Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Zimmerpflanzen

Frage von kfischgen - 27.02.2016

Hallo, irgendwie habe ich den Eindruck, dass man immer weniger die klassischen Zimmerpflanzen / Blumen im Wohnbereich hat. Stimmt das? Wir haben nach dem Umzug (noch) keine Pflanzen im Haus, und vermissen sie auch nicht... bin jetzt von meiner Mutter darauf angesprochen worden - sie findet das sehr komisch. Ist das eine Generationsfrage? Wie sieht es bei Euch aus, eher viele Pflanzen oder nur wenige in Szene gesetzt? Bin neugierig...

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von sojamama - 27.02.2016

Ich habe nur Grünpflanzen, aber nicht im Übermaß.
Ach nein, Orchideen habe ich noch 2, wie die bei mir überleben ist mir immer noch ein Rätsel..... aber es scheint zu klappen. Sie stehen am Ostfenster und werden alle heilige Zeit mal gewässert... scheinbar reicht das.

Die Grünpflanzen habe ich im Wohnzimmer, nicht sehr viele. Aber alles so pflegeleichtes Zeug.
Zwei Pflanzen habe ich auch im Schlafzimmer, an der Galerie stehen, unser Schlafzimmer ist vom Wohnzimmer aus oben auf der Galerie.

Wichtig war mir aber, dass im Wohnzimmer alle Blumentöpfe gleich sind.

Meine Kinder haben jeweils Kakteen in den Zimmern.

Aber es stimmt, wenn ich Schwiegermutter oder meine Oma anschaue, die haben an jedem Fenster blühende Pflanzen, an der Decke oft noch eine Ampel mit einer Grünpflanze, die dann so herabhängt.
Das ist oft ein kunterbunter Mix aus Grün- und Blühpflanzen, ganz zu schweigen von den verschieden farbig und verschieden stylischen Blumentöpfen.

melli

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Benedikte - 28.02.2016

ist mir auch aufgefallen

ich habe nur noch relativ wenige Zimmerpflanzen- als Studentin hatte ich alles voll mit Grünlilien und Flottem heinrich usw

zum einen weil wir häufig umziehen und je anchdem, wohin man umzieht, darf man keine mitbringen. Also nach Kanada habe ich keine einzige Topfpflanze verbracht und was sich da ansammelte, ging nicht zurück nach Europa.

Dann haben wir jetzt immer Garten

dann versuche ich zu reduzieren, optisch zum einen, ich habe inzwischen was übrig für leere Flächen, muss nicht mehr alles voll sein

und viele kleine Töpfe finde ich inzwischen irgendwie outdated. Weiss nicht genau, wie ich das übersetzen soll, vielleicht nicht mehr zeitgemäß.

Aber jedenfalls, ich teile Deine Beobachtung hundert pro, kanns aber nicht genau erklären

Benedikte

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Lucylu - 28.02.2016

Wir haben fast nur bodentiefe Fenstern (also keine Fensterbank) und Fußbodenheizung..keine gute Kombi. Wir haben im Wohnzimmer zwei Pflanzen in Rattankübeln und eine Bananenpflanze, die steht auf so nem Rollding. Im Bad haben wir auch eine Pflanze im Rattankübel und in der Küche hab ich ne Orchidee. Aber das stimmt schon, bei meiner Mama und auch früher bei meiner Oma war die ganze Fensterbank voll, ständig hat man überall Ableger bekommen oder mitgenommen

Lg Lucy

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von omagina - 28.02.2016

moin..ich liebe pflanzen und von daher steht hier eine menge....zum einen auf den fensterbänken...da jeweils immer auf einer die so gut wie passende farbe übertöpfe....dann auf rolldingern auf dem fussboden...vier im wohnzimmer und jeweils eine im flur im schlafzimmer und im gästezimmer...hier gibts orchideen...usambaraveichen in verschiedenen blühfarben und noch einiges andre blühende....ohne pflanzen fände ich eine wohnung öde....aber das ist ja wie alles im leben eine geschmacksfrage...vergessen hab ich unsere zwei hängepflanzen die stehen im wohnzimmer und im büroraum oben auf einem schrank und ranken runter...

