Startseite Forenarchiv Entwicklung im 1. Lebensjahr
Entwicklung im 1. Lebensjahr

Beitrag aus dem Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr

regulationsprobleme einschlafen

Frage von Krümel-Keksi - 12.05.2018

hallo!
Wir waren jetzt mit unserer Tochter (11 Wochen) beim Osteopathen. Fazit: Sie hat Regulationsprobleme- soll in ihrem Fall heissen: Sie schafft es nicht von sich aus abzuschalten, wenn Sie müde ist. Sie kann sich nicht 'fallen lassen'/ entspannen und schafft es deswegen nicht einzuschlafen- bzw ist dies meistens ein Kampf. Mittlerweile hat die kleine 'verstanden', dass schlafen wichtig ist und sie will es auch aber schafft es nur ganz schwierig!
Sie neigt auch zur Überstreckung- machen deswegen auch Übungen mit ihr, dass ihr Rücken 'runder' wird (so wie es bei Babys sein soll) und sie es mit der Zeit schafft entspannt zu liegen.

Wenn es ums einschlafen am Abend geht ist es besonders schlimm: Ohne ein Schreikonzert geht es leider nicht. Es ist dabei auch egal, ob man sie auf dem arm hat oder sie neben einem im Bett liegt oder sie in ihrem Bettchen liegt und man daneben sitzt. Die Osteopathin meinte, dass sie das scheinbar braucht um sich zu regulieren und zu beruhigen und solange wir oder einer von uns bei ihr ist, sei dies auch nicht schlimm. Ich hoffe wirklich, dass es schnell besser wird, denn mir tut die kleine einfach unfassbar leid!

Kennt das jemand und hat vielleicht Tipps?

Eigentlich wollte ich auch so langsam mal mit dem abstillen anfangen, aber ich habe jetzt Angst, dass ich die kleine mit noch mehr neuem überfordere...? aber vielleicht hilft ihr gerade auch das dabei?

Bin für Hinweise, Erfahrungen und Tipps dankbar :)

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von Leni186 - 12.05.2018

Hallo.
Genau das Gleiche hab ich mit meiner auch und meine ist 11 Monate und kann nach wie vor nicht allein einschlafen..
Ich habe sie immer an der Brust einschlafen lassen und möchte es ihr nun langsam und sanft abgewöhnen.denn dann kann sie auch mal von Papa zu Bett gebracht werden.Hast du es mal mit weißen Wellenrauschen probiert?
Das hat bei uns die ersten Monate super funktioniert.
Zum Thema Abstillen kann ich dir nicht helfen, manche sagen die Kleinen schlafen besser manche nicht.. Ich bin froh das die Brust sie super beruhigt auch wenn sie zahnt ist es DAS Wundermittel. Zahnt deine vlt auch schon? Meine find mit 12 Wochen an und hatte mit 4 Monaten ihre ersten beiden Zähne.
Alles Alles.

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von Lala84 - 12.05.2018

Hi!

Nur ne Idee. Hört sich vllt doof an, aber man ist ja für jede Idee aufgeschlossen, ging u s zumindest so. Bei so kleinen Banys verschätzt man sich oft, was das Schlafen angeht. Vllt schläft sie tags zu wenig (oder zu viel). Einfach mal ausprobieren....
Expertenrat: Ernährung von Babys und Kleinkindern

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von JaLu9116 - 13.05.2018

Hey,
mein Babe schläft seit Geburt an nur mit Stillen oder im Tragetuch friedlich ein - vllt wäre das schon die Lösung? Ansonsten vllt pucken? Vllt ist sie aber auch schon über den Zeitpunkt drüber raus und zu müde um entspannt in den Schlaf zu finden? Die Zeitspanne in denen man die Kleinen zum Schlafen "bewegen" kann ist ja schon ziemlich knapp - vllt verpasst ihr den Moment einfach und überseht die ersten Anzeichen der Müdigkeit? LG

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von mama-nika - 13.05.2018

Hatte dir im Schlafforum geantwortet ;-)
LG

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von emilie.d. - 14.05.2018

Wie sieht ihr Tagesablauf aus und wieviel schläft sie und wann? Wo schläft sie, wie sieht ihre Schlafumgebung aus?
Wann kommt der Vater nach Hause, wie bringt ihr sie ins Bett?

