Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Welches Haus??

Frage von Luni2701 - 18.10.2010

Passt vielleicht nicht ganz hierher, weils ja erstmal nicht um die einrichtung geht, aber brauch mal euren Rat.

Wir haben schon länger ein Haus in Aussicht, welches sich gerade im Bau befindet. Dieses Haus hat 5 Zimmer auf 115 qm, im EG Küche /Wohnzimmer/ Gäste WC, 1. Etage 3 Schlafzimmer und Bad, 3. Etage ausgebauter Boden mit Bad wo auch die Waschmaschine hinkommen würde ohne Keller mit kleinem Garten und Garage ABER nicht in dem von uns bevorzugten Ort.

Haus 2 haben wir uns heute angeguckt, ein älteres Haus, aber neues Dach, neue Böden und wird gerade renoviert, hat 110qm, Erdgeschoß Wohnzimmer und Küche, 1. Etage 2 schlafzimmer und Mini-Bad, ausgebauter Boden und Keller aber ohne Garage. Der Garten auch klein, aber nicht kleiner als im anderen Haus. Dafür in den Ort in dem wir schon lange etwas suchen (Schulen der Großen sind dort und die Vereine und Freunde auch. Die Zimmer sind riesig da könnten wir locker den Boden in 2 Räume teilen, hat auch auf beiden Seiten ein fenster. Und eigentlich stört mich daran nur das es kein 2. Bad gibt und der Flur etwas kleiner ist, da müssten wir mit ner Garderobe schauen.

Wir sind 5 Personen, wie wichtig ist da ein Großes Bad, bzw. ein 2. WC?? Meinen Mann stört das nicht, aber ich finde halt gerade auch weil das Bad wirklich super Mini ist und dann noch das Gäste-WC fehlt ist das ein abstrich. Aber wir fühlen uns hier an dem Ort wo das neue Haus gebaut wird nicht wirklich wohl und suchen halt auch schon länger im anderen Ort, haben halt nur nichts annähernd geeignetes für uns gefunden, das wäre nun die Chance umzuziehen, aber ich Zweifle grade. Und das eigentlich nur wegen dem Klo... Eigentlich bekloppt oder ws meint ihr?

Was wäre euch wichtiger, genug Badezimmer bzw. Toiletten also der Grundriss oder eher der Ort wo das Haus steht? Wären beide zur Miete und kosten in etwa das gleiche. Das was im neuen Ort 50€ mehr kostet sparen wir durch das wegfallende Busticket für die Kids und das tanken locker wieder ein.

LG Britta

Re: Welches Haus??

Antwort von Sakra - 19.10.2010

könnte man nicht im haus 2 in den keller noch eine toilette bauen???

als wir noch zu 4. waren hatten wir einmal ausnahmesituation, dass alle toiletten belegt waren( wir haben 2 bäder und ein gäste-WC ).

wenn ihr früh ein gutes timing hinbekommt, sollte auch ein kleines bad reichen.

obwohl ich platz im bad brauche, würde ich das haus bevorzugen, bei denen die kinder im ort zur schule gehen könnten, sonst wird das ja auch mit den vereinen ein ständiges hin-und herfahren.

ehrlich gesagt,

Antwort von malwinchen - 19.10.2010

finde ich beide häuser nach deiner beschreibung für 5 personen zu klein und zu ungünstig aufgeteilt... habt ihr es jetzt so eilig etwas neues zu finden oder habt ihr noch zeit? - obwohl ich schon sehe, dass die bauzinsen wohl nicht mehr günstiger spndern eher steigen werden... das ist auch einer der gründe, warum wir noch in diesem jahr mit dem bauen beginnen.

wäre es für euch nicht vielleicht günstiger, selber zu bauen? durch eingebrachte eigenleistung lässt sich so doch mehr fläche für das gleiche geld heraus holen. außerdem habt ihr so die möglichkeit, ein zukunftsträchtiges energiekonzept hinein zu strícken... somit könntet ihr bis 30 % über ein kfw-darlehen für wohneingentum bis max. 100.000 € und bis weitere 50.000 € für energieeffizientes bauen hineinplanen und beim derzeitigen zinsniveau in kombination mit einem weiteren darlehen für den restbetrag (es ei denn ihr habt so viel eigenkapital ) einen zinssatz für unter 4% auf 15 jahre festgeschrieben bekommen...

ich kenne hier auch einige leute, die sich in ermangelung eines geeigneten objektes zum bauen entschlossen haben.

