Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

Ansehen von Familien-Videos

Frage von Martina42  -  26.11.2007
Sehr geehrter Dr. Posth,
unsere Tochter Lilly (22 Monate) liebt es Fotos und Filme von sich selbst zu sehen (Kameras, Foto-Handy, Videokamera) . Bestimmt Filmszenen immer wieder, wo z.B. ein Freund hinfällt und weint, oder sie am Hüpfen ist. Ständig sagt sie „Lilly gucken!“

1.Ist dies Ihrer Einschätzung nach das gleiche wie Fernsehen oder ist dies anders einzuschätzen, da es ja um ihr direktes Umfeld geht, wodurch sie Dinge reflektieren und verarbeiten kann.

2. Wie häufig sollten wir ihr dies erlauben?

Liebe Grüße und vielen Dank für Ihre Antwort
Martina42

Ansehen von Familien-Videos

Antwort von Dr. Posth  -  28.11.2007
Stichwort: Umgang mit Medien
Liebe Martina42, es sind zwei Faktoren, die als kritisch für die Kinder mit der Präsentation von medialer Wirklichung anzusehen sind. Erstens das Nichtverständnis von verschiedenen "Welten", also virtueller Welt und realer Welt. Und zweitens der offensichtlich auszulösende Gewohnheits-, um nicht zu sagen Suchtcharakter. Zwar ist ein selbstgedrehtes Video harmloser einzuschätzen als wirklichkeitsferne Filme oder Fernsehen, aber das Gebanntsein beim Starren auf den Bildschirm bleibt auch hierbei als Problemfaktor erhalten. Wenn man aber solche Kinoereignisse auf das Maß der Seltenheit herunterschraubt, geht man sicher die geringsten Risiken ein. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.