Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Frage von Little-coco - 15.10.2013

Da ich von euch ja so liebe Tipps bekommen habe, frage ich nun einfach mal weiter Nun ist die Küche dran...

Soll ich die eine Wand der Küche raus machen und da eine Kücheninsel hin machen lassen? Das ist die Wand an der momentan der Tisch steht. Es ist keine tragende Wand, das würde gehen. Aber a) weiß ich nicht, ob das Esszimmer (direkt nebenan) dadurch zu klein wird und b) muss es ja dann immer piccobello aufgeräumt sein, Geruch beim Kochen etc. Eure Meinung ist gefragt Und wenn ja, würdet ihr da eine Kochfeld mit in die Insel integrieren oder es einfach als "reine Insel" hinbauen. Ich weiß nicht ob man den Starkstrom so einfach verlegen kann. Es kommen auf diese Fliesen, neue Fliesen drauf. Ich zeig euch einfach mal Bilder, vielleicht könnt ihr mir auch sagen wie ihr so eine Küche neu planen würdet...Danke schon jetzt für eure Antworten.

Bild 2

Antwort von Little-coco - 15.10.2013

Die andere Seite

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von claudi700 - 15.10.2013

hm, die frage ist halt wirklich, ob eine kochinsel zu viel raum wegnimmt.

im endeffekt - und nimm mir das bitte nicht übel - steht einfach viel zu viel zeug auf der arbeitsplatte. wenn das weg wäre, würde der platz, der jetzt vorhanden ist, locker reichen. höhere hängeschränke (= mehr stauraum), das wäre mir als erstes wichtig.

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von Jule9B - 15.10.2013

Hm, ich selber spiele mit dem Gedanken, unsere Wand zwischen Küche und Esszimmer entfernen zu lassen und dort eine Insel mit Theke einzubauen, und auch bei dir bietet es sich ja - den Bildern zufolge - eigentlich an. Essensgerüche werden sich ja auch so im Haus ausbreiten, da würde ich einfach mal über eine gute Dunstabzugshaube nachdenken, aber verhindern kann man das nicht.

(Wir haben uns extra diese Wand einziehen lassen gegen Aufpreis, weil wir meinten, das wäre wegen der Gerüche und auch wegen der Optik in Küche besser, also aus genau den Gründen, die du genannt hast. Inzwischen ärgere ich mich darüber und möchte die Wand wieder weg haben. Die Gerüche sind auch so im ganzen Haus und ich fände es sehr gemütlich, dort eine Theke zum Frühstücken zu haben.)

Natürlich kannst du einen Herd in die Insel einbauen lassen. Die Verteilung von Kochstelle, Vorrat und Arbeitsfläche sollte halt insgesamt gut überlegt werden, damit man kurze Wege hat und so.

Inwiefern wird das Esszimmer dadurch kleiner??? Optisch wird doch alles größer, ihr könntet zwei Stühle oder Barhocker an die Theke stellen und zusätzlich dahinter einen Esstisch, der da sowieso wahrschienlich schon steht. Und die Küche ist ja wohl nie SOOOO unordentlich, dass man im Esszimmer die Krise kriegt - dass mal direkt nach dem Kochen noch Spül da steht, ist ja wohl normal, oder man gewöhnt sich eben an, es gleich wegzuräumen.... finde ich jetzt also auch kein Argument gegen die Öffnung der Wand. Insgesamt sollte man vielelicht so viel Stauraum ahben, dass man nciht so viele Gerätschaften ständig auf der Arbeitsplatte deponieren muss, das wirkt halt schnell unruhig.

Ich mag generell gern möglichst offene Räume, bin also für die Öffnung!! ;)

Jule

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von Zwurzenmami - 15.10.2013

Wie groß ist denn das Esszimmer? Bei uns sind Küche, Essecke und Wohnzimmer ein großer Raum. Eine Kochinsel würde mir zu viel Platz wegnehmen.

https://picasaweb.google.com/Zwurzenmami/Kuche?authkey=Gv1sRgCK_9q-_8srnPJQ#

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von jake94 - 15.10.2013

Bei uns war früher auch alles offen - Küche, Esszimmer und Wohnraum. Das war sehr gemütlich, besonders wenn wir das ganze Haus voller Besuch hatten. Wir hatten soooo viel Platz dadurch! Die Küchgerüche haben uns nie gestört, die hat man so oder so. Durch die Spülmaschine sah es selten unordentlich aus (konnte ja immer gleich alles drin verschwinden lassen ;-), ich hatte auch wenig Zeugs auf den Arbeitsflächen rumstehen.

