Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Steckdosen sichern

Frage von Shinory - 03.08.2011

Guten Abend,
ich habe eine kleine Frage... Mein sohn ist nun 14 monate alt und natürlich haben wir in allen Steckdosen sicherungen. nun haben wir aber einen Gefrierschrank bekommen und der Stecker für eben diesen kann nur "Frei" in einer Steckdose sein (vom platz her).
Seid wir ihn haben hat unser sohn nun schon locker 15 mal den Stecker gezogen - was nicht gut ist, wenn wir dort auch irgendwann mal etwas rein tun wollen... Gibt es eine Möglichkeit den Stecker in der Steckdose zu sichern? Sodass Kind ihn nicht mehr raus bekommt? Hat da einer von euch eine Idee?

Re: Steckdosen sichern

Antwort von Fru - 03.08.2011

Nicht bös gemeint, aber versuche es mit Erziehung!

LG

Re: Steckdosen sichern

Antwort von Winterkind09 - 03.08.2011

Mit Duck-Tape oder Paketband festkleben. Das schaut zwar nicht schön aus und hinterlässt evtl. Spuren auf der Steckdose, aber die lässt sich ja austauschen- das Kind nicht. Oder ihr baut direkt eine andere Dose ein- wir haben welche mit eingebauter Kindersicherung im Kinderzimmer.

Lg Winterkind
P.S. Erziehung bringt in diesem Alter leider noch nicht so viel, die kleinen probieren es immer wieder mal, obwohl sie wissen, dass sie an bestimmte Sachen nicht dürfen. Mein Sohn wird leider auch von Elektrogeräten magisch angezogen, bei seinen Versuchen Stecker in gesicherte Dosen zu stecken hat er schon einige Plastiksicherungen vernichtet.

Re: Steckdosen sichern

Antwort von montpelle - 04.08.2011

Es gibt Steckdosen mit integrierter Sicherung.

Re: Steckdosen sichern

Antwort von Fröschli - 03.08.2011

Habt ihr die Möglichkeit etwas davor zu stellen?
Oder eine Öse in die Wand und den Stecker mit Kabelbindern fixieren?

Ich habe doch richtig verstanden, der Stecker soll in der Dose bleiben, es geht nicht um die Steckdosensicherung?

Aber mehr fällt mir auch nicht ein.
Wir hatten doch einge Stecker freizugänglich, aber meiner interessierte sich nicht dafür.
Oder ich kann mich nicht mehr erinnern.

LG

Ab welchem Alter sollte man denn anfangen, mit Erziehung?

Antwort von Fru - 03.08.2011

Wir haben einen Kaminofen im Wohnzimmer stehen, direkt im Krabbelalter haben wir begonnen unserem Kind zu erklären, das es da nicht rann darf...hat geklappt...wie bei so vielen anderen Dingen auch...Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr..

Re: Ab welchem Alter sollte man denn anfangen, mit Erziehung?

Antwort von Annas Truppe - 03.08.2011

Hallo,

@Fru : Mit deinen Erziehungsvorstellungen hast du sicher recht und hoffentlich auch den erwünschten langfristigen Erfolg.
Dass es aber auch unerwartet kommen kann, habe ich selbst erlebt : Mein Jüngster hat mit etwas über 3 seelenruhig mit irgendeinem Metallteil in der Steckdose gestochert. Er hatte das vorher nie gemacht, hat 4 ältere Geschwister, die das nie gemacht haben; kurz : ich glaubte ihn durch Erziehung und gutes Vorbild absolut sicher.
Wenn man die Unfallstistik genau liest, macht eine Steckdosensicherung übrigens wohl auch im Ü30-Bereich noch Sinn...

@Shinory : In erster Linie würde ich versuchen, das Gerät unmittelbar vor die Steckdose zu stellen bzw. die Steckdose hinter das Gerät zu verlegen (Das ist meist gar nicht so aufwändig - weder zeitlich noch finanziell)
Ansonsten kam der Tip ja schon : Mit Klebeband die Sache fixieren. Das sieht nicht schön aus, aber für die Sicherheit des Kindes und das Kühlgut ist es das wohl wert.

Gruß Anna

leider gibt es dann dennoch keine garantie

Antwort von 32+4 - 04.08.2011

wir hatten jetzt mit 5 beinahe einen "unfall".
mini "wollte ja nur mithelfen beim umbauen" und im augenwinkel gerade noch gesehen, daß er einen schraubendreher in eine steckdose stecken wollte.

wie oft erklärt man seinen kindern "geh nie mit fremden mit!" und wie oft passiert es trotz erziehung/aufklärung dann doch?! seufzl :-(

Re: Ab welchem Alter sollte man denn anfangen, mit Erziehung?

Antwort von Winterkind09 - 04.08.2011

Lol- am Versuchen bin ich auch noch und das ziemlich konsequent. Wahrscheinlich hängt es vom Kind ab, inwieweit sie einsichtig sind. Letztens beim Bügeln war das Kind auch mal wieder vom Bügeleisen fasziniert. 100 mal hat das Verbot nicht dranzugehen funktioniert "Bitte nicht berühren, Heiß-aua". Dann hat er doch nicht darauf hören wollen und hat schnell mal testweise den Zeigefinger drangehalten. Bei Steckdosen erspare ich mir diesen Test, ist mir zu gefährlich.
Lg Winterkind

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.