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von Krümel-Keksi - 18.05.2018

vielen dank für die tipps. haben wir soweit alles schon probiert. manches funktioniert manchmal, aber die "Lösung" haben wir noch nicht gefunden...

momentan nehmen wir sie tagsüber wieder viel ins tragetuch, denn da schläft sie eigentlich immer recht schnell und ohne 'terror' ein. manchmal nur 30mins, manchmal aber auch länger. ist zwar für einen selber eine einschränkung, aber wenn es ihr hilft und solange ich sie noch tragen kann, mache ich es gerne für sie. ich werde es einfach weiterhin versuchen sie mal herauszunehmen und abzulegen- wäre schön, wenn das klappen würde. zumindest ab und an ;)

tagsüber schläft sie meistens leider viel zu wenig. genau das ist ja das Problem. sie schafft es einfach nicht einzuschlafen. selbst wenn man sich sie schnappt und sich mit ihr ins Bett legt. dann brabbelt sie noch was oder schaut rum und wenn sie dann realisiert, dass sie müde ist fängt sie an zu schreien, anstatt die augen zu zumachen... wie gesagt, nur im tragetuch klappt es ganz gut.

wir haben jetzt einen Termin für eine craniosacral Therapie- mein bauchgefühl sagt mir nämlich, dass irgendwas vor/bei/nach der Geburt eine art Trauma bei ihr ausgelöst haben muss, dass sie sich so verhält. wir sind gespannt, ob und was bei rauskommt :)

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von Krümel-Keksi - 19.05.2018

danke auch noch mal für deine Erfahrung.

das Problem bei ihr ist, dass sie an sich gerne am Schnuller oder so nuckelt um einzuschlafen, aber wenn sie so sehr schreit 'realisiert' sie nicht mehr, das sie den Schnuller im Mund hat oder spuckt ihn immer wieder aus, obwohl sie ihn will...

nachts ist es eigentlich kein Problem- da schläft sie meistens direkt an der brust oder mit dem Schnuller ein.

nur wenn es morgens hell wird (wir bekommen das Kinderzimmer leider nicht stockdunkel) ist die nacht vorbei. sie schaut Richtung Fenster und reisst die augen auf, obwohl sie definitiv noch müde ist 9wenn man sie ins tragetuch nimmt schläft sie meistens direkt wieder ein- ist halt um die Uhrzeit extrem bescheuert für einen selbst, da man sie weder dann noch tagsüber weglegen und sich zu ihr kuscheln kann...)

wir haben es auch schon versucht sie tagsüber so lange wach zu lassen, bis sie von alleine einschläft- aber den Moment gibt es nicht :( nach einigen stunden, jeder menge weinen haben wir sie ins tragetuch genommen und sie ist direkt eingeschlafen...

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von Bärenmama2016 - 20.05.2018

Die Situation kommt mir sehr bekannt vor. Ich hab auch die meisten von den genannten Tipps durch. So hat sich unser Einschlafritual immer wieder leicht verändert. Was in der einen Woche super geklappt hat, ging schon in der nächsten Woche gar nicht mehr! Und dann hat der nächste Tipp ein paar Wochen funktioniert, bis irgendwann wieder von heute auf morgen nix ging, obwohl ich nichts verändert habe...

