Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Eingewoehnung Kita - eigenes Bett - Flaschenentwoehnung-nachts

Frage von Flöckchen1202  -  04.03.2013
Hallo. Vielen Dank für Ihre Ratschläge. Eingewöhn. hat gut geklappt. Weint nicht, freut sich auf Kinder, strahlt beim Abholen. Die Milchfl. nachts lassen wir weg, isst jetzt tagsüber gut.beim Einschlafritual verdünnte Milch (sie ist eigentlich satt),zw. 5-6 Uhr eine Flasche (8.15 Uhr Frühstück in Kita). Seit 1 Wo schläft sie im eigenen Bett bei uns. Einschlafen problemlos,wacht aber gg.23 Uhr auf,will dann in mein Bett(hat bisher immer bei mir geschlafen) Beim Versuch, sie schlafend in ihrem Bett abzulegen, weint sie. Habe sie dann den Rest der Nacht bei mir gelassen (schläft seit 2 Tagen dann bis 5 Uhr durch, die Nächte davor waren extrem unruhig - teilw. 1,5 h wach). Ist das Gemeinsamschlafen Gewohnheit o. Bedürfnis (wg Stress). Wie (ggf. zu späteren Zeitpunkt) an ihr Bett gewöhnen? Wird die LL durch Nähe zu mir erschwert?

Eingewoehnung Kita - eigenes Bett - Flaschenentwoehnung-nachts

Antwort von Dr. Posth  -  05.03.2013
Hallo, hier im Moment ein klare Unterscheidung zu treffen, dürfte nahezu unmöglich sein. Da die Gewohnheit ja auch zur Beruhigung und inneren Absicherung beiträgt, dürfte Stress durch die begonnene Fremdbetreuung auf diese Weise mit abgemildert werden. Es wäre wahrscheinlich sinnvoll, die augeblickliche Lösung noch eine geraume Zeit weiterzuführen, da dadurch jetzt eine doch gut erträgliche Nachtsituation zustande gekommen ist. Aber nach vielleicht noch einmal 2 bis 3 Monaten wäre das Zurücklegen Ihrer Tochter nach dem nochmaligen Einschlafen im Elternbett anzustreben. Schließlich liegt Sie ja noch bei Ihnen im Schlafzimmer und kann sich jederzeit rückversichern, dass sie nicht allein ist. Das wird ihr mit der Zeit bestimmt genügen. Die Loslösung wird dadurch sicher nicht negativ beeinflusst. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.