In unserem jetzigen Haus haben wir Küche und Wohnzimmer getrennt. Zwar ist die Küche eine schöne große Wohnküche geworden, aber trotzdem bereue ich oft, dass wir die Wand zum Wohnzimmer nicht entfernt haben.

Ich würde es also an Eurer Stelle auf jeden Fall machen, allerdings ohne Insel.
Würde eher gleich im Anschluss an die Küche eine schöne große Essecke machen und dahinter dann halt den Wohnbereich.
So geht alles fließend ineinander über, vorausgesetzt, Möbel, Küche, Bodenbeläge und Wandfarben passen vom Stil und von der Farbe her zusammen.

LG
Kerstin

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von speedy - 15.10.2013

Hi,
ich wäre auch dafür, die Wand zumindest teilweise wegzunehmen, die Fliesen runter zu hauen (brrr... deckenhoch wie im Gefängnis :) ) und eine schöne, luftige Küche einzubauen. Strom für den Herd ist kein Problem, das Kabel gibt's in jedem Baumarkt und es kann auch hinter einer Fußleiste versteckt werden - nur anstückeln solltest du nicht. Kann also sein, dass du es vom Hauptverteiler aus neu ziehen lassen musst.

Ob es gleich eine Insel sein muss? Ich fände auch eine Theke, ggf. mit verschiedenen Höhen (sitzen/stehen) schön, an die man den Eßtisch bei Bedarf heranschieben kann. Ist auf jeden Fall sehr kommunikativ und die Wand könnte sogar bis auf Thekenhöhe vom Eßzimmer her stehen bleiben.

Gruß, Speedy

mit Bild: Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von SEAGLD - 16.10.2013

Ich hatte genau so eine Konstruktion wie Du sie jetzt möchtest in meiner vorherigen ETW.
ICH würde es immer wieder machen. Es war zwar keine 'richtige' Insel, aber eine Küche in U-Form die an einer Seite (die zum Esszimmer hin) offen war.
Wir hatten dort das Kochfeld integriert. Von der anderen Seite hatten wir Auszüge und Schubladen mit den Sachen die man eben so am Tisch benötigt. Es war wirkich super.
Du benötigst für ein Kochfeld - auch wenn es mit Strom betrieben wird - KEINEN Starkstrom sondern mehrere Adern mit 230V. Normalerweise schließt man an eine Herdanschlussdose 3 x 230V an, davon 1 x 230V für den Backofen. Starkstrom sind 380V auf EINER Ader.
Wenn Du das Kochfeld in die Insel integrieren willst, dann musst Du aber natürlich den benötigten Strom dorthin legen (lassen).
Ob Dir der Platz im Esszimmer noch reicht kann ich Dir natürlich nicht sagen, kenne ja auch Dein Esszimmer und Deine Familie nicht. Wir hatten den großen Esstisch (110x170 cm unausgezogen) immer an der Wand stehen und nur bei Besuch von der Wand weggezogen. Wenn er an der Wand stand war der Platz großzügig, wenn man zwischen Wand und Tisch auch noch sitzen wollte war es etwas knubbelig. Haben wir aber wie gesagt nur gemacht wenn wir Besuch bekommen haben.


LG Sabine

mit Bild 2: Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von SEAGLD - 16.10.2013

o.T.

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von Hase67 - 16.10.2013

Hi,

das mit der Insel sollte man sich gut überlegen, finde ich - der Raum sieht aus, als wäre er ein bisschen schlauchig, bei einer Insel brauchst du recht viel Platz zum Drumherumlaufen, weil ja vermutlich auch Türen und Schübe in die Insel hineinsollen. Eine Theke, die halbhoch optisch abtrennt, fände ich schöner, gerade, weil man sie auch als Frühstücks- und Küchenarbeitsplatz nutzen kann.

Wegen der "Geruchsbelästigung" und dem "Küchenchaos": Mein Mann hat sich da bei uns bei der Hausplanung durchgesetzt, deshalb haben wir eine Gipskartonwand mit Schiebetür zwischen Wohn- und Küchenbereich. Da die Tür aber immer offen ist, weil wir ständig Geschirr, Gläser, Getränke oder andere Dinge zwischen Küche und Wohnzimmer hin- und hertragen, breiten sich Küchengerüche sowieso aus. Die Wand, die wir da haben, ist überflüssig wie ein Kropf, und sie kann wegen der Schiebetür noch nicht mal genutzt werden, um einen Hängeschrank oder Klapptisch daran anzubringen. Irgendwann will ich die Wand weghaben, weil sie optisch nur Platz wegnimmt und Wohnzimmer und Küche dunkler macht.

