Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

tapetenschutz

Frage von LenaJonathan - 19.09.2013

Hallo,

Wollte mal nachfragen ob jemand von euch erfahrung mit tapetenschutz gemacht hat? Also ich meine damit dieses flüssige zeug, das über die tapete gestrichen wird (hab auch schon mal von elefantenhaut gelesen!?)
Ich habe sogar von einem projekt gelesen, wo ein mann dies im badezimmer beim waschbecken gemacht hat. Kann ich mir gar nicht recht vorstellen.

Gibts hier erfahrungen dazu?
Lg

Re: tapetenschutz

Antwort von Fru - 19.09.2013

Was möchtest Du denn wissen? Für welchen Bereich möchtest Du es denn benutzen? Fakt ist: man sieht es deutlich, weil es eben glänzt...besonders chick find ich es persönlich nicht...wir hatten es um die Steckdosen gemacht, weil man da immer die Fingertapsen drumrum hat...ich würde es nicht wieder tun.

Grundsätzlich ist jede Farbe und jede Tapete bis zu einem gewissen Grad "wasch-und scheuerbeständig"

Wie gesagt, ich denke, es kommt drauf an, wofür man es nutzen will...kleinere Bereiche fallen dann halt auf...

Latexfarbe hätte den gleichen Effekt!

Ums Waschbecken drumrum hat man normalerweise doch Fliesen....

Re: tapetenschutz

Antwort von Jule9B - 20.09.2013

Achtung, das kriegt man nur unter Schwerstarbeit wieder ab. Wenn man die Tapeten irgendwann mal entfernen will, kann man millimeterweise die Fitzelchen abpiddeln, wenn man dieses Zeug drauf gestrichen hat. Das wäre es mir nicht wert. Lieber beim Kauf drauf achten, ob die gewünschte Tapete wasch- oder scheuerbeständig ist (gibt schon viele) oder auch sone Plexiglasplatte davor setzen.

Jule

Re: tapetenschutz und küchenrückwand

Antwort von LenaJonathan - 19.09.2013

Es hat mich eigentlich nur interessiert, weil ich mich in eine sehr teure tapete verliebt habe und bei bald 2 kindern angst habe, dass die dann in kürzester zeit mitgenommen aussieht. Ich würde die gesamte tapete und nicht nur einen bereich streichen, also würde es einheitlich glänzen :-) dass mit dem bad hab ich nur erwähnt weil ich das davor noch nie gehört habe. Nachdem ich immer noch nach der perfekten lösung für die küchenrückwand bin (keine fliesen und kein holz) plexiglas aber wohl sehr kratzempfindlich (und beim herd wegen der hitze nicht zu empfehlen ist) und glas sehr teuer (was nicht das hauptproblem wäre) und stoßempfindlich ist (habe angst die glasplatte mehrmals für teures geld austauschen zu müssen) dachte ich mir, als schnelle notlösung, damit nicht nur wand ist, zu tapezieren und diesen schutz drüber zu streichen (beim herd kommt 90cm glas, welches ich schon habe) natürlich nicht für immer, aber bis mir was besseres eingefallen ist.

Welche küchenrückwände habt ihr denn?

Re: tapetenschutz und küchenrückwand

Antwort von Fru - 19.09.2013

Nein, ich denke für Deine Zwecke ist es nicht wirklich geeignet...das gibts in kleinen Fläschchen, Du würdest sicher ziemlich viele dafür brauchen...

Und ich weiß nicht, wie das Zeug reagiert, wenn zum Beispiel mal nen heißer Spritzer Tomatensoße draufkommt....

Ich würds nicht tun

Meine Küchenrückwand: Fliesen, klassisch...

Re: tapetenschutz und küchenrückwand

Antwort von anico - 19.09.2013

Hi,
ich habs mal verwendet. Hat viele vorteile, bei geschicktem streichen nicht wirklich auffällig und auf jeden fall schöner als schmutz- und fettspritzer. gint es im baumarkt auch in großen flaschen.
aaaaaaabbbbbeeerrr:
für deine zwecke statt fliesenspiegel denke ich, nicht so gut. das, was ich meine ist nur spritzschutz und nicht wasserfest. müsste aber sein als rückwand bei arbeitsplatte.
meine rückwand=material der arbeitsplatte
plan: nächste rückwand-irgendeine farblich passende glasplatte
lg

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.