Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Was sind eindeutige Zeichen einer gelungenen Eingewöhnung?

Frage von jippelchen  -  10.01.2011
hallo
in bezug auf meine letzte mail meinte ich dass ich besorgt bin dass das kitapersonal die eingewöhnung zu kurz ansetzten wird, meine to sich also scheinbar wohlfühlt es aber nicht wirklich so ist weil sie zu wenig zeit hatte und z.b paar wochen später nit mehr hin will ich muss ja dann trotzdem zur arbeit!. haben viele mütter berichtet. wie kann ich da rangehen und bei der leitung argumentieren? was sind eindeutige zeichen einer gelungenen eingwöhnung....?ich bin sehr skeptisch was das ganze anbelangt, allerdings muss ich im august wieder arbeiten gehn. da wird meine to 3 jahre u 2 mo haben.

meine to kennt die räume der kita von der krabbelgruppe alle 2 wochen. kann ich trotzdem auf eine "lange" und sichere eingewöhnung beharren auch wenn wir in rlp wohnen, da sind die kitas kostenfrei, demzufolge ist es zwar eine dienstleistung aber nicht 1 die ich bezahle.

danke für ihre hilfe, u frohes neues jahr

Was sind eindeutige Zeichen einer gelungenen Eingewöhnung?

Antwort von Dr. Posth  -  10.01.2011
Hallo, Ihr Anrecht auf eine kindgerechte und pädagogisch gut geeignete Kindertagesbetreuung ist unabhängig vom Bezahlen. Nur mit dem Bezahlen lässt sich argumentativ natürlich Druck machen.
Wenn ein Kind die Ki-ga-einrichtung schon aus frührern Gruppen kennt, ist das auf jeden Fall von Vorteil. Da Kinder ihre Aufenthaltsräume innerlich regelrecht besetzen, haben sie von der Bekanntsein schon einen gewissen Profit. Aber noch wichtiger ist natürlich der Bekanntheitsgrad und die die Zuneigung zu der oder den Erzieherinnen. Wenn sich ein Kind an eine Erzieherin wendet, um von ihr getröstet zu werden oder um sich von ihr wickeln, füttern oder auf die Toilette bringen zu lassen, dann ist das ein sicherer Vertrauensbeweis. Auf solche Zeichen sollten Sie achten. um zu erkennen, ob Ihre Tochter im Ki-ga auch wirklich "angekommen ist." Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.