Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Parkett

Frage von Viktoria13 - 19.02.2012

Hallo,

hat hier jemand Erfahrung mit geöltem/gewachstem Parkettboden?
Ist der pflegeleichter und unempfindlicher als versiegeltes?

Ich habe hierzu unterschiedliches gehört...

Danke und Gruß
Viktoria

Re: Parkett

Antwort von SelinaMama - 19.02.2012

Hallo,

wir haben seit 4 Wochen einen liegen - es ist sehr sehr schoen und pflegeleicht, allerdings verkratzt er sehr schnell, leider. Wir haben schon ein paar ordentliche Schrammen drin - vom Staubsauger, Stuhl und Hund....naja, ist ja auch ein Gebrauchsgegenstand und kein Anschauungsobjekt, aber aergerlich ist es allemal.

Lg. SelinaMama

Re: Parkett

Antwort von Fru - 19.02.2012

Ich denke mir, das eine Versiegelte Oberfläche sicher robuster ist, ist ja auch logisch, ein Treppen und Parkettlack härtet entsprechend aus, Öl oder Wachs ist von natur aus weich...somit wird auch der Boden empfindlicher sein.....

Re: Parkett

Antwort von speedy - 20.02.2012

Hi,
wir haben im ganzen Haus (außer im Bad) geölte Böden -mal Parkett, mal Dielen, mal Ahorn, mal Birke und ich bin sehr zufrieden damit.
Klar, Wasserpfützen kannst du nicht drauf stehen lassen, die Ritzen sind nicht mit Lack zugeschüttet, da kann ein Lack wohl mehr ab. Aber abfegen und gelegentlich nebelfeucht wischen ist überhaupt kein Problem.

Kratzer auf der Oberfläche sieht man auch - gerade da, wo Stühle geschoben werden - aber das fand ich in unserer früheren Wohnung mit lackiertem Parkett viel schlimmer - da hat man gegen das Licht jeden noch so kleinen Kratzer gesehen.

Als großen Vorteil empfinde ich, dass man auch nach Jahren nicht den Effekt der Laufspuren hat wie beim Lack. An den Stellen, wo der Lack nach einiger Zeit reißt und Mikrorisse bekommt, dringen geringe Mengen an Feuchtigkeit und Staub ein und irgendwann wird das Holz dann da grau bzw. matt - dann bleibt nur noch abschleifen und neu versiegeln. Bei geölten Böden reicht es, hin und wieder die stark beanspruchten Stellen mit einem Öl-Wachs-Balsam nachzupolieren und es sieht aus wie neu.

Gruß, Speedy

Re: Parkett

Antwort von DerDa - 20.02.2012

ist richtig. geölte oder gewachste oberflächen kannst du punktuell ausbessern. lackierte muß man komplett abschleifen und der glanz geht stellenweiße verloren. je nach beanspruchung würde ich dir aber raten die größtmögliche fläche regelmäßig neu einzupflegen.

Re: Parkett @ Speedy

Antwort von Leseratte - 20.02.2012

Wir haben auch geöltes Stäbchenparkett und ja, er ist schon recht empfindlich. Wir haben uns aber wegen der Küche für einen geölten Boden entschieden.

Die Minikratzer bekommt man durch nachölen raus, aber hier kenne ich mich - noch nicht - aus.

Deshalb meine Frage an Speedy: wie oft ölst du nach? Leihst du dir hier ein Gerät aus?

Optisch find ich unseren Boden klasse, wir haben ein Eichestäbchenparkett auf ca 60 qm Wohnfläche - Kratzer haben wir auch schon drin, gerade wenn mal was runterfällt, schon recht empfindlich. Allerdings kann man bei uns Stäbchen austauschen, sollte mal ne größere Macke drin sein und sehen tut man die Kratzer auch wenig, eigentlich nur ich beim Putzen.

Wie macht ih es bei Besuch? Schuhe immer aus?

Re: Parkett @ Speedy

Antwort von speedy - 20.02.2012

Hi,
bei uns haben eigentlich immer alle Hausschuhe an, Gäste auch mal die Strassenschuhe aber da wir noch Krabbelkinder haben, bringen die meisten sich direkt Hausschuhe oder Socken mit. Aber von dem ganzen Lego, über Spielzeug drüberlaufen etc. kriegt der Boden doch einiges ab - stört aber nur in der Anfangszeit, wenn der erste Kratzer noch weh tut :)

Wir wohnen jetzt 4 Jahre hier in dem Haus, der Boden ist 6 Jahre alt. Beim Einzug haben wir ihn 3x mit Parkettöl geölt (nach Anweisung), da er noch unbehandelt und rel. trocken war. Die Küche habe ich letztes Jahr im Sommer mit Intensiv-Reiniger v. Natural-Farben gereinigt/geschrubbt und danach einmal mit Pflege-Wachs-Öl (auch Natural) einpoliert - danach sah er aus wie neu (bis auf die tieferen Kratzer natürlich). Der Laufweg von der Küche zum Wohnzimmer ist diesen Sommer dran, der Rest ist noch top.

Wichtig ist wohl der Reiniger, der keine synthetischen Inhaltsstoffe enthalten sollte und eine rückfettende Substanz braucht, um den Boden nicht austrocknen zu lassen und ein Wischer aus Baumwollfäden (niemals Microfaser). So hat es uns der Bodenleger auf Nachfrage erklärt und bisher fahren wir sehr gut damit.

Gruß, Speedy

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.