Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Sorry, muss nochmal nerven (Farbkombi Küche: Boden vs. Fronten)...

Frage von MM - 15.09.2014

Hallo,
ich hatte ja neulich schonmal geschrieben wg. unserer Küche, aber irgendwie kommen wir nicht so richtig weiter, deshalb brauch ich nochmal Rat - vielen Dank!

Unsere bisherige Küchenzeile/Küchenblock ist "uralt" ;-), die Front ist weiss mit so undefinierbaren kleinen Sprenkeln drin (wenn man aus der Nähe guckt), braune runde Griffe - quasi ein bisschen unfreiwilliges Retro... ;-)
Auf dem Boden haben wir PVC, das aussieht wie Kork, aber auch schon etwas mitgenommen ist.

Küche und Bodenbelag sollen also erneuert werden.

Der Ess-/Wohnteil der Küche soll im Prinzip so bleiben - d.h. Esstisch mit Stühlen, ein Sessel (alles Ikea), die Tafel der Kinder, ein kleines Schränkchen/Regal mit CD-Player etc. Alles Birkenholz, das Regal weiss, das Fenster weisser Kunststoff. Die Wände sind in einem hellen Ockergelb gestrichen.

So, bei der Küche haben wir uns entschieden, dass die Fronten vanillefarbig sein sollen (also ein wärmerer Farbton als jetzt), Einbaugeräte Edelstahl matt, Korpusse weiss. Arbeitsplatte wahrscheinlich braun (Holzdekor)... Hinter der Arbeitsplatte sind Wandfliesen, die wir lassen und nur erneuern/ergänzen wollen, die sind so grau gesprenkelt, ein bisschen ins Bläuliche, sehen nicht schlecht aus, ein bisschen wie Stein.

So - und jetzt die Frage: Welcher Boden?
Es wird wohl wieder auf (diesmal besseres, zertifiziertes) PVC hinauslaufen, evt. auch echtes Linoleum (obwohl das um einiges teurer ist, auch das Verlegen, und wahrscheinlich unser Budget sprengt). Auf jeden Fall kann man recht frei die Farbe wählen.

Die Überlegung, etwas warm Braunes in Holzdekor zu nehmen, hab ich verworfen, da der Esstisch schräg steht und ich befürchte, dass das komisch aussieht, wenn die "Bretter" von Boden und Tisch in einem cca. 45 GRad Winkel auseinanderlaufen (auch gibts die meisten Dekors nicht im Querformat und längs macht den Raum zu lang und eng, fürchte ich). Mein Mann fände das nicht so schlimm, aber ich glaube eher, er kann es sich nicht so richtig vorstellen... (?)

Oder wieder was in Korkoptik? Das schlägt er vor, aber da haben wir unter den hochwertigeren, aber dabei bezahlbaren Böden nichts Gescheites gefunden. Und ausserdem hätte ich ganz gern etwas Neues, ein bisschen neuen Pepp... Wir drehen uns ständig im Kreis und wenn der Boden nicht fertig ist, kann ja auch die Küche nicht gemacht werden... :-/

Nun kam ich auf die bahnbrechende Idee ;-), dass es vielleicht eh schon zu viele warme Töne sind (Fronten vanille, Wände ockergelb, Arbeitsplatte braunes Holz, Birkenmöbel...) und der Boden ruhig in einem "kühlen" Ton gehalten sein könnte - z.B. ein hell-bis mittelgrau, das mit den Wandfliesen korrespondiert. Z.B. sowas:

http://www.gerflor-pvc.cz/produkty/pvc-podlahy-s-textilni-podlozkou/solidtex-vinyly-v-rolich

Wir haben auch ein Bild an der Wand, auf dem Blau- und Grautöne dominieren. So ein frischer Akzent quasi. :-)

Ich könnte mir das ganz gut vorstellen, aber mein Mann fürchtet, das Ganze sähe dann zu kalt aus, mit dem grauen Boden. Meine Erwiderung ist, dass er aber bedenken muss, dass die Küchenzeile an sich viel wärmer wirken wird als jetzt! Ich weiss nicht, ob er sich das vorstellen kann...

Er meint aber, im Flur, wo wir Terrakotta Fliesen haben und ebenfalls ocker Wände, + Holzmöbel, sei es doch auch nicht zu "warm" von der Farbgebung her. Das stimmt, aber irgendwie denke ich, die Küche wirkt noch mal anders und da könnte man ein paar andere Akzente setzen. Ausserdem käme unter den Esstisch wahrscheinlich eh ein Teppich, der farblich passt und den Boden auch nochmal aufpeppt...

Was denkt ihr?

