Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Frage von Ebba - 08.03.2014

Frage steht ja schon im Betreff. Vielleicht hat ja schon jemand schlechte Erfahrungen mit der ein oder anderen Holzart gemacht oder mit Fliesen.
Für welche Holzart habt ihr euch entschieden und warum? Hat vielleicht auch schon mal jemand dieses Clique- oder Clip-Systeme zur Befestigung verwendet?
Größte Sorge meines GöGa ist, dass das Wasser nicht ordentlich abfließt und Holz dann evtl. rottet. Am liebsten wäre ihm wohl so eine Art Baukastensystem (zB mit palettenartiken Elementen, die man im Zweifelsfalle anheben und ggf austauschen kann. Ich teile seine Sorgen da nicht so sehr, aber falls jemand hier schon mal eine großartige Idee hatte und umgesetzt hat...

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von Leena - 08.03.2014

Wir haben keinen Balkon, sondern eine Dachterrasse, und da ist das mit dem "Wasser nicht ordentlich abfließen" schon ein Punkt, den wir bei der Planung sehr im Blick hatten. Zumal wir bei Bekannten schon oft genug erlebt haben, dass Holz rottet und ausgetauscht werden muss und der Balkon, wenn er nicht nur schön sein, sondern auch schön bleiben soll, relativ arbeits- und pflegeintensiv ist.

Wir haben uns daher vor 3 Jahren für WPC-Dielen mit entsprechendem "Baukastensystem" und Unterbau entschieden und sind durchaus glücklich damit geworden, zumindest bisher. Ich weiß aber nicht, inwiewei das mit der ganzen Unterkonstruktion und allem Drum und Dran auch für Balkone geeignet wäre... :-/

Die Balkone, die ich bisher gemietet bewohnt habe, waren alle entweder nackter Beton oder eben gefliest. Wobei ich es verstehe - lieber gefliest und gut ist, als schönes Holz, das man aber jedes Jahr erst mal behandeln muss, bevor man den Balkon wieder nutzen kann. Wir sind aber auch nicht so der Hobby-Bastler-Typ, der sowas aus Spaß an der Freude gerne und freiwillig macht. Wenn Dein Mann da anders ist... ;-)))

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von Loraley - 08.03.2014

Ich mag keine Fliesen, aber einen großen Vorteil hat Stein: er speichert die Wärme lange und an Abenden ist auf Stein länger gemütlich.
Vielleicht auch ein Aspekt.
Eine Freundin hat Holzdielen und hat sich barfuß schon den einen oder anderen Splitter eingefangen. Kann dir aber die Holzart nicht sagen. Bei WPC Dielen kann dir das nicht passieren.

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von blumenfrau - 08.03.2014

Meine Schwester hat auf ihrem Balkon ikea Holzfliesen. Die haben sozusagen Abstandhalter drunter, da fliest das Wasser gut ab, drunter hat sie Steinboden.Ich finde die schön, dunkleres braun und versetzt gelegt, ähnlich aber nur ungefähr wie Parkettmuster. Gut kürzbar übrigens!

Lg

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von SEAGLD - 09.03.2014

Ist halt eine Preisfrage.
Schau mal nach Dauerholz. Das ist einheimisches Holz was speziell bearbeitet wurde und im Grunde unverrottbar ist.
Dennoch sollte man natürlich nicht die Dielen direkt auf den Boden legen sondern einen Unterbau - nach Möglichkeit mit Splittbett und Balken - bauen und die Dielen darauf verlegen.


LG Sabine

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von speedy - 09.03.2014

Hi,
bei Holz brauchst du einen Unterbau, i.d.R. Kunststofffüße, die als Balkenlager für den Unterzug dienen, dann eben den Unterzug aus imprägn. Holz und darauf dann die Dielen geschraubt. Jede Diele könntest du dann separat rausnehmen und austauschen :)
In Längsrichtung der Dielen sollten mind. 4 % Gefälle eingeplant werden, eben damit das Wasser schnell abfließt. Zum Thema rotten: Wenn Holz ordentlich verlegt wird, schadet ihm kein Wasser, der Kontakt zu Wasser darf nur nicht kontnuierlich sein und es muss von Luft umspült sein - s. z.B. Bootsstege - die halten 50 Jahre und mehr, obwohl sie ständig und von allen Seiten mal naß werden :)

Als Holz kannst du Douglasie nehmen, wenn du heimische Hölzer bevorzugst, ansonsten gibt es auch viele tropische Harthölzer - deutlich härter und auch langlebiger, aber halt Tropenholz...und ein Killer für alle Baumarkt-Stichsägen :)

Gruß, Speedy

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von Rike01 - 09.03.2014

Wenn es mit Unterbau richtig verlegt ist, staut sich da kein Wasser. Bei uns ist der Balkon auch größer, kein Problem. Arbeit finde ich überhaupt nicht schlimm. Ich finde weniger, als müsste ich ständig Fliesen wischen. Wir haben Douglasie und sind damit zufrieden. Austauschen könnte man einzelne Latten, war aber noch nie notwendig.

Re: Weiter gehts mit dem Balkon: Welche Holzart? Oder doch Fliesen?

Antwort von Ju.le86 - 10.03.2014

Wir haben aktuell genau die gleiche Frage diskutiert - möchten unseren tollen Balkon in den Sommermodus bringen (wir sind erst letzten Sommer eingezogen und haben es nicht gleich gemacht).
Wir haben eine 1,5 jährige Tochter und erwarten im Sommer den 2. Nachwuchs. Wenn das Wetter es halbwegs zulässt, findet unser Leben auf dem Balkon (er ist riiieeeesig) statt, eben auch alle Mahlzeiten. Da bei jeder Mahlzeit einiges auf dem Boden landet, haben wir uns gegen Holz / WPC entschieden, denn das ist auch Dauer zu eklig, wenn alles in die Fugen fällt.
Wir haben uns nun für Fliesen in Holzoptik entschieden, das sieht trotz allem gemütlich aus. Wichtig hierbei, sie dürfen nicht zu dunkel sein, sonst heizen sie sich in der Sonne zu sehr auf. Wir haben Sonne von 10.30 bis Sonnenuntergang - da wirds heiß. Bei kleinen Kindern blöd, wenn diese krabbeln oder barfuß laufen. Nachteil: recht teuer und muss fachmännisch verlegt werden - ich glaube das bekommt man kaum in Eigenarbeit hin, denn der Boden muss gut vorbereitet werden.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.