Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Offene Wohnraumlösung... Bräuchte mal Input :)

Frage von Rena78 - 27.02.2015

Erstmal "Hallo!", ich guck hier schon seit einer Weile regelmäßig rein, was euch Einrichtungsexperten wieder alles eingefallen ist. :) Jetzt hab ich mal nen Grund zu schreiben...

Wir bauen grade, und da ein Teil des Hauses aus einer Lagerhalle (Altbestand) besteht, die an das Haus des Nachbarn grenzt, ist es nicht möglich dort neue Fenster einzubauen - sprich eine offene Wohn/Koch/Esszimmerlösung musste her, sonst hätte ich keine Fenster im Essbreich und der Küche... Der Raum ist knappe 40 qm groß, mit einem großen Schiebefenster im Wohnbereich. Der Boden wird mit beigen Fliesen in Holzoptik gefliest.
Wie würdet ihr die Wände gestalten? Alles in einer Farbe und dann ein paar Akzente setzen oder vielleicht jeden Bereich individuell für sich? Wir haben eine cappuchinofarbene Hochglanzanbauwand (Lowboards, Hängevitrinen und Schrank). Couch, Esszimmer und Küche bekomm ich neu und bin dementsprechend farbtechnisch offen für jede Idee.
Ich häng mal den Bauplan an und hoff ihr habt vielleicht die ein oder andere Idee für mich. :)

Re: Offene Wohnraumlösung... Bräuchte mal Input :)

Antwort von spiky73 - 27.02.2015

hallo,

mir faellt spontan ein: wenn es nicht moeglich ist, 'normale' fenster in die waende einzubauen, waeren dann oberlichter keine option? oder eine sonstige unorthodoxe loesung?

lg, martina.

Re: Offene Wohnraumlösung... Bräuchte mal Input :)

Antwort von ella*** - 28.02.2015

zum verstaendnis,was sind die beiden raeume hinter dem wohnbereich?

wo ist die kueche?

lg

Re: Offene Wohnraumlösung... Bräuchte mal Input :)

Antwort von Jule9B - 28.02.2015

Ich finde es großartig, große Wohnbereiche offen zu gestalten und würde auf keinen Fall künstlich trennen. Betrachte das als absolutes Plus eures Hauses und nicht, als ob man es "kaschieren" müsste.

Gibt es nur diese eine Etage? Dann kann man Tageslicht von oben hereinbringen, da gibt es doch diese Röhrenlösung, schau mal hier:
https://www.youtube.com/watch?v=bgpRZ82SiHA

Das funktioniert wohl auch, wenn darüber Dachboden ist, das Tageslicht wird einfach von einer Kuppel über Spiegel nach unten in den Wohnraum geleitet. Ich habe das als Lösung für unsere obere Etage im Kopf, weil wir dort auch rundherum Räume haben und im Flur deswegen kein Fenster.

Wenn darüber direkt Dach ist, kann man auch über Dachflächenfenster oder so nachdenken.

Schau mal, ich empfehle dir einen meiner Lieblingsblogs, die Familie dort hat einen recht alten Bungalow gekauft und top renoviert, sie haben auch etliche Wände aus dem Haus entfernt und alles sehr offen gestaltet. Ich finde, ihr Haus ist ein Traum! Wenn du es auf Englisch lesen kannst/magst, hier entlang:

http://www.housetweaking.com/2014/07/10/the-kitchen/

Ich würde dir desweiteren davon abraten zu versuchen jedem Bereich eine eigene Farbe zuzuweisen oder so, bzw. raten damit zumindest sehr sparsam umzugehen! Wenn du Farbe benutzt, solltest du ein Gesamtkonzept erstellen und alles sollte zusammenpassen. Dann kann man auch in der Küche eine Rückwand tapezieren, wenn die gestrichene Wand hinter dem Sofa in der gleichen Farbfamilie ist oder so. Man gerät in einem neuen Haus leicht in Versuchung, den Bereich blau, den rot-orange und den dritten mit der tollen gemusterten Tapete zu gestalten. Das liest man immer wieder auf verschiedenen Blogs, wo sich später dann eben doch entschieden wurde, alles nochmal als Gesamtheit zu gestalten, zumal man sich leicht satt sieht.

Häuser und Wohnungen, die so ein Gesamtkonzept haben, wirken harmonischer und nicht als würde man sich dort ausgetobt haben. (Einmal habe ich gelesen, eine Designerin bezeichnete ein Haus als schizophren, weil jeder Raum total anders als die anderen war. Damals fand ich das zuerst übertrieben, würde es heute aber - mit mehr Erfahrung - doch unterschreiben.)

Das heißt umgekehrt nicht, dass alle Zimmer und Bereiche gleich aussehen müssen, aber man muss vorher drüber nachdenken, welche Farben man mag und wo man sie verwendet. Das KANN heißen, dass die Wandfarbe des einen Zimmers in der Deko (Teppiche, Gardinen) des nächsten auftaucht oder so, so dass sich ein roter Faden durch das Haus zieht.

Viele liebe Grüße und zeig doch gern mal mehr Fotos und was du da so vorhast. So ein größeres Projekt schreit doch nach einem eigenen Blog - hast du keine Lust uns teilhaben zu lassen??
Jule

Re: ah, und nochwas...

Antwort von spiky73 - 27.02.2015

... wie waere es mit mobilen raumtrennern?

Re: Offene Wohnraumlösung... Bräuchte mal Input :)

Antwort von Rena78 - 28.02.2015

Das ist doch schonmal Input, danke für die Links - Englisch ist kein Problem, werd ich mir gleich mal angucken. :)

Dachte auch weniger an kunterbunt, sondern eher an verschiedene Abtönungen einer Farbe. Das mit der Deko in den verschiedenen Bereichen ist auch eine interessante Idee.
Ob ich zeitmäßig einen Blog auf die Beine bekomme, weiß ich nicht, werde aber das ganze Projekt dokumentieren. Falls Interesse besteht, halt ich euch gerne auf dem Laufenden. Werde mich jetzt hier wohl öfter tummeln. :) Wenn alles gut läuft, werden wir hoffentlich Mai/Juni rum innen anfangen können.

Die hinteren beiden Räume sind übrigens der Hauswirtschaftsraum und ein Werkraum für den Göga.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.