Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Frage von speedy - 21.11.2018

Huhu,
lange habe ich nichts mehr beigetragen, doch jetzt geht es bald wieder so richtig los: Ziemlich überraschend - auch für uns - haben wir uns ein Fachwerkhaus von 1704 gekauft und werden bald schon umziehen. Dieses Mal möchte ich die Renovierungen, den Umbau und das ganze Drumherum dokumentieren und habe einen Blog dazu eingerichtet: https://erbaut1704.blogspot.com/

Ich freue mich über jeden Besucher! Bald schon gibt es Fotos aus dem Innenbereich - nach Weihnachten bekommen wir die Schlüssel und dann geht es vor Ort los!

Gruß, speedy

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von stjerne - 21.11.2018

Herzlichen Glückwunsch! So ein altes Bauwerk, das ist großartig. Ich mache mir eigentlich gar nicht so viel aus Fachwerk, aber nun bin ich doch ganz beeindruckt. Das Haus, in dem wir wohnen, bringt es immerhin auf ca. 110 Jahre. Von einem Altbau Eures Kalibers habe ich immer geträumt.
Viel Spaß, ich werde gucken kommen.

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von KKM - 22.11.2018

Wow, viel Spaß im neuen Heim!

Das Fachwerkhaus scheint aber schon saniert zu sein, oder müsst Ihr noch viel machen?

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von Ellert - 22.11.2018

wow - sieht toll aus.

Wir hatten mal eine Wohnung in einem solch alten haus zur Miete
die war total gemütlich mit den vielen Balken auch innen
allerdings mit niedrigen decken nicht für große Besucher geeignet

VIEL SPASS beim neuen Projekt

dagmar

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von katja13 - 23.11.2018

Glückwunsch!
Ich bin immer ganz hin- und hergerissen, welcher Stil Haus mir eigentlich am besten gefällt. Fachwerk ist toll, was ganz modernes gefällt mir teilweise auch. Aber was soll’s, ich lebe in einem 60er Jahre Klinkerhaus und daran ändert sich erstmal nichts
Gute Nerven beim Umbau! Gerne schaue ich bei deinem Blog vorbei!

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von tonib - 25.11.2018

schöner Blog! Gut beschrieben. Haus sieht schick aus!


Wo hast Du so schnell einen Gutachter aufgetrieben? Ich
h suche einen für ein Hause Ende 18. Jhdt (glaube ich) und habe mir schon zahlreiche Abfuhren eingeholt und noch keine Zusage.

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von stjerne - 26.11.2018

Wie viele Personen seid Ihr denn? Ich hätte manchmal auch gerne mehr Platz (vor allem ein zweites Bad und eine größere Küche ), aber 400qm übersteigt fast meine Vorstellungskraft.
Was macht Ihr mit den vielen Räumen?

Liebe Speedy herzlichen Glückwunsch... und da Ihr bestimmt viel streichen

Antwort von peekaboo - 26.11.2018

müsst, kann ich diese Farbe sehr empfehlen:

Painting the past Kreidefarbe... ich habe in der Eggshell Qualität meine Küche gestrichen und bin begeistert von dieser Farbe. Sie ist zugegebener Maßen nicht ganz billig, aber ich habe mir die Arbeit mit dem Vorschleifen gespart. Als nächstes will ich meine Türen streichen... viel Erfolg.

LG
Peeka

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von Bookworm - 30.01.2019

Ich schaue gerne in Deinen Blog. :-)

Ist das im Westerwald?

welch wunderbarer blog!!!!

Antwort von Benedikte - 02.02.2019

die meisten hier selbstbeworbenen Blogs rufe ich zwar auf-aber begeistert hat mich keiner bislang.

Deiner ist der erste- aber Immobilien sind halt auch so ein spannendes Thema für mich.

Wir wollen auch noch eine kaufen, in unserem Heimatbundesland NRW für den Ruhestand. Und angesichts der massiven Kaufnebenkosten und weil wir eine wollen, die unserem Geschmack entspricht-Bäder, Küche usw- aber nicht in einem Außenbezirk neu bauen wollen, sondern mittendrin zentral wohnen, läuft es auch auf einen renovierungsbedürftigen Altbau hinaus.

aber letztes Jahrhundert, nicht ao alt wie Eurer.


