Expertenforen   Foren   Gruppen   Community   Mein RuB   Testteam   Videos   Suche / Biete
Vornamen Stillen Ernährung Entwicklung Kindergesundheit Haushalt Reisen Erziehung Finanzen Gewinnspiele
Geburt Babypflege Allergien Vorsorge Frauengesundheit Kochen Tests Familie Flohmarkt Infos & Proben
  Startseite Forenarchiv Entwicklung von Babys und Kleinkindern
 

Beitrag aus dem Forum:     Entwicklung von Babys und Kleinkindern

2 Fragen / fremdeln und Erziehungsfrage

Frage von JEW  -  13.10.2014
Hallo. Forumsgerecht erzogen, nie schreien, teils Familienbett und eigenes, teils stillen, teils Brei, Tochter 1 Jahr
1.Sie fremdelt bei Oma total.brüllt,hat Angst.Oma hält mich fest damit ich sie nicht nehme u sagt:Muss sie lernen.Ich nehm sie. natürlich trotzdem.Schwiegermutter kritisiert mich dauernd,sie weiss in erziehung alles besser.Nervt mich, sehr dominant.Oma ist sauer weil ich ihr Tochter nie allein gebe,auch nicht über nacht.Wie kann ich das in zukunft begründen.
2.Will an Steckdosen.Wann fängt Erziehung an?Verbiete ich es ihr,will sie es noch mehr.lass ich es,zeig ich ja nicht das es gefährlich ist.Aber alles was ich ihr erkunden lasse,war nach dem erforschen wieder uninteressant.wann beginnt Erziehung?Danke und LG

2 Fragen / fremdeln und Erziehungsfrage

Antwort von Dr. Posth  -  14.10.2014
Hallo, das ist natürlich die Quittung für die Großmutter, die kein Verständnis für das Fremdeln entwickelt und Nähe und Kontakt zu ihr erzwingen möchte. Das ist genau der falsche Schritt. Sie erreicht damit das Gegenteil von dem, was sie sich wünscht. Das kann sich belastend auf die Beziehung in der ganzen Kindheit auswirken. Fragen Sie sie, ob Sie das erreichen will? Und erklären Sie ihr, was Fremdeln bedeutet, und dass aus unrespektiertem Fremdeln Fremdenangst werden kann.
Erziehung fängt jetzt an. Das wichtigste Wort, das Sie ab jetzt dauernd benutzen werden, ist "nein". Ihre Tochter muss aber erst einmal lernen, was "Nein-sagen" bedeuten soll. Daher treibt sie ein Art Spiel mit Ihnen. Im gezielten Suchlauf gibt es ein umfangreiches Stichwort dazu. Dinge, die vom Kind soweit erkannt und verstanden sind, verlieren automatisch erst einmal ihren Reiz. Steckdosen müssen übrigens auf lange Sicht abgesichert werden. Viele Grüße



     
Mobile Ansicht

ImpressumTeamJobsMediadatenNutzungsbedingungenDatenschutzForenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.