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Leonie15 - 01.03.2016

Wir haben im Wohnbereich 16 Pflanzen. Der is aber auch wirklich groß also das ist jetzt nicht mit Pflanzen überfüllt sondern für die Größe eher wenig. Alles Grünpflanzen. Nichts aufwendiges. Und vor allem pflegeleicht.
Ich hätte gern mehr und auch mal was schön Blühendes aber - wie sagt mein Mann so schön - ich hab nen braunen Daumen... bei mir geht alles ein :/

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Bookworm - 01.03.2016

Nach vielen Umzügen, davon einige ins Ausland, (s. Benedikte) haben wir nur noch wenige unechte Grünpflanzen. Da macht der "braune" Daumen dann auch nix mehr

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von katja13 - 03.03.2016

Ich habe insgesamt 3 Kakteen. Allesamt von Ikea ;-)
Früher hatte ich mehr Pflanzen, aber mir geht auch alles ein. Ich gieße selten, daher haben nur die Kakteen überlebt. Außerdem hab ich Angst wegen der Katze. Die frisst nämlich auch am unechten Grasbüschel. Und viele Pflanzen sind ja giftig für Tiere.

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Schnuffelentchen - 05.03.2016

deine beobachtung ist richtig.

ich habe allerdings einen kleinen urwald in der wohnung.....
trotz frisch umgezogen über 50 pflanzen .....
3 habe ich beim umzug aussortiert......
ich habe fast nur grünlilien und tradeskantien davon aber immer verschiedene sorten.
dazu 2 kakteen und eine wucherpflanze (riesig) an einem moosstab

und noch 2 orchideen die ich gar nie wollte, ungeliebte geschenke ;)

pflegeleicht auf einem fenstersimsen und den rest auf 2 fahrbaren regalen....
im sommer sind die pflanzen auf dem balkon....

ich liebe meien pflanzen und es werde dank genug platz noch mehr werden.....

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Eischa79 - 14.03.2016

Hallo
Bei uns sieht es auch so aus.
In meiner singelwohnung war noch alles voll gestellt mit Pflanzen und nun drei Wohnungen weiter und drei Menschen mehr wurden die Pflanzen immer weniger.
Die Töpfe verweisen leer im Keller und gepflegt werden nur noch meine drei Männer
Als ich mit meinem großen vor 5 Jahren nach der Entbindung nach Hause kam begrüßten mich noch verdurstende Pflanzen, mein Mann legte darauf keinen Wert und sah darin keinen Sinn.
Mit den Umzügen wurden die Fenster Stellflächen geringer und auf den Möbeln wollte ich sie ungern stellen.
Heute fehlen mir Pflanzen in Hinblick auf Raumklima, wir haben zeitweise Luftfeuchtigkeit von 30% jetzt fragt auch mein Mann wieder nach Pflanzen.
Nur seh ich ein Problem ich hatte mir eine Amaryllis gekauft an der ist trotz Gießen die Blüte geschloßen vertrocknet weils einfach zu trocken im Haus ist.
Und auf dem Boden möchte ich derzeit auch keine Kübel stehen haben da mein kleiner mit einem Jahr die Erde ausräumen würde ne Danke!!!

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von sweetey - 18.05.2016

Ich würde auch sagen das der Trend in richtung wenige Zimmerpflanzen geht. Bei meiner Mutter steht auch wesentlich mehr Grünzeug in der Wohnung als bei uns.
Ich bin eigentlich ein Fan von Grünzeug in der Wohnung aber ich mag es auch nicht wenn man sich wie im Djungle vorkommt.
Bei meiner Mutter hängen die Pflanzen sogar von der Decke :D

Re: Zimmerpflanzen

Antwort von Zwurzenmami - 28.02.2016

Ich hab im Schlafzimmer ein paar Orchideen und eine Rankpflanze, im WZ drei Rankpflanzen, ein Benjamin, eine Palme, eine Grünlilie und auf dem Fensterbrett stehen ein paar Orchideen. Im Gäste WC steht auch eine Pflanze, aber nur, weil die keinen anderen Ort will, die geht überall ein, nur da nicht. Sohn hat eine Palme und Töchterchen hatte eine Orchidee, die ist aber ins Schlafzimmer umgezogen

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.