Habe auch im Internet geschaut, Farbkombis angesehen, in Foren gelesen - aber trotzdem weiss ich nicht so recht...

Welcher Boden passt eurer Meinung nach zu Vanille Küchenfronten (die werden jetzt nicht sooo extrem gelb sein, aber doch gelblicher als kremweiss oder so)? Warm, in Richtung Braun, Kork, Holzoptik...? Oder ruhig etwas kühler?

Danke vielmals!!!!

Re: Sorry, muss nochmal nerven (Farbkombi Küche: Boden vs. Fronten)...

Antwort von Luni2701 - 15.09.2014

ich stell mir das alles bei euch etwas arg braun vor, vor allem mit so viele verschiedenen braun/gelb tönen. Ein Foto wo man die Farben drauf sieht wäre evtl. mal nicht schlecht.

Wobei ich es tatsächlich eher kühl mag und ich einen grauen Boden lieben würde, unserer ist leider beige. Aber ich finde bei gelb/braun muss man aufpassen das es nicht zu viel wird, was sich dann auch noch ähnelt, das wirkt dann schnell zusammen gewürfelt, dann eher stärkere abstufungen, ahorn mit ganz dunklem braun z.b.

ABer auch grau sieht dazu gut aus, es kommt aber auch dabei auf den grauton an. Wobei ich diesen gesprenkelten boden auch gar nicht mag, das wirkt so altbacken, da gibts sooo schöne moderne von, auch in Fliesenoptik oder Laminatoptik.

ABer wie gesagt, ein Bild wäre mal nicht schlecht, ich kann mir schon schwer eine vanille Küche mit Ocker-Wandfarbe schwer vorstellen.

Re: Sorry, muss nochmal nerven (Farbkombi Küche: Boden vs. Fronten)...

Antwort von DecafLofat - 15.09.2014

also das stell ich mir auch arg dunkel vor, wie leigt denn die küche, lichteinfall?
wir haben parkett i d küche, und die küche ist buche, mit dunkelgesprenkelter arbeitsplatte. haben wir von den vorbesitzern so übernommen beim hauskauf, ganz ehrlich MIR ist die küche an sich zu dunkel, ich LIEBE den holzboden, aber den rest der küche finde ich... geht schon. aber sie war zum zeitpuntk des kaufs gerade knapp 2 jahre alt, daher werden wir sie jetzt erst mal ne weile so lassen udn dann kommen da cremefarbene fronten rein, teils milchglas mit silberrahmen, viel offen. und eine BUCHE MASSIV arbeitsplatte.
(so war meine alte küche, ich habe sie geliebt...)

Hm, gesprenkelt - altbacken? Ich weiss nicht...

Antwort von MM - 15.09.2014

... - warum meinst du?

Fliesenoptik fände ich komisch, wenn es keine sind (im Flur sind echte Fliesen und da wäre es seltsam, dann in der Küche gefälschte zu haben - auch wenn eine Schwelle dazwischen ist...
¨
Was meinst du mit Laminatoptik? Dass es quasi wie Holz aussieht?
Da wäre wieder das erwähnte Problem, dass die "Bretter" meist längs angeordnet sind, was den Raum optisch verlängern und schmaler machen würde. und es wohl ausserdem mit dem schräg gestellen Esstisch kollidieren würde...

Deshalb dachte ich ja an etwas ganz anderes, aber vielleicht ist das auch Quatsch?

Wieder Korkoptik, nur bessere Qualität diesmal, wäre annehmbar, aber da sind halt meine Bedenken wegen "zu warm" (in die Richtung, wie du auch schreibst)...

Vanille sieht zu den ockergelben Wänden so ein bisschen "Ton in Ton" aus (soweit wir das nach dem Musterstück beurteilen konnten), das mögen wir ganz gern, müssen keine grossen Kontraste haben. Aber paar "frische" Akzente wären schon nicht schlecht, denke ich...

Also dunkel ist es nicht... aber vielleicht "zu warm"??? (Geht das???)

Antwort von MM - 15.09.2014

... durch die ockergelben Wände und das grosse Fenster (+ ein Bild/Foto, das ein bisschen aussieht wie ein weiteres Fenster :-)) sieht es hell und warm aus, mit dem Boden in Korkoptik und den hellen Birkenmöbeln (Tisch, Stühle, Sessel). Da klingt deine Küche um einiges dunkler.

