Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Terrassenboden???

Frage von sumse - 26.01.2013

Wir möchten im Frühjahr unsere Terrasse umgestalten. Derzeit ist sie gefliest, was mir gar nicht mehr gefällt. Ich hätte am liebsten Holzboden, wovon aber allgemein abgeraten wird, da pflegeintensiv.
Wie sind eure Terrassen gestaltet? Mit welchem Bodenbelag?

Re: Terrassenboden???

Antwort von jake94 - 26.01.2013

Wir haben auch noch fliesen, werden aber demnaechst wpc-dielen drauf machen. Ist pflegeleicht, rutschfest und haelt ewig!

Lg
Kerstin

Re: Terrassenboden???

Antwort von Katrin76 - 26.01.2013

Wir haben vor zwei Jahren unsere Terrasse (bis dahin hässliche Waschbetonplatten) komplett umgestaltet und jetzt ein Holzdeck. (Douglasie) Es ist einfach zu reinigen und muss halt ab und an mal nachbehandelt werden. WIr haben es 2x geölt und einmal nachbehandelt da wir jede Menge Taubendreck drauf hatten, ich denke mal dass im nächsten Jahr eine neue Behandlung ansteht.
Es war immer schon unser Traum und wir sind immernoch sehr glücklich damit!
Wenn Du magst kram ich mal nach einem Foto

LG Katrin

Re: Terrassenboden???

Antwort von Jule9B - 26.01.2013

Wir wollen unsere Terrasse auch dieses Jahr machen lassen (bisher noch NIX vorhanden da Neubau) und wollen auf der einen Seite des Hausses ein Holzdeck legen lassen. Einmal im Jahr nachzubehandeln finde ich nicht zu aufwändig, da wir einfach generell Holz gern mögen, das sieht super aus und fühlt sich toll an.

Auf der anderen Seite des Hauses wollen wir die Terrasse pflastern lassen, da wir sowieso einen Teil rund ums Haus pflastern lassen (wir haben vor dem Haus und hinter dem Haus einen Dachüberstand, da wächst das Gras nicht ordentlich und wir wollen nicht 40 Jahre lang diese Stellen bewässern), und da wir oft rund ums Haus im Garten unterwegs sind und bei dem Wetter jetzt z.B. ist es nicht so schön durch Schneematsch (auf Rasen, der jetzt überall rund ums Haus ist) zu schmoddern. Da begfinden sich auch mehrere Terrassentüren, eine aus der Küche und zwei aus dem WOhn/Essbereich, so dass wir da auf der Seite auch am meisten grillen und so, da braucht man sich auf Pflaster auch am wenigsten Gedanken zu machen. Und es wir optisch toll zum Haus passen.

WPC kommt für uns nicht in Frage, unser Nachbar hat sowas und schwärmt auch total davon, allerdings sieht es für uns einfach zu plastikhaft aus. Auch wenn es 2375 Jahre haltbar ist (um Himmels Willen!) und nie gepflegt werden muss. Wir haben uns auch solche Verbundstoffe schon mal in einem Baustoffmarkt angeguckt, aber uns hat keins davon gefallen, alle zu glatt und unnatürlich.

Viele liebe Grüße
Jule

Re: Hier die Bilder

Antwort von Katrin76 - 26.01.2013

Wir haben die vordere Terrasse (Süden) auch mit Steinboden, das ist -wie Jule schon schrieb - unempfindlicher und passt zu meinen mediterranen Kübelpflanzen auch besser!
Auf der Rückseite haben wir jetzt die Holzterrasse, darum auch die Loungemöbel - zum Essen eher unideal aber perfekt zum chillen!
Die Holzbalken sind mittlerweile auch farbig und auch die Decke wurde gestrichen. Die Bilder sind direkt nach der Fertigstellung gemacht!
Zunächst aber mal das Vorher-Bild:
(so sah es beim unserem Einzug vor ein paar Jahren aus)

Katrin....