Re: Welches Haus??

Antwort von montpelle - 19.10.2010

Waum müsst ihr denn unbedingt jetzt (!) umziehen ?

Beide Immobilien hören sich sehr nach Kompromiss an und da würde ich lieber weitersuchen.

da du dich nicht entscheiden kannst

Antwort von Bengelengelmama - 22.10.2010

haben wohl BEIDE Häuser einen Hacken.
Für uns - auch 5 Pers. - wäre keines der Häuser geeignet. 110qm sind ein sehr wenig. Und ja, es ist seeeehhr wichtig zwei Bäder zu haben...und selbst da ist in der Früh schon recht knapp.
Wir haben ein großes Bad mit Dusche und Badewanne und ein Duschbad.

Solltet ihr euch dennoch entscheiden (müssen), dann sicherlich das neue Haus! Egal wieviel im alten Haus schon neu ist, ihr werdet ständig und immer was reinstecken müssen. Alte Häuser sind wie Ü-Eier.....

Übrigens wir haben 140qm + 70qm Keller - kleiner hätte ich es nie haben wollen, vorher hatten wir ein RH mit 120qm, allerdings waren die auf 3 Etagen verteilt, und jedes Zimmer war min. 2qm größer als jetzt....

Re: ehrlich gesagt,

Antwort von Luni2701 - 19.10.2010

bst bauen kommt leider finanziell überhaupt nicht in Frage, vielleicht in 5-8 Jahren, aber eher leider nicht.

Haus 1 wäre eigentlich perfekt, da für jeden ein Zimmer, sehrgut aufgeteilt aber dadurch kaum abstellfläche.

Haus 2 ginge auch, man könnte 1 Zimmer in 2 Räume teilen ohne viel Aufwand, aber eben wirklich nur ein Mini-kleines Bad in der 1. Etage und kein 2. WC

Im Keller hatte ich schon überlegt ob da evtl. ein 2. Bad errichtet werden könnte, das wäre dann der Raum der nach draußen führt, da ist wohl der Zugang zum Öltank, und die Waschmaschine kommt dorthin, Wasseranschluß ist dort vorhanden und ich bin der Meinung es müsste machbar sein. Irgendwann kann man das bestimmt machen, denn der Vermieter sucht jemanden für langfristig und der Mietvertrag würde auch über 4 Jahre gehen.

Wie gesagt Ort 1 ist eigentlich dort wo wir auf keinen Fall wieder hin möchten, Haus 2 steht im Wunschort, bedeutet aber einige Abstriche im Grundriss.

Wir wohnen hier in ner Gemeinde mit kleinen Dörfern und wenn du einmal im Gespräch bist hören sie nicht mehr auf. In Ort 2 haben wir neue Freunde gefunden, der Große hat neue Freunde und wenn der mittlere nun dort auch zur Schule geht, wird er sich bestimmt auch schnell einleben. Ich bin da eher die, die sich gedanken macht. Zeit, naja die Fahrerei hab ich nun auch und wir suchen schon seit 3 Jahren.

Re: @malwine

Antwort von Sakra - 19.10.2010

gibts bei euch noch förderung???

ich habe mich erst gestern mit unserem bauleiter unterhalten und der sagte mir, es gibt im moment nullkommanix mehr an irgendwelcher förderung und für junge familien wird es fast unmöglich sein zu bauen.

Re: Welches Haus??

Antwort von Luni2701 - 19.10.2010

Naja wir suchen halt schon 3 Jahre und mit 3 Kindern ist es gar nicht so einfach überhaupt was einigermaßen passendes zu finden was auch bezahlbar ist. Alles andere bisher ging entweder überhaupt gar nicht oder war unbezahlbar.

Re: Welches Haus??

Antwort von Sakra - 19.10.2010

wenn man nur mieter ist, muss man meist überall kompromisse eingehen.
das war auch einer der gründe, warum wir letztlich gebaut haben, weil einfach nichts passendes zu finden war.
und auf diesen kleinen käffern ist es noch schwerer was zu bekommen.

wie schon geschrieben, sollte ein 2. bad (toilette würde ja auch schon reichen) im keller machbar sein, dann nimm haus 2.

Re: Welches Haus??

