Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

verschlucken und Fortbewegung

Frage von spoleto  -  11.10.2004
Hallo Hr. Dr. Posth

Unser 1-jähriger Sohn, verschluckt sich sehr oft, bei der Aufnahme der festen Nahrung. Wenn wir ihm das Essen vom Tisch geben, sind die Stücke nicht all zu gross. Ansonsten bekommt er die altersentsprechenden Gläschen. Was können wir unternehmen, damit er sich nicht so oft verschluckt? Ehrlich gesagt, glaube ich, dass er einfach ein wenig zu faul ist, um die Nahrung richtig zu zerkauen.
Zudem hat unser Sohn nie gerobbt oder gekrabbelt. Er rollt. Das ist für mich eine ganz normale Fortbewegungsart. Meine Bekannten meinen, er sollte in diesem Alter sich bereits an den Möbeln hochziehen, gar alleine die ersten Gehversuche machen. Da ich ihn selten auf die Beine stelle, könne er keine Kraft in diesen entwickeln. Darum können er noch nicht gehen. Ich bin überzeugt, dass er einfach noch nicht so weit ist und erst später gehen lernen wird. Es ist doch richtig, dass ich ihn nicht dauernd auf die Beine stelle, oder?

Vielen Dank für Ihre Antwort.

verschlucken und Fortbewegung

Antwort von Andrea6  -  12.10.2004
Rollen ist eine ganz normale Fortbewegungsart - allerdings in der Regel für wesentlich jüngere Kinder. Auch diejenigen, die das Krabbeln überspringen setzen sich selber hin und ziehen sich anschließend an Gegenständen hoch, um dann an ihnen entlangzulaufen und später freihändig. Davon scheint Dein Kind noch sehr weit entfernt zu sein. Ich würde ihn dem Kinderarzt vorstellen (die U6 müßte doch mit einem Jahr schon gemacht sein- was hat er denn gesagt?) um sicher zu gehen, daß Dein Kind "nur" ein Spätzünder ist oder ob ev. doch eine ernsthafte Entwicklungsverzögerung vorliegt.

verschlucken und Fortbewegung

Antwort von Dr. Posth  -  13.10.2004
Hallo, hat Ihr Sohn denn schon genug Zähne, mit denen er abbeißen und etwas kauen könnte? Aber gewöhnlich sind auch die Kiefer hart genug, um eine ausreichendes Kauen zu ermöglichen. Es ist erfahrungsgemaäß besser, daß das Kind sieht, was es ißt und unterscheidet in Breikost und z.B. Brot. Breie mit "Stückchen" sind nicht sehr beliebt.
Mit 1 Jahr nur zu rollen, entspricht nicht mehr der normalen koordinativen Entwicklung. Sie sollten Ihren Sohn unbedingt dem KiA/KIÄ vorstellen, damit Krankengymnastik auf neurophysiologischer Basis verordnet werden kann. Ihn hinzustellen nützt überhaupt nichts, wenn er noch keine Koordination in den Hüftgelenken und Beinen besitzt. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.