Weise mit Sauberkeitserziehung begonnen worden ist, muss tatsächlich immer auch erst an eine organische Ursache gedacht werden. Wie war das eigentlich im Säuglingsalter bei Ihrem Sohn? Ist z.B. ein Morbus Hirschsprung abgeklärt worden?
Wurde doch schon von Ihnen mit Sauberkeitserziehung begonnen, stehen Probleme mit Stuhlverhaltung und Obstipation (sog. habituelle Obstipation) mit der seelischen Entwicklung in Zusammenhang. Vielleicht schreiben Sie dazu noch einmal, damit ich Ihnen besser raten kann. Viele Grüße
PS. Makrogole sind zwar aktuelle en vogue, für Kinder aber nicht ausreichend gestestet. Wenn man Laxantien nehmen muss, dann immer noch besser Lactulose Präparate und vor allem die Kinder viel trinken lassen.



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.