Mein Fazit nach anderthalb Jahren: das Schlafverhalten ändert sich regelmäßig, genau so wie sich die Kinder ständig weiter entwickeln. Da müssen wir als Eltern flexibel und gelassen bleiben. "Die Lösung" gibt es nicht. In manchen Zeiten hat es bei uns jeden Abend 2 Stunden gedauert bis der Kleine geschlafen hat, und das war extrem kräftezehrend - dann gab es wieder Phasen wo ich regelmäßig nach 20 Minuten aus dem Kinderzimmer raus war. Das ist bestimmt nicht typisch so für alle Kinder, aber bei uns ist es halt so... Wenn man akzeptiert, dass man zeitweise einen "schwierigen Schläfer" hat, wird es irgendwie leichter. Und es kommen immer wieder bessere Zeiten!

Alles Gute!

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von mama-nika - 18.05.2018

Hmm... Hat sie vielleicht einfach Hunger bzw das Bedürfnis zu nuckeln, wenn sie realisiert, dass sie müde ist? Die meisten Kindrr pennen ja nur mit was im Mund ein. Sei es Schnuller, Brust oder Fläschchen.

Das ist vielleicht schon alles, was sie braucht um komplett loszulassen?
Einfach so sind meine auch nie eingeaschlafen.

Zum Schlafen bringen würde ich das Kind nicht bewusst. Die Kinder wissen selbst am besten wann sie müde sind und finden dann irgendwann ihren Rythmus.
Selbst, wenn man meint, dass es tagsüber zu wenig ist... Manche Kinder brauchen viel, andere eher wenig Schlaf.

Dass sie viel schreit vorm einschlafen kann auch schlicht an Übermüdung liegen.
Du kennst dein Kind und wirst dich da schon reinfuchsen. Beim ersten Kind ist man da ja meist ziemlich verkopft.
Kann natürlich auch an einem Trauma oder so liegen. Wobei ich das für unwahrscheinlich halte. Aber wer weiß.

Vielleicht magst du meine Tipps hier noch probieren. Klappt natürlich alles nicht von jetzt auf gleich bei so kleinen Kindern

Alles Liebe

Re: regulationsprobleme einschlafen

Antwort von mama-nika - 30.05.2018

Nochmal hallo Krümel-Keksi,
Es dauert eine Weile, bis sich ein liebgewonnenes Ritual ändern lässt. Und es braucht eine Menge Geduld und Ruhe seitens der Eltern. So kleine Kinder möchten sich sicher fühlen und können dann auch einschlafen. Das Tragetuch kennt sie von anfang an und hat damit keine schlechten Erfahrungen gemacht - sie schlief ein, während die Eltern sie trugen und wenn sie wach wurde, waren die Eltern immernoch da.. Das Trage tuch ist also ihr "Knopf" um in den Schlaf zu finden.
Bei mir sind es Kopfkissen und Decke, ohne kann ich nicht schlafen und es würde wahrscheinlich dauern, bis ich das anders hinkriegen würde ohne ewig zum Einschlafen zu brauchen und ohne dauernd wach zu werden, weil mir das Gewicht der Decke fehlt.

Versucht vielleicht mal sie ohne Trage zu tragen. Das kann man dann irgendwann steigern, indem man sie nur noch im Arm hält zum Einschlafen und dann irgendwann kann man sie auch ablegen.
Es ist aber ganz viel Geduld und Ruhe dafür nötig, sie immer wieder beruhigen zu können. Vielleicht mit leisem Singen oder Summen oder ssscccht.
Es wird. Und sie wird auch schlafen. Wenn sie es das erste Mal geschafft hat ohne Trage, geht es immer besser. Sie muss halt die Erfahrung machen, dass ihr nichts passiert und ihr auch beim Aufwachen noch bei ihr seid und sir nicht allein wach wird. Deshalb würde ich es wohl abends zuerst versuchen und sie dann mit ins Elternbett legen, damit jemand bei ihr ist, wenn sie aufwacht

Habt Geduld und werft nicht nach einem Fehlversuch gleich die Flinte ins Korn, bleibt dabei, wenn ihr es ändern wollt. Wenn sie ins Tragetuch kommt, wenn sie nur lange genug schreit, wird sie sich das auch merken und sich auf nichts anderes einlassen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Entwicklung im 1. Lebensjahr  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.