Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Welche Nähmschine soll ich nur nehmen?

Frage von blumenfrau - 06.10.2012

Hallo,

Habe das auch schon in einem anderen Forum gefragt (mein Haushalt)Aber nun auch nochmal hier:

Ich wollte mir in naher Zukunft eine neue Nähmaschine zulegen. Habe vor Jahren eine alte (wohl aus den 70-igern, von Neckermann, Vollzickzack) vererbt bekommen.Aber die hat schon seit Beginn ein Unterfadenjproblem, ständig hakt es, wohl an der Spule. Das nervt.
Deshalb und weil ich auch in Zukunft mehr nähen möchte als bisher (Kinderhosen umnähen, Flicken auf die Knie etc.) bin ich jetzt auf der Suche.
Habe überlegt aber ich glaub ich brauche keine Overlook.Aber so ein Freiarm wäre wohl gut, grad bei Hosen.
Nur-welche Firma empfehlt Ihr, wovon ratet Ihr ab?
Sollte bitte auch nicht so viel kosten.
Achso Sticken und so'n schnickschnack braucht sie nicht können. :-)
Habe bei Lidl grad online welche gesehen. Singer unter anderem.

Gruß und danke im Voraus
Yvonne

Re: Welche Nähmschine soll ich nur nehmen?

Antwort von JoSvAiNa - 07.10.2012

Eine Overlock allein würde Dir eh nichts nützen, eine Overlock ist immer nur eine zusätzliche Maschine, sie ersetzt aber keine normale Nähmaschine. Ich persönlich habe eine Brother Nähmaschine und bin sehr zufrieden damit, wäre ich aber noch mal davor würde ich wohl etwas mehr investieren und mir eine Janome leisten.

Wenn Du sie aber eher nur zum Flicken haben willst und nicht um damit jetzt täglich Unmengen zu nähen würde ich Dir die günstigste von W6 empfehlen, kostet 99€ und ich habe bisher nichts negatives über sie gelesen. Von den Discounter-Maschinen würde ich abraten, die scheinen nicht wirklich was zu taugen. Lies Dir doch mal die Rezensionen der W6 auf Amazon durch, ich denke die sprechen für sich.

Liebe Grüße,

Nadja

Re: Welche Nähmschine soll ich nur nehmen?

Antwort von *Suse* - 07.10.2012

Tja, da kann man Glück oder Pech haben Ich selbst nähe sehr gern, patchworke und quilte sogar und habe dabei nur eine billige, die es mal bei Tchibo für um die 100 Euro gab. Sie kann nichts Besonderes, gerade Nähte, Zickzack und ein paar blöde Zierstiche, die ich aber kaum bis gar nicht benutze. Damit nähe ich eben auch Vorhänge oder Hosen um und so Alltagszeug, aber wie gesagt habe ich damit auch schon ganze Patchworkwerke und Quilts gemacht. Sie ist super zuverlässig und hat mir bisher keine Probleme gemacht (habe sie seit etwa 8 Jahren?)
Ab und zu mal ne Grundreinigung, dann fluppt sie weiter.

Wenn ich mir mal ne neue zulege, möchte ich gern auf eine Bernina sparen, aber die kostet auch um die 1000 Euro. Wir haben Berninas (Bernina 1000 und Bernina Fun) in der Schule für den Textilunterricht und die sind sehr robust, selbst Schüler können damit jahrelang nähen und die kriegen sonst ja irgendwie alles kaputt. ;) In einem Patchworkladen in meiner Nähe bieten die sogar Finanzierung an ohne Zinsen.

Von Bernina gibt es auch mit der Bernette einige deutlich preisgünstigere Varianten, die ich allerdings noch nicht selbst ausprobiert habe. Ansonsten hab ich auch schon überlegt, evtl. mal eine gebrauchte zu nehmen, wir haben hier so en Nähmaschinengeschäft, wo es überholte Maschinen gibt, die deutlich billiger sind. Vielleicht gibt es sowas in deiner Nähe auch.

Viele Grüße
*Suse*

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.