Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Nochmal malen, etwas anders gelagert...

Frage von Ulimama  -  28.07.2003
hallo dr. posth,

habe unten ihre antwort zum thema malen/sprechen bei dem 4jährigen mädchen gelesen...
folgendes möchte ich hierzu fragen: mein sohn (im sept. wird er 5) malt von allein fast nie und bei anregung durch uns sehr ungern und nicht ausdauernd, er malt nahezu ausschließlich kreise bzw. eier und lange gebogene striche, die er dann als straßen etc. benennt...keinerlei männlein oder geometrische formen, ist generell feinmotorisch einerseits desinteressiert, andererseits wohl auch nicht sooo geschickt.
sprachlich schon immer eher sehr weit einschließlich wortspielen und bewußtem gebrauch von dialekt obwohl er natürlich die hochdeutsche version kennt, zählt über 20 und kann oft eine zweistellige zahl die ihm als ziffern genannt wird benennen, nicht aber so leicht wenn er sie geschrieben sieht...

würden sie das auch abklären lassen oder erst mal laufen lassen? wie gesagt, es ist nicht so, daß er viel übung im malen hat und trotzdem nicht weit dabei ist, sondern er macht es auch kaum...

vielen dank und viele grüße

ulimama

Nochmal malen, etwas anders gelagert...

Antwort von like  -  28.07.2003
Na, ich denke, ich würde es abklären und jetzt mal ziemlich fördern - notfalls eben auch mit mehr Vehemenz ihm gegenüber - denn er muss ja evtl. (je nach Bundesland, aber in BaWü schon - Stichtag 30. September) nächstes Jahr in die Schule - und da würde ihm schlechte Feinmotorik beim Schreiben schon arg zu schaffen machen. Aber mit regelmäßiger Übung kann man da seeehr viel erreichen. Du hast ja noch mindestens ein Jahr Zeit.

Nochmal malen, etwas anders gelagert...

Antwort von Doris  -  29.07.2003
Ciao !
Mich hat malen als Kind nur sehr wenig interessiert, vorwiegend habe ich Kreise, Quadrate und Rechtecke gemalt. Der Rest war mir eher lästig. Nun ist es so, dass ich eine hohe mathematisch technische Begabung habe, von Beruf promovierte technische Physikerin bin und mich malen auch heute noch nicht interessiert. Mir fehlt dazu auch die Kreativität. Als ich älter wurde, habe ich vorwiegend Perspektiven gemalt, alles was halt technisch war. Vielleicht ist das bei Deinem Sohn auch so, wer weiss. Auf jeden Fall dachte meine Mutter, ich hätte ein Problem, weil ausser Kreisen und Quadraten nicht viel rauskam, sie sagte mir, dass sie nur deshalb nichts unternommen hatte, weil ich mir mit 4.5 das Lesen selbst beigebracht habe und dann das Thema Malen für mich ziemlich abgehakt war.
LG, Doris

Nochmal malen, etwas anders gelagert...

Antwort von Dr. Posth  -  29.07.2003
Hallo, die neurophysiologische Verbindung von Malen und Sprache erstreckt sich auf die feinmotorische Geschicklichkeit, nicht auf die Kreativität. Feinmotorik beim Sprechen ist Artikulation. Aber es gibt zahllose Kinder, die schlecht malen und trotzdem deutlich sprechen.
Malen kann man üben, und es gibt wohl auch keinen anderen Weg, als Übung. Feinmotorik kann man aber auch mit für solche Kinder interessanteren Sachen üben wie Knoten lösen, Einfädelspielen, Fingerspielen generell, Ausschneiden, Drähte biegen etc. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.