Antwort von sumse - 26.01.2013

Foto wäre toll!
Ich hätte ja auch gerne einen schönen Holzboden, aber mich schreckt die Pflege, zumal unsere Terrasse recht groß ist. Ich weiß nicht, ob ich die Disziplin aufbringen würde, jährlich mit der Ölflasche herumzukriechen. Wenn man nicht konsequent pflegt, sieht es dann wahrscheinlich schnell verranzt aus. Optisch ist Holz natürlich unschlagbar!

Re: Hier die Bilder - Nachher

Antwort von Katrin76 - 26.01.2013

sodele

Re: Hier die Bilder - Nachher

Antwort von tequila sunrise - 26.01.2013

Katrin, darf ich mal fragen was für eine Terrassenüberdachung ihr habt ? Diese Stangen, die man da sieht, habt ihr da Stoffplanen eingefädelt im Sommer ?
Und womit ölt ihr das Holz, das es so schön honigfarben aussieht ? Unsere douglasiendielen haben nur im ersten Jahr diese Farbe gehabt. Danach haben wir nie mehr ein Öl gefunden, das diese Farbe hat. Wir achten allerdings auch auf möglichst wenig Chemie im Öl, man läuft ja doch überwiegend barfuß drauf herum.
Aber tolle Terrasse ! Gefällt mir !

Wunderschön!

Antwort von sumse - 26.01.2013

Aber ich denke schon, dass ihr viel Zeit investiert in die Pflege.
Ich wünschte, unsere Terrasse sähe auch schon so einladend und gemütlich aus...

@tequila sunrise

Antwort von Katrin76 - 27.01.2013

Momentan haben wir einen "Behelfsvorhang", d.h. ich hab einfach in eine grosse Stoffbahn ein paar Ösen gemacht und an denen wird der Stoff dann an den Stangen befestigt.
Wir sind uns noch nicht ganz schlüssig darüber was schlussendlich hinkommt bw. suchen noch nach einer preiswerten Lösung. Der Stoff dient hauptsächlich als Sichtschutz (das Haus nebenan hat die Fenster direkt auf unsere Terrasse) und somit haben wir bis jetzt eine für uns tolle und preiswerte Lösung gefunden.
Wir haben von Osmo das Douglasienöl und sind damit sehr zufrieden. Wie gesagt, zweimal grundbehandelt und dann noch einmal nachbehandelt und seither hält es. Klar sieht es nicht mehr wie "neu" aus, aber Holz ist ja nun auch mal ein Naturbaustoff der darf sich verändern. Unser gesamtes Haus hat eine Holzfassade und die sieht auch nicht mehr aus wie anfangs, darf sie aber auch!
Vom Pflegeaufwand find ich das Holzdeck nicht aufwändiger als die Steinfliessen, die müssen auch regelmässig gesäubert und entmoost werden. Den Holzboden sauge ich einfach mit ab und gut ist!

LG Katrin

@sumse

Antwort von Katrin76 - 27.01.2013

Ups... hab oben was zum "Zeitaufwand" geschrieben....

LG Katrin

Re: @tequila sunrise

Antwort von tequila sunrise - 27.01.2013

Danke für die Rückmeldung. Wir planen auch so eine Stangen/Stoffbahnen-Lösung.
Mit Osmo haben wir auch angefangen. Aber ich finde es so schade, dass man den Farbton des neuen Holzes nie mehr hinbekommt. Neue Holzterrassen haben so eine schöne Farbe.

Re: @tequila sunrise

Antwort von jake94 - 27.01.2013

Ja neu sehen diese holzdecks immer toll aus. Wir hatten in unserem vorigen haus so eine terrasse - nie wieder(abgesehen vom jaehrlichen oelen gab es splitter in den fuessen und raender von den blumenkuebeln). Auch bei 2 bekannten waren die unterkonstruktionen weggerottet und bei meinem bruder bogen sich die balken so schlimm, das die terrasse eine einzige buckelpiste war. Aber klar, war wohl alles schlechte qualitaet

Wpc gibt es auch in nicht-plastik-look (aber nicht im baumarkt) und ich finde ihn eine gute alternative.

Lg
Kerstin

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.