Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Wohnzimmer neugestaltung

Frage von sternchen1410 - 04.11.2014

Hallo ich hänge euch erstmal ein paar Bilder dran damit ihr die Stube seht. Wir wollen ein paar Sachen umräumen damit der raum gemütlicher wirkt.Sorry dass es so unordentlich ist.

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

bild 2

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Bild 3

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

BIld 4

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Das sind meine Überlegungen:
Mehr Platz, damit die Kinder dort auch ein wenig spielen können, und dort ein Weihnachtsbaum hin passt
Mehr Platz wenn mal Besuch kommt

Wir sind 2 Erw. und 2 Kinder im Alter von 3 Jahren und eins im Alter von 18Monaten. Da woir kein Büro haben, stehen die Ordner und der Drucker in den Schränken, der laptop auf dem Tisch . Ansonsten sind in den Schränken Deko, und auch Puzzle die die Kids nicht alleine spielen sollen.


Mein Plan:
Von der Wohnwand die ersten 2 Schränke ( also bis zur Vitrine) weg. Dann die restlichen Schränke an die Wand, wo das Sideboard steht. Das sideboard und die Standvietrine an die Wand wo jetzt noch die Schrankwand steht.
Warum haben wir es noch nicht gemacht?
1. Habe ich sorge wenn ich jetzt schränke wengnehme, daß ich den PLatz später noch brauche.
2. Ich ahbe keinen Plan wo z.B. der wrihnachtsbaum hin soll
3. Entsteht dadurch wirklich mehr raum?
Wir hatten bis neulich zu dem jetzigen Sofa noch ein 2er Sofa und einen Sessel, den haben wir aber shcon abgegeben.Vielleicht nich ein kleinerer Wohnzimmertisch?

Und wenn ihr neue MÖbel kaufen würdet, kann man dan ruhig weiße Möbel nehmen oder sollte man das Holz nehmen in dem man auch den Esszimmertisch hat?

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von Hase67 - 04.11.2014

Hi,

unordentlich finde ich es gar nicht, nur zu vollgestellt und farblich etwas zu eintönig.

Was mich persönlich z. B. stören würde, ist der geringe Abstand zwischen Sofarückwand und Esszimmertisch, oder täuscht das auf dem Foto?
Dann finde ich, dass die Vitrine so an die Anrichte "drangeklatscht" wirkt, die würde ich entweder abrücken oder ganz darauf verzichten (ich habe aber auch eine Vitrinenallergie, ich finde diese Möbel komplett überflüssig, zumal mit Kindern und Haustieren ;-))

Spontan vermisse ich konstrastierende Farbtupfer - so was kann man, finde ich, gut mit Bildern, Kissen, Vorhangstoffen und Kleindeko wie Teelichthaltern hinbekommen. Da bei euch alles sehr in gedeckten Tönen gehalten ist, würde ich eine knackige Farbe empfehlen - einen Blau oder Grünton, ein kräftiges Gelb oder Orange? Hübsch wären sicher auch ein paar Accessoires in dem gerade aktuellen Rotgoldton (muss ja nicht gleich eine Lampe sein).

... ich finde es auch zu voll... kannst Du die Kommode ganz wegnehmen?

Antwort von peekaboo - 04.11.2014

also z.B. in den Flur stellen? Den Tisch vielleicht an die Wand also mit der kurzen Seite an die Wand und dann "lang" in den Raum kommen lassen?

Sofatische gehen für mich nicht.... ich finde die so dermassen globig... 2 kleine Bestelltische oder einen Hocker und da ein schönes Tablett drauf, macht den Raum gleich luftiger...

Ginge denn das Sofa unter das Fenster und die Schrankwand dorthin wo jetzt das Sideboard steht?

Mach doch mal ein Bild aus der Sicht der Schrankwand...

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Bild 2

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Bild 3

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von Hase67 - 04.11.2014

So, ich noch mal - ich habe mir jetzt mal durchgelesen, was du planst und mir per PN geschrieben hast und mir Gedanken gemacht.

Du schreibst, der Raum ist schlauchig, also ist es schon sinnvoll, den Schlauch in Ess- und Wohnbereich einzuteilen. Grundsätzlich ist es von der Idee her auch nicht verkehrt, das Sofa als Raumteiler zu nutzen - nur ist das Sofa halt ziemlich groß und dunkel und daher optisch recht wuchtig.

