Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Frage von shinead - 10.01.2013

Ich habe einen (aktuell absolut chaotischen!) Schrank-Schreibtisch.

Prinzipiell ist es ein Kleiderschrank, in dem ich einen PC und den ganzen Papierkram drin habe. Es gibt also keine Stange mehr, sondern nur noch entsprechende Bretter und einen Stuhl davor.

Der Schrank ist aus Holz. Einen wunderschönen Kirschbaum. Außen soll er auch so bleiben. Aber innen würde ich gerne etwas renovieren, farbenfroher werden und alles gerne auch komplett umorganisieren, damit ich wieder Spaß habe, dran zu sitzen.

Fotos kann ich gerade nicht einstellen, wenn ich es schaffe, hole ich es heute Abend nach.

Ich dachte daran, die innenseiten mit Tapete zu bekleben. Ich traue mich nicht daran, alles komplett umzustreichen - vielleicht stehe ich irgendwann mal wieder auf Holz. Dann möchte ich wieder "zurück" können.

Bunt soll es sein. Mein persönliches Thema dieses Jahr: Farben!
Ich war bisher diesbezüglich sehr zurück haltend. Das soll sich ändern, denn Farben machen mir gute Laune!

Bisheriger Plan:
Tapete rein kleben. Funktioniert das?
Rückwand bunt, Rest weiß wäre meine Idee. Damit es nicht zu knallig wird... lieber noch bunte Deko, oder?

Mit organsisiertem umstyling bin ich tatsächlich überfordert. Wie erstelle ich ein Farbkonzept? Es soll ja auch nicht zu bunt oder zu chaotisch werden.

Ich bin dankbar für jede weitere Idee!

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von Jule9B - 10.01.2013

Farbkonzept macht man ja nicht nur für ein Möbelstück, sondern bezieht dann auch die Umgebung mit ein, also was noch so in dem Zimmer ist. Tapete auf die Rückwand klingt aber schon mal gut. Je nachdem, wenn dieses Möbelstück tonangebend in dem Zimemr sein soll, könnte deine Tapete der Ausgangspunkt sein. Wenn sie mehrfarbig ist, könntest du zwei oder drei Farben aus der Tapete wieder aufnehmen und für Acccessoires verwenden. Stuhlkissen auf dem Schreibtischstuhl, Schreibtischlampe, Vorhänge in dem Zimmer, Stifteablage, evtl. Knäufe für die Schubladen (falls vorhanden), sogar Stifte in den Farben könntest du besorgen, auch Bilderrahmen in den farben mit Fotos oder lustigen Sprüchen aufhängen.

zur Orga:
Da es ein Schreibtisch ist, solltest du dir zuerst überlegen, was du alles daran erledigst und was du an diesem Arbeitsplatz benötigst, z.B. Kalender, Ablage für Rechnungen, mehrere Ordner, Computer ....

Dann guckst du, was bisher gut war und was nicht so gut lief, also geändert werden muss. Man hat ja am Schreibtisch viele Möglichkeiten. Briefablage zum Aufhängen für Papiere oder so eine zum Stapeln (nimmt aber mehr Platz auf dem Tisch weg), Papiere in die Schublade oder abheften oder in so einen Akkordeonhefter einsortieren? Stifte in die Schublade, oder einen Stiftebecher, oder eine lustige Tasse in passenden Farben, oder sogar einen Blumentopf zweckentfremden. Brauchst du eine Pinnwand oder einen Kalender? Und schlussendlich soll es ja nicht nur praktisch, sondern auch hübsch sein. Je nachdem wie dein Schrank aufgeteilt ist, können zusätzliche Regale mehr Stauram schaffen. Oder man hängt eine Magnetleiste auf und sortiert sienen Kleinkram in solche Gewürzgläser, die einen durchsichtigen Deckel haben und an der Magnetleiste haften. Da kann auch die Schere hingehängt werden.

Also Möglichkeiten gibt es tausenderlei, es kommt aber einfach drauf an, was du persönlich brauchst, um effektiv zu arbeiten und dich wohl zu fühlen. ;)

Viele liebe Grüße
Jule aus 9B

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von shinead - 10.01.2013

Wenn ich den Schrank schließe, sieht man den Schreibtisch nicht mehr.

Dann habe ich einfach ein Esszimmer mit Holz und gelber Tapete *schauder*
Es geht mir (erst einmal) tatsächlich nur um den Schreibtisch.

Erst im zweiten Schritt ist der "Rest" vom Esszimmer dran.
Diese gelbe Tapete muss weg, bevor ich Amok laufe. Aber so knallig wie der Schreibtisch, wird es nicht werden.
Ich werde mich dieses Jahr komplett durch den Wohnbereich ackern. Ich komme also jetzt öfter. Das ist schon mal angedroht.

Zur Orga habe ich mir schon Gedanken gemacht. Nur das wichtigste wird behalten, der Rest gescannt und in der Cloud gespeichert.

Eigentlich soll es möglichst leer aber bunt werden. Ich brauche gerade Freiraum und habe mich wahrscheinlich durch zu viele simplify-Bücher gearbeitet. *grins*

Ich werde heute Abend mal nach einer schönen Tapete suchen... einer knall-bunten!

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von Jule9B - 10.01.2013

Na wenn du noch so einiges vor hast, bist du hier wohl richtig.
Vergiss nicht, Bilder zu zeigen. ;) Am allerbesten Vorher-Nachher! Also vorher das Knipsen nicht vergessen.

Jule

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von shinead - 10.01.2013

Ich muss morgen Abend mal Fotos machen.

Vorher / Nachher habe ich noch vom Flur zu bieten. Die muss ich nur mal vom Handy auf den PC spielen.

Ich mach' dann auch gleich Fotos vom Schrank. Vielleicht räume ich den aber vorher noch ein bisschen auf. *hust*

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von Birgit22 - 10.01.2013

Du solltest Dir aber besser vorher Gedanken machen, welche Farbe das Gelb an den Wänden ersetzen soll, bevor Du euphorisch losrennst, und Tapeten kaufst für das Innere des Schrankes.

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von shinead - 10.01.2013

Auch, wenn man das innere nur sieht, wenn ich den Schreibtisch nutze?

Re: Schrank-Schreibtisch innen renovieren

Antwort von Jule9B - 11.01.2013

Ja, würde ich vorher machen, denn du willst ja nicht den Schrank aufmachen und deine Farbe innen beißt sich mit dem Rest des Zimmers oder passt nicht dazu, dann hätte ich schon keinen Bock zu arbeiten... ;)

Mich nervt sowas ungemein, ich kann dann wirklich nicht arbeiten, es stört die Konzentration ungemein. Aber vielleicht bin ich da auch überempfindlich.

Jule aus 9B

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.