Nur ist halt unsere bisherige "uralt"e Küche in einem kühlen Weiss (aus der Nähe mit kleinen grauen Sprenkeln), dunkelbraunen runden Kunststoffgriffen und heller Holzoptik-Arbeitsplatte. Wenn sich das Weiss ändert hi zu Vanille (was wir an sich schön finden, so einen warmen Ton und keinen zu grossen Kontrast zur Wand), habe ich halt Bedenken, dass es insgesamt "zu warm" wird (geht das überhaupt??), wenn der Boden auch wieder "warm" wird. Deshalb mein Gedanke mit Grau oder einer kühlen Farbe...
Dunkler wäre dann neu wahrscheinlich nur die Arbeitsplatte (so ein Nussbaum-Ton).

Das einzig Kühle wären so halt nur die Wandfliesen + das Weiss an den Korpussen (das man aber kaum sehen wird), der freistehende Kühl-und Gefrierschrank (wird evtl. in Zukunft durch einen in matt Edelstahl ersetzt - ?) und das bisschen Weiss am Fensterrahmen, Fensterbank und das Regal mit der Ministereoanlage.

Zeitgeist

Antwort von AndreaL - 17.09.2014

Hallo noch mal,

der Zeitgeist momentan in Möbeldingen geht weg oder ist weg von diesen Warm-warm-Tönen in gelb und Holz. Aber wenn es EUCH gefällt, ist die Frage müßig... dann macht Ihr das auch so.

Ich habe zu lange in solchen Farben (Ende der 90'er...) gelebt und mag so einen 'Farbbrei' nicht mehr. Ich lasse mich aber auch gerne von neuen Ideen gefangen nehmen *g*. Das muss ja nicht jeder...

Ich an Eurer Stelle würde eben nicht vanille nehmen, sondern magnolie für die Küche. Ich würde den Fußboden mit dunklem Boden belegen und die Wände eher amerikanisch braun-grau streichen. Die Arbeitsplatte würde ich wohl dem Boden oder den Wänden anpassen (bzw. umgekehrt), um wenigstens ein bisschen Spannung und Moderne in den Raum zu bringen.

Aber wie gesagt... alles Geschmackssache - Ihr müsst Euch wohlfühlen.

LG

Andrea

P.S. Ich habe gegooglet und einige Küchen herausgesucht, die vielleicht zu Euch passen könnten, dennoch aber nicht altbacken wirken, was die Farbauswahl betrifft.

http://www.lifestyle4living.de/media/catalog/product/cache/1/image/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/images/19106-H-9097.jpg

http://wohnzimmerideen.org/innenarchitektur/wp-content/uploads/2011/08/593_rubinPeridot_Magnolie-Sepiabraun.jpg


http://static1.schoener-wohnen.de/thumbnails/hotspotBig/0001/00000000001/41/52/41520_swhaus_kueche.jpg

Re: Hm, gesprenkelt - altbacken? Ich weiss nicht...

Antwort von Luni2701 - 15.09.2014

dieses gesprenkelte hatte ich vor 22 Jahren in meinem Kinderzimmer, ich bin da wohl etwas vorgeschädigt was das PVC in diesem Design angeht.

Es gibt das ja wirklich in soooo vielen Designs.

"Zeitgeist" ist uns ziemlich egal... ;-)

Antwort von MM - 17.09.2014

... denn - genau wie du selbst auch schreibst - , es muss einem gefallen, man muss sich wohlfühlen und gerade bei solchen Dingen, die man für sehr lange Zeit kauft (Jahre bis Jahrzehnte?), sehe ich noch viel weniger Sinn darin, sich nach irgendeiner "Mode" zu richten! Nur weil irgendwelche Designer meinen, etwas sei "in" - warum soll ich mich danach richten, wenn mir das nicht gefällt?
Das tu ich ja sogar bei Klamotten nur sehr selektiv - eben auch da nur bei dem, was mir gefällt, davon lass ich mich inspirieren, der Rest ist mir egal.

Auf jeden Fall vielen Dank für deine Anregungen, das ist echt nett, ich schaue gerade! :-)

P.S. Abstimmung Arbeitsplatte-Boden machen wir aber... ;-)

Antwort von MM - 17.09.2014

... letztendlich, das finde ich auch gut.

Re: P.S. Abstimmung Arbeitsplatte-Boden machen wir aber... ;-)

Antwort von Hase67 - 18.09.2014

A propos "Zeitgeist": Mal abgesehen davon, dass Geschmäcker ja sowieso total individuell sind - sieht man hier ja auch oft, was der eine super findet, findet der andere - ist das doch auch regional sehr verschieden. Mir fällt das im Urlaub schon immer auf, obwohl wir uns vorwiegend im westeuropäischen Ausland bewegen. Nur IKEA und Designklassiker sind überall gleich ;-)

LG

Nicole

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.