Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Frage von Tanny_2502 - 11.08.2010

Hallöchen,

vielleicht hat ja eine von euch eine Idee

und zwar leidet mein jüngster Sohn unter dem "Kanner-Syndrom" (frühkindlicher Autismus)
Er hat jeden Tag Wut-und Schreianfälle und verletzt sich selbst.

E. schläft in einem Bett das ich von IKEA gekauft habe. Vielleicht kennt das jemand von euch - es ist von 3 Seiten mit Gitterstäben umgeben und die Seite die offen ist steht bei ihm zur Wand hin , damit er die Nacht nicht "abhauen" kann.
E. schläft Nachts nicht durch.

Mein Problem ist, das er immer gegen die Gitterstäbe tritt - oder mit dem Kopf gegenhaut und auch mit seinen Zähnen daran rumbeißt - wegen dem "Klang".
Es ist aber eben auch ein lautes Geräusch - zudem ist eben die Verletzungsgefahr hoch.
Auch tritt er gegen die Wand.
Jetzt habe ich mir überlegt, das man das Bett und die Wand irgendwie "abpolstert".
Es muss zudem auch noch "abwaschbar" sein, das E. mit vorliebe seine Windel über Nacht auszieht und mit seinem Kot Bett-und Wand beschmiert.

Habt ihr Vorschäge, WIE ich das Bett sicherer machen kann ?


Danke schonmal für eure Ideen .

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von MamaMon1 - 11.08.2010

Hallöchen!
Freunde von uns hatten eine alte Matratze an der Wand, so dass sich das Kind dort nicht verletzen konnte. Ggf. ziehst du einen abwischbaren Bezug drüber, dann lässt sich alles auch gut reinigen.
Für das Bett selbst: dicken Schaumstoff im Bauhaus kaufen und zuschneiden. Dann auch mit Spannbetttuch überziehen. Ggf. den Schaumstoff dann schlangenartig an den Gittern entlang durchziehen zwecks Befestigung.
Viele Grüße,
Moni

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von Hase67 - 11.08.2010

Hi,

wie alt ist dein Sohn? Ist er schon alt genug, um diese Polsterungen für Gitterbetten, die es für Babys gibt und die mit Schleifen an den Gitterstäben befestigt werden, selbst abzufummeln? Ansonsten würde ich da mal schauen, ob es solche Polsterungen nicht aus abwaschbarem oder zumindest gut waschbarem Stoff gibt und zwei bis drei davon übereinander anbringen (über die gesamte Höhe des Gitters). Für die Wand würde ich hinter dem Bett eine Konstruktion anbringen, bei der du eine große Sperrholzplatte mit dünnem Schaumstoff und einer Wachstuchtischdecke überziehst (hinten an die Platte getackert und vorn mit einigen Polsternägeln zusätzlich an der Platte befestigt). So was sollte man aber zu zweit oder zu dritt machen, damit einer die Sperrholzplatte halten und der andere das Tuch drüber spannen, tackern und Polsternägeln einschlagen kann.

Ansonsten schicke ich dir mal eine ordentliche Portion Kraft rüber, das hört sich sehr anstrengend an :-(

LG

Nicole

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von roti120392 - 11.08.2010

Könntest Du nicht so wattierte Wickelunterlagen nehmen um die Wände etc. abzupolstern. Die kann man ja wunderbar abwaschen.

Ich dache an so etwas:

http://www.babyone.de/shop/baden_und_wickeln/wickelauflagen/roba-wickelauflage-kaeferkoenig--4005317246802

LG Tina

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von AyLe - 11.08.2010

Hallo,

man kann sehr gut mir Tapetenschutz die Wände abwaschbar machen. Gibt es im Baumarkt für ca. 6-10 Euro je Flasche. EInfach auftragen wie Farbe (ist jedoch flüssig und durchsichtig).

Für die Gitter fällt mir die Rohrummantelung aus dem Baumarkt ein. Ist sehr günstig, allerdings nur in der Unfarbe grau zu erhalten. Die kannst Du mit doppeltem Klebeband an den Enden fixieren. DIe Mäntel eignen sich auch sehr, sehr gut zum Abpolstern von diversen Kanten und Ecken.

LG und viel Kraft, AyLe

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von Tanny_2502 - 11.08.2010

Hi Moni,

super ich danke dir für die Tipps. Wäre ich nicht drauf gekommen!

Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren.

Danke

@ Hase67

Antwort von Tanny_2502 - 11.08.2010

Hi Danke auch dir für die Ideen.

Sind auch super.
War echt die letzte Zeit total ratlos, was ich machen könnte - damit sich E. nicht noch mehr verletzt.

Er ist übrigens 4 Jahre alt und ja es ist sehr anstrengend, bin froh das er seit Montag wieder in die KiTa geht.

@Nicole.... hatte die Gleiche Idee

Antwort von peekaboo - 11.08.2010

Hi,

das hört sich ja echt heftig an, wie kann man damit umgehen? Klar man liebt sein Kind über alles, aber ich kann mir vorstellen, daß dies alles sehr an den Nerven zerrt.

ich wünsche Dir viel Kraft und eine gute Lösung für den bub

LG
Peeka

Re: Tipps gesucht - behindertengerechtes Zimmer....

Antwort von muffelzahn - 12.08.2010

Hallo,
ich pflege meinen schwerstbehinderten SChwager, der u.a. Epilesie hat. Er hat ein Pflegebett, welches außer am Kopf abgepolstert ist. Die Polster gibt es im Sanitätshaus und können von der KK übernommen werden. Wenn du Bilder sehen möchtest, mach ich gerne welche.
LG

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.