Antwort von Hase67 - 19.10.2010

Hi,

den Wohnort finde ich immer (!) wichtiger als die Aufteilung der Immobilie, da lässt sich oft noch vieles machen. Wichtig wäre bei einem Altbau, das Haus von einem Gutachter anschauen zu lassen, ob es seinen Preis wert ist. Wegen eines fehlenden Klos würde ich ganz sicher nicht von einem Haus Abstand nehmen, das ansonsten gut für euch passt - wie andere schon schrieben, ein 2. (Dusch-)Bad im Keller ist relativ einfach einzubauen...

Ich kann übrigens verstehen, dass ihr nach 3 Jahren mal Nägel mit Köpfen machen wollt - wir haben 2 Jahre lang nach einer einigermaßen vernünftigen Gebrauchtimmobilie gesucht und haben jetzt letztendlich doch gebaut, obwohl das immer mein Albtraum war (so schlimm war\'s dann aber Gott sei Dank nicht ;-))

LG

Nicole

verlorene zuschüsse sind derzeit nicht im angebot...

Antwort von malwinchen - 19.10.2010

die kwf-energieeffizienz 55 und 40 mit jeweils 5 bzw. 10 % verlorenem tilgungszuschuss wird wohl von keiner bank angeboten, weil das angeblich schwer zu verrechnen sei... wir würden ziemlich sicher den 55er-standard schaffen, aber leider hatte keines unserer präferierten kreditinstitute das programm im angebot.

es sind nicht die darlehenskonditionen, die das bauen immer schwieriger machen... es sind die in der vergangenen jahren um ca. 6 % jährlich gestiegenen immobilienpreise. wenn die zinsen wieder steigen, wird das bauen für die meisten mittelschichtler als typische häuslebauerklientel in immer weitere ferne rücken. ansich haben wir historisch tiefe baufinazierungszinsen... die leider schon wieder langsam anziehen. in etwa 5 jahren dürfte das bauen für normalsterbliche wie uns kaum mehr möglich sein. schon heute ist die liebste klientel der baufinanzierer klar definiert: beide ehepartner vollzeit arbeitend, jünger als 35 und mindestens einer sollte im öffentlichen dienst sein... brave new world...

Re: Welches Haus??

Antwort von Hase67 - 19.10.2010

Sorry,

habe gerade erst gelesen, dass ihr ja zur Miete wohnen werdet - dann fällt das mit dem Gutachter natürlich weg ;-)

Dann müsstet ihr mit dem Vermieter klären, ob der Einbau eines 2. Klos möglich wäre - evtl. ja schon, falls ihr euch beteiligt, das würde das Haus ja auch aufwerten!

LG

Nicole

Re: Welches Haus??

Antwort von Luni2701 - 19.10.2010

Ja wäre zur Miete, ich glaub das einzige Problem was ich damit habe ist das der Mietvertrag auf 4 Jahre festgelegt wird, ich weiß nur noch nicht wie er sich dann verlängert. Wenn ich weiß ich kann jederzeit ausziehen wenn ich was tolles finde dann wäre es evtl. für mich einfacher mich damit zu arrangieren. Ich bin mir halt total unsicher ob oder ob nicht. Es ist vom Bau her überhaupt kein Vergleich zu der jetzigen Wohnung logisch sind ja auch 50 Jahre zwischen den Bauten, aber ich weiß eben nicht. Ich weiß auch nicht genau warum ich so zweifle, keine Ahnung ehrlich. Klar bei den zimmern wäre auch ein kleiner Abstrich aber es wäre lösbar.

Re: Welches Haus??

Antwort von Hase67 - 19.10.2010

Hi,

soweit ich weiß, sind solche Zeitmietverträge seit einigen Jahren gar nicht mehr erlaubt - da würde ich mich mal beim Mieterverein kundig machen. In Mietverträgen steht oft ein buntes Sammelsurium an Dingen drin, die so gar nicht statthaft sind - die Rechte der Mieter sind inzwischen ziemlich gut geschützt...

LG

Nicole

Re: Welches Haus??

Antwort von Luni2701 - 19.10.2010

doch bis 4 jahre ist erlaubt, der vermieter ist anwalt ;-)

Haben uns entschieden......