Braucht ihr die Wohnwand wirklich? Sie ist insgesamt schon ein Trumm, und ich fürchte, wenn ihr zwei Schränke wegnehmt und die Kommode/Anrichte daneben stellt, dass es dann nicht weniger voll, sondern nur "zusammengerückt" wie im Möbellager wirkt.

Und: Habt ihr das Zweiersofa und den Sessel noch? Oder habt ihr euch definitiv davon getrennt? Eventuelll ließe sich das günstiger Stellen als das große Sofa...

Ich könnte mir insgesamt vorstellen, dass der Raum luftiger und weniger vollgestellt wirkt, wenn ihr statt der hohen Wohnwand an der einen Rückwand etwas Halbhohes stellen würdet oder die Sitzmöbel an diese Wand rückt und euch als Raumteiler und zum Verstauen von einigen der Dinge, die ihr jetzt im Wohnzimmerschrank habt, eine nicht ganz so tiefe, halbhohe Raumteilerlösung mit Schrank- und Regalelementen überlegt.

Wollt ihr denn Möbel neu anschaffen, oder ist dafür kein Budget da? Davon hängt es ja auch ab.

Falls ihr kein neues Fernseh-/Wohnwandmöbel anschaffen könnt oder wollt, könnte man dem Möbel vielleicht auch die Schwere nehmen, indem man die beiden äußeren Hochschränke entfernt.

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Ich habe jetzt mal spontan nach Anbauwänden geschaut

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Bild 2

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Bild 3

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

ich finde es zweifarbig schön so wie auf BIld 3, ich finde es aber glaube ich auch gut wenn die Möbel hängen, ist auch etwas Kinderfreundlicher.. Mein Mann hätte am liebsten eine vorgezogene Wand.

Re: Wohnzimmer Neugestaltung

Antwort von Jule9B - 04.11.2014

Also du hast ja schon viele schöne Anregungen bekommen, die ich auch echt toll finde. Da dir ja noch Stauraum fehlt, dachte ich, vielleicht wäre es praktisch, an der Wand im Essbereich noch Schränke hinzustellen. Wenn sie nicht zu tief sind, nehmen sie nicht allzu viel Platz weg, aber du bekommst noch einiges unter.

Nur mal als Anregung, wobei das die Hemnes Schränke sind, die ich im anderen Post nicht unbedingt für FAmilien mit Kindern usw empfohlen habe, aber es geht erstmal nur um die Idee an sich, denn da hängst ja nur das Bild mit Kerzen und so, da wäre noch Platzpotenzial.

http://www.ikea.com/ms/media/cho_room/20144/dining/20144_codi10a/20144_codi10a_01_PH004415.jpg

Man kann ja auch z.B. Billy Regale zweckentfremden, die sind sogar nur 28 cm tief und es gibt sie in schönen Farben, mit verschiedenen Türkonstellationen und sie sind recht preisgünstig.

Denn Essbereich in den hinteren Teil zu legen, finde ich eher ungünstig, denn ich gehe davon aus, dass das bei der Tür vorne näher bei der Küche ist, hinten ist doch keine Tür mehr im Wohnzimmerbereich, oder habe ich was übersehen ... und man möchte ja nicht mit dem gekochten Essen dann durchs Wohnzimmer hindurch bis an den Esstisch gehen müssen. Also wir hatten das mal ne Weile, es hat sich aber wegen der längeren Laufwege leider nicht bewährt.

Gemütlichkeit würde ich sonst über Textilien versuchen, ein paar Kissen, die es auch optisch auflockern. Und leichte weiße Vorhangschals ans Fenster, das macht so viel aus. Und für die Pflanzen auf dem Fensterbrett generell zusammen passende Blumentöpfe - kostet wenig, macht aber viel aus. Und vielleicht auch das eine oder andere Pflänzchen auf den Schrank oder ins Regal...

Viele liebe Grüße
Jule

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von Jule9B - 04.11.2014

Weiß finde ich absolut kombinierbar mit dem Esstisch. Man sagt so im allgemeinen, man kann bis zu 3 Holztöne msichen im Verhältnis 60/30/10. Wobei ihr durch euren Boden und die Türen ja auch schon eine Farbe habt. Wenn sie euch zu dominant wird, könnt ihr einen Teil davon mit einem Teppich bedecken. (Aber bitte keinen Langflor mit drei Kindern, das sit sehr unhygienisch.) Teppiche schaffen auch Zonen in einem Zimmer, ohne dass man ein Möbelstück zur Abtrennung dazwischen stellen muss!