LG

Nicole

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von Mehtab - 16.10.2013

Hallo,

dann bin ich wohl die einzige, die gerne eine Türe zwischen Küche und Wohnzimmer hat. Wir haben damals in die durchgehende Wand zwischen Küche und Ess- und Wohnbereich einen Türrahmen einbauen lassen. Vor über einem Jahr habe ich dann eine Glasschiebetüre montieren lassen, die sowohl Gerüche als auch den Küchenlärm etwas abhält. Ich bin froh, dass ich die Küchengerüche nun mehr durch das Küchenfenster und nicht mehr so sehr durch das Wohnzimmer ins Freie leiten kann. Wenn ich die Türe nicht brauche, dann bleibt sei einfach offen. Als Schiebetüre nimmt sie mir nicht viel Platz weg und vor der zurückgeschobenen Glasstüre habe ich nach wie vor meinen freistehenden Geschirrschrank. Mit dieser Lösung bin ich sehr zufrieden. Durch die zusätzliche Türe kommen auch nicht mehr so viele Küchengerüche in den Gang und durch den Gang in die anderen Zimmer.

Viele Grüße

Mehtab

Und Nummer 3

Antwort von Little-coco - 15.10.2013

Da steht zur Zeit der Herd und die Spüle

Re: So, nächste Frage...Küche vergrößern???

Antwort von Loraley - 15.10.2013

Wir haben diesen Sommer umgebaut. Wand zwischen Wohn/Esszimmer und Küche raus und haben jetzt eine größe Küche (früher Küche+Esszimmer) mit einem großen Esszimmer (früher Wohnzimmer). Das Wohnzimmer ist eine Etage nach oben gerutscht. Wo früher die Wand zwischen Küche und Esszimmer war habe ich nun eine Insel mit Herd. Im übrigen Teil der Küche, der jetzt quasi unmöbliert ist, hätte auch ein Tisch Platz.
Es gibt viele Möglichkeiten den Tisch an die Insel zu integrieren.
Schau mal ins kuechen-forum, da findest du viele Beispiele, du kannst sogar Fragen stellen und den Plan von Fachleuten anschauen lassen. Die haben richtig tolle Ideen!
Wegen der Gerüche.....ich habe auf eine Dunstesse erstmal verzichtet. War mir zu teuer und hätte meine tolle Insel von oben zugemauert und somit den Blick von der Spüle auf die Obstbaumwiese. Wir wohnen jetzt bald zwei Monate im neuen Haus und weißt du, was wir gar nicht vermissen? Genau, eine Dunstabzugshaube. Nach dem Essen wird gelüftet, danach riecht man kaum mehr was. Ich habe kürzlich extra Fleischküchle gebraten. Geruch könnte mit einer Dunstabzugshaube nicht besser sein.

Danke und Aufklärung

Antwort von Little-coco - 15.10.2013

Das ist im Moment nicht meine Küche. Wir sind dabei das Haus zu kaufen und das ist die Küche die da im Moment drin ist. Die Sachen werden erst vom Eigentümer raus geholt. Deshalb auch die Unordnung, da hat ein altes Ehepaar drin gewohnt.

Ich glaube, ich mache das mit der Insel, es muss ja nicht ein rießiger Klotz werden, einfach vorne Unterschränke und hinten die Arbeitsplatte ein bißchen weiter rausstehen lassen, so dass man sich dahinter setzen kann. Dann ist das Esszimmer auch nicht zu eng. Ich danke euch und ja das mit den Gerüchen ist eigentlich Quatsch, da habt ihr recht.

Bei uns fast gleiche Ausgangslage!

Antwort von Joscha - 17.10.2013

Unser Ausgangssituation als wir unser Haus gekauft haben war fast identisch. Wir haben uns gegen eine Kochinsel entschieden, eben weil wir dann keine Möglichkeit mehr hätten einen größeren Esstisch zu stellen. Andererseits habe ich aber auch keine Lust in der Küche vomRest der Wohnung getrennt zu sein.
Somit haben wir die Tür entfernt, ist jetzt einfach ein Mauerdurchbruch und mittig über der Arbeitsplatte haben wir noch eine "Durchreiche" gebaut. Ist aber eigentlich nur ein Fenster, durchgereicht habe ich da noch nie was.
So ist meine Küche "offen" aber der Platz bleibt erhalten.
Wir sind glücklich mit der Lösung und würden es immer wieder so machen.

Hier noch Bilder

Re: Foto andere Seite

Antwort von Joscha - 17.10.2013

Vom Esszimmer aus.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.