Antwort von Luni2701 - 20.10.2010

wir werden keins der Häuser nehmen. Ich möchte zwar endlich hier raus, aber hab auch keine Lust dauernd umzuziehen und das wäre bei beiden Häusern der Fall, das wenn was besseres kommt wir wieder umziehen würden. Nun werden wir heute abend unser Schlafzimmer räumen, denn die Jungs brauchen endlich ihr eigenes Zimmer, so wie zur Zeit klappt es einfach nicht mehr und wir werden ins Wohnzimmer gehen bis wir was passendes gefunden haben. Damit bin ich nun zwar auch nicht glücklich, aber bei den Häusern wäre ich auf dauer wohl noch unglücklicher.

Wir hätten uns wohl eine Gewisse Zeit mit nur einen Mini kleinen Bad arrangieren können, aber durch den 4-Jahresvertrag wäre ich super unglücklich gewesen, wenn in 1-2 Jahren irgendwann DAS Haus für uns frei gewesen wäre und wir dann nicht aus dem Vertrag gekommen wären.

Danke für eure Meinungen.

Re: verlorene zuschüsse sind derzeit nicht im angebot...

Antwort von Nathalik - 20.10.2010

malwinchen, wenn man die verbrannte immo-Erde in den Usa betrachtet, finde ich strengere Regeln beim Bauen in D absolut angebracht. Die banken sind immer noch leichtsinnig genug beim Kreditvergeben; logo, man hat ja die immo als Pfand.
dass bauen hier zu teuer ist und D weniger Wohneigentum hat als fast alle anderen europäer,ist eine andere karte.

Re: Haben uns entschieden......

Antwort von Nathalik - 20.10.2010

ich wollt grad schreiben: wenn Du solche nicht unerheblichen zweifel hast, dann lasst es erst mal sein.

Aber Ihr habt euch ja zum Glück chon - wie ich finde - richtig entschieden.

EINE Kröte muss man immer schlucken. die perfekte Immo gibt es de fscto nicht. Aber merhere Krten sind ein Alarmzeichen.

Viel Glück beim weitersuchen.



Und wie merkt man, dass es die richtige immo ist?

Wenn man - nach checken der reinen Fakten - beim ersten Anblick vorm/im Objekt ein warmes Gefühl im ganzen Bauch hat und man denkt: Ja.

und Ihr werdet das warmebauchgefühl-Objekt bestimmt finden.

und dabei kommt es auch noch darauf an, wo man lebt...

Antwort von malwinchen - 20.10.2010

wenn man alleine schon grundstückspreise vergleicht, sträuben sich ja die nackenhaare.

sicherlich ist es angebracht, darauf zu achten, dass sich bauherren finanziell nicht die luft zum atmen nehmen... allerdings muss man vielleicht auch einmal überlegen, warum es otto normalverbraucher immer weniger möglich ist, sich ein haus zu zulegen. aber das ausbluten der sogenannten mittelschicht ist ja ein ganz anderes thema und treibt einem die tränen in die augen...

Re: und dabei kommt es auch noch darauf an, wo man lebt...

Antwort von Luni2701 - 21.10.2010

ja eben, also unter 250000 bekommt man hier gar nichts und das ist einach finanziell nicht drin. Vielleicht in 5-10 Jahren, aber da sind wir dann auch schon 40 und die Kinder nah dran zu hause auszuziehen, obs dann noch lohnt??

Dazu kommt das das wirklich 2 super günstige Häuser gewesen wären, zum mieten bekommt man normal für den Preis auch nichts. Aber nach reichlich überlegen wären beide Häuser für uns auch nur eine Übergangslösung geworden und da hab ich auch keine Lust drauf wenn ich ehrlich bin. Ich möchte schon endlich so wohnen, dass ich auch dort bleiben möchte und nicht trotz Umzug immer weiter suchen will. Ich hoffe, dass es nicht all zu lang dauert bis wir dann endlich was finden was 100% zu uns passt.

Ich hatte bei beiden Häusern nicht das Gefühl \"Das ist es\" klar abstriche muss man immer machen, gerade beim mieten, aber bisher hatte ich bei den WOhnungen, die wir mit jedem Kind vergrößert haben schon ein gutes Gefühl und das hab ich durch das Umfeld von Haus 1 nicht und durch die Aufteilung von Haus 2 nicht.

Haus 1 an Ort 2 wäre das perfekte für uns, aber leider nicht machbar :-(

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.