Ich habe die Bilder jetzt mal alle rauskopiert und nochmal im Zusammenhang angeschaut. Was da so sehr viel Unruhe reinbringt, sind meiner Meinung nach echt die Wohnzimmermöbel mit den vielen unterschiedlichen Höhen und Breiten und Fronten, hier ein Schiebetürchen und dort ein Regälchen und hier quetsch ich noch zwei Schublädchen dazwischen ... wer solche Möbel "designt", kommt hoffentlich in die Möbelhölle... ;)

Definitiv mehr Ruhe würde es reinbringen, wenn ihr mehrere GLEICHE Regale oder Schränke nebeneinander stellen würdet. Und mehr Stauraum hätte man auch, diese Dinger die ihr da habt, sind nämlich Blender, was Stauraum angeht. Und einen Arbeitsplatz kann man auch noch unauffällig integrieren.

Schau mal hier:

http://www.pinterest.com/pin/518195500848353903/

Denkt auch an Hängeschränke, nutzt den Raum also ruhig in der kompletten Höhe. Gerade bei weißen Möbel besteht nciht die Gefahr, dass einen das erschlägt. Bei der der Ikea Besta Reihe, die enorm stabil ist und viel Stauraum bietet (Schubladen und Regalböden sind separat dazukaufbar), gibt es auch Hängeschränke, da kann man so etwas wie in dem Bild oben in der Art "nachbauen".

Mit schöner Beleuchtung kann man gut Akzente setzen und das schafft wieder Gemütlichkeit!

Sowas ist auch ganz familienfreundlich, bietet viel Stauraum und ist nicht teuer:
http://www.pinterest.com/pin/387661480398592652/

Halt einfache Bücherregale mit Schubladen. Es gibt im Internet zig Tutorials, wie man offene Regale praktisch und dennoch dekorativ (nicht zu "wild"/unruhig) einräumt. Schubladen sind gegen neugierige Kinderfinger mit Schubladensperren ausstattbar, und auch die Kleinsten können lernen, dass bestimmte Bereiche tabu sind.

Eure Babyfotos an der rechten Wand hängen, wie auch das obere zwischen den Fenstern, übrigens viel zu hoch!! Das bewirkt, dass man hoch schauen muss. Ruhe bekommst du rein, wenn du mehrere Bilder in gleichen Rahmen als Gruppe zusammenhängst, und zwar den Hauptfokus in Augenhöhe!
Sonst kriegst du ja Nackenstarre und außerdem lenkst du den Blick im Zimmer nach oben, nur gibt es da ja außer dem Bild nicht viel zu sehen.... Schaut man hauptsächlich aus der sitzenden Position, z.B. von der Couch aus, hängt man die Bilder entsprechend noch niedriger. Diesen Fehler machen sehr viele Menschen, aber er ist mit am einfachsten auszubügeln, daher kein Problem. ;)
Ungerade Anzahlen von Rahmen wirken besser als gerade Anzahlen, also vielleicht findest du noch ein drittes Bild, was dazu passt. Du hast ja auch drei Kinder. ;)

So, jetzt schweige ich still. ;)
Viele liebe Grüße
Jule

Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von sternchen1410 - 07.11.2014

Hallo
so dank eurer vielen Tipps haben wir nun Taten folgen lassen. Jetzt müssen nur die Bilder wieder an die Wand.

Ist neben der Schrankwand noch eine Tür oder ist das zu...owt

Antwort von peekaboo - 04.11.2014

.

Re: Ist neben der Schrankwand noch eine Tür oder ist das zu...owt

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Ok zunächst die Fotos aus Blick Schrankwand.

Rechts von der Schrankwand ist keine Tür, da steht ein tischchen mit der telefonanlagen.
Das Sideboard kriege ich niergends anders unter und dann fehlt mir auch noch mehr stauraum. Wir möchten später ein L- Sofa haben wegen den 2 Kindern, weiss aber gar nicht wie das gehen soll.

Du hast eine Esseckbank? ich würde das Zimmer "rumdrehen.."

Antwort von peekaboo - 04.11.2014

Die Schrankwand dahin, wo jetzt die "Kerzen" sind und das Sofa und ein kleiner Beistelltisch davor oder der Hocker davor..