Euren Gutachter fand ich im übrigen spottbillig. Wir haben vorletztes Jahr eine 72 qm Wohnung in einem 110 Jahre alten Haus gekauft und hatten 600 bezahlt für den Gutachter. Der hatte Wohnung und Haus untersucht. Und ich gebe Dir Recht- gut angelegtes Geld. Wenn man selber nicht vom Fach ist, verschafft es einem unglaubliche Ruhe.

Was mich auch interessieren würde, sind Preise. Ich verstehe ja, dass wir Deutsche da immer zurückhaltend mit sind, aber interessieren tuts mich doch.


Sehe ich das richtig, dass Ihr das Haus bereits bewohnt und die Sanierungsarbeiten strecken könnt solange Ihr wollt? Das war mein erster Gedanke- wie jemand soviel Arbeit schafft der ja nebenbei noch arbeitet, Familie hat und der Partner auch arbeitet. Ich bin immer vom Alltag schon fertig.

jedenfalls, ich warte gespannt auf die nächsten Folgen

Benedikte

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 23.11.2018

Hej, unser jetziges Haus wird auch demnächst 100 Jahre alt. Das neue wird nochmal ne ganz andere Nummer, alleine schon die Wohnfläche von knapp 400qm.

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 23.11.2018

Einiges ist schon gemacht, wie zB das Dach und die Fenster neu vor 20 Jahren. Auch wurde da schon mal ein abgesackter Teil angehoben. Das EG ist ganz ok, beim Rest ist noch viiiel zu tun. Ich halte euch auf dem Laufenden:)

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 23.11.2018

Oh ja, da bin ich froh, dass wir normale Raumhöhen haben. Die Zimmer oben öffnen wir bis unters Dach.
Gruß, Speedy

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 23.11.2018

Jedes Haus hat seinen Stil und seine Vorteile :)
Gruß, Speedy

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 26.11.2018

Das war eher Zufall. Die Mutter eines Klassenkameraden meiner Jüngsten ist Bausachverständige und die kannte einen Gutachter für historische Bausubstanz, den sie empfohlen hat. Du kannst dich aber wohl auch an das zuständige Denkmalamt wenden, die haben wohl auch Kontakte.

Gruß, Speedy

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 26.11.2018

Das wissen wir selbst noch nicht so richtig - vermieten wollen wir aber auf keinen Fall. Da sich aber Teile der Fläche im Nebengebäude bzw. in der Scheune befinden, wirkt das gar nicht so riesig. Mein großer hat schon die Idee, in der Scheune ein Heimkino aufzubauen, der Kleine will nen Indoor-Kletterpark. Mal sehen, auf jeden Fall bekomme ich endlich ein ruhiges Arbeitszimmer im Nebengebäude.

Gruß, Speedy

Re: Liebe Speedy herzlichen Glückwunsch... und da Ihr bestimmt viel streichen

Antwort von speedy - 26.11.2018

Huhu, danke für den Tipp :)
Ich bin gerade auf dem Dampfer, alles noch eine Ecke natürlicher und vor allem diffusionsoffen zu machen. Im alten Haus habe ich mit Lehmputz und Lehmfarbe experimentiert (https://erbaut1704.blogspot.com/2018/11/naturliche-baumaterialien.html), jetzt bei der Renovierung ist Kalkputz und wahrscheinlich Kalk- oder Lehmfarbe dran. Derzeit experimentiere ich mit einem alten Schrank und reinem Sumpfkalk. Obendrauf dann Streichwachs - ähnlich wie bei Kreidefarbe.

An Kreidefarbe gefällt mir nicht, dass sie - gerade bei ptp - eigentlich nur Acryllack mit eingemischtem Calciumcarbonat als Füllmittel ist. Das hat mit der eigentlichen Idee ja nicht mehr sehr viel gemeinsam - außer, dass es sich gerade gut verkauft. Ich werde berichten :)

Gruß, Speedy

Re: unser neues Fachwerkhaus anno 1704

Antwort von speedy - 02.02.2019

Nein, in der Rheinpfalz :)

Re: welch wunderbarer blog!!!!

Antwort von speedy - 02.02.2019

Danke dir!
Wir hatten 2 Monate Zeit für die staubigen Renovierungen, jetzt sind wir letzte Woche eingezogen. Es ist noch viel Chaos aber wir haben tatsächlich viel Platz, um auszuweichen, so dass wir Stück für Stück weitermachen können. Morgen wird das Arbeitszimmer meines Mannes verputzt mit Kalkputz :)

Gruß, Speedy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.