Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Tagesschlaf

Frage von tanja36  -  11.12.2006
Lieber Hr.Dr. Posth!

Marie ist nun 4.5 Monate jung und sie schläft nachts schon 10/11 Stunden am Stück, sie hat sehr früh längere Zeit am Stück geschlafen.
Auch das Einschlafen ist überhaupt kein Problem mehr (Wiege neben unserem Bett). Bis vor drei Wochen hat sie noch bei uns im Bett geschlafen. Also, alles prima. ABER: Tagsüber ist sie ja auch mal müde, aber da kann ich sie nicht in ihr Bett legen (Protest), obwohl ich sehe wie müde sie ist. Durch Zufall habe ich nun herausgefunden, dass der Staubsauger hilft. Ist sie müde und findet nicht in den Schlaf, brauch ich nur ne Runde zu saugen und schon schläft sie. Ist das denn ok? Sie wird sofort still und döst ein.
Warum ist das denn so, dass das einschlafen tagsüber nicht funktioniert? Und warum hilft dann der Staubsauger?
Auf dem Arm klappt es, aber ich habe solche Rückenschmerzen vom vielen Tragen. Und wehe ich leg sie dann hin, dann ist sie sofort wach und wütend :-)!

Vielen Dank für Ihre tolle Arbeit!!!
Viele Grüße,
T.

Tagesschlaf

Antwort von Dr. Posth  -  15.12.2006
Hallo, ein paar Fragen weiter unten habe ich einer Mutter das Bedrüfnis des Säuglings erklärt, Getragen zu werden. Auch in meinem Langtext, Teil 1, link oben links steht ganz viel dazu drin. Nach dem Saugen ist das Getragenwerden das zweitbeste Beruhigungsprinzip in der menschlichen Natur. Das beste ist es hinsichtlich der sozialen Bindung. Saugen kann ein Mensch zur Not noch alleine. Fürs Getragenwerden braucht er immer einen Partner. Bindung entsteht also auch durch das Getragenwerden. Eintönige Gräusche sind allerdings auch einschläfernd und so betrachtet beruhigend. Wenn es Ihrer Tochter gelingt, auf diese Weise auch einmal am Tage in ihrer Wiege einzuschlafen, sollte das erlaubt sein.
Eine sanfte Musik ist dafür aber etwas geeigneter, wie ich finde, da hierbei auch das menschliche Bedürfnis nach Kultur befriedigt wird. Damit kann man nicht früh genug anfangen! Es muß auch nicht immer Mozart sein oder die Mondscheinsonate von Beethoven. Ein Verwandter von mir schenkte mir ein Buch von Navid Kermani mit dem etwas groteskten Titel: Das Buch der von Neil Young Getöteten. Darin beschreibt er seine Endlosgänge mit seiner kleinen, schreienden Tochter, die schließlich nur noch zur Musik von Neil Young einschlief ... so wurden er und sie zum Fan von N.Y. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.