Die Essecke/Sitzbank in die Ecke, wo jetzt die Kommode und die Schrankwand steht


Oder die Schrankwand an die Wand wo die Kommode ist und das Sofa unter das Fenster, wirkt auch gleich "luftiger"...Obwohl ich Bordeaux sehr schön finde, würde ich bei der Wandfarbe wahrscheinlich eher auf was helleres zurückgreifen, da die Möbel schon dunkel sind Wie wäre das für Dich?

Nimm Papier mit Kästchen und messe den Raum mit Fenstern aus. Dann misst Du Deine Möbel und schneidest sie aus dem Papier aus. So könntest Du erst mal "rumschieben" im groben Sinne

LG
Peeka

Re: Wohnzimmer neugestaltung

Antwort von sternchen1410 - 04.11.2014

Danke für eure vielen Ideen. Ja das Zimmer umdrehen, habe ich auch schon überlegt.
Das 2er Sofa und der sessel sind definitiv weg
LInks und rechts die beiden hohen schränke weg, geht nich, dann fällt alles zusammen.
Für das zeichnen ist mein Mann zuständig. Ich muss ihn nochmal drauf ansprechen.
Nehmen wir mal an ich würde eine neue schrankwand nehmen. Dann muss es ja schon wieder ahorn sein wegen dem sideboard? Oder würdet ihr es ind er gleichen Farbewie den Esszimmertisch nehmen? Aber wie schaffe ich auch stauraum?

stelle erst einmal um, dann bist Du schon wieder glücklicher... glaube mir... :o)

Antwort von peekaboo - 04.11.2014

,

Bild 3... aber was ist eine vorgezogene Wand?...

Antwort von peekaboo - 04.11.2014

,

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von sternchen1410 - 07.11.2014

Seht selbst

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von sternchen1410 - 07.11.2014

Und zu guter Letzt. Danke nochmal an alle. Farbe und neue Möbel kommen dann wenn die ganze Stube dran ist

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von FelisMam - 07.11.2014

Sieht doch schon viel besser aus!
Ich würde allerdings die Vitrine verbannen oder hinten in die Ecke neben der Couch stellen und andere Deko darin ausstellen, etvl. mit LED-Lichterketten.

Auf jeden Fall noch Vorhänge!
Die Planung habe ich hier auch gerade vor mir ;)

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von sternchen1410 - 07.11.2014

Ja das mit der Vitrine überlegen wir auch noch sie umzustellen. Aber die Modele müssen wir lassen, es sind die einzigsten von 200 die meinm Mann in der Wohnung ausstellen darf. Mit Vorhängen muß ich mal schauen.

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von FelisMam - 07.11.2014

Vielleicht kann er sie auf Regalen über der Kommode drapieren?
Die Vitrine schreit nach schönerer Deko
Gläser,Vasen,Bilder,Taufkerzen,Hochzeitskerze etc. (das steht bei mir so drin)
Oder habt ihr Platz im Flur?

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von Jule9B - 08.11.2014

Jeder hat halt so seine Interessen und wenn Sternchens Mann schon auf zig andere Traktoren verzichtet, ist das doch toll, jeder aus der Familie muss sich auch einbringen dürfen. Bei uns sind es alte Kameras, von denen einige im BÜcherregal stehen...

Sternchen, ich finde toll, was für ienen Effekt du schon durch bloßes Umstellen erzielt hast! Schon dass man nicht mehr auf diesen Schrank direkt drauf schaut, hat viel Unruhe raus genommen. Ganz toll gemacht!

Jule

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von FelisMam - 08.11.2014

Da gebe ich dir Recht Jule! Wir haben hier auch jeder irgendeine "Sammelmacke".Ich finde nur das sie dort auch nicht wirklich zur Geltung kommen da sie auchbteilweise übereinander stehen.
War auch nur als Tipp gemeint und nicht als Kritik

Re: Unser neu umgestaltetes Wohnzimmer

Antwort von Jule9B - 08.11.2014

Ja, das stimmt, man könnte sie besser präsentieren. Ich denke, so einzelne Regale oder ein Bücherregal, wo die einzelnen Bretter weniger Abstand haben, würde die besser zur Geltung bringen, so ungefähr wie hier:

http://www.pinterest.com/pin/99994054196625818/

oder bei dieser Sammlung:
http://www.pinterest.com/pin/202662051956751227/

In der Vitrine ist tatsächlich viel Platz vergeudet, weil die Traktoren die Höhe der einzelnen Fächer nicht ausfüllen.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.