Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Nochmal Tapezieren da ist nun ein Raufaseranstrich drauf ,kann ich drüber

Frage von kababaer - 12.10.2012

tapezieren oder muss ich die Wand erst abschleifen ??

LG KABA

Re: Nochmal Tapezieren da ist nun ein Raufaseranstrich drauf ,kann ich drüber

Antwort von CKEL0410 - 12.10.2012

ich glaub wenn du eine glatte tapete drauf packst drückt sich der anstrich durch!

Re: Nochmal Tapezieren da ist nun ein Raufaseranstrich drauf ,kann ich drüber

Antwort von Fru - 12.10.2012

Hm, abschleifen wäre auf jeden Fall sinnvoller, aber auch ne Arschlocharbeit :-( die Gefahr, ist wie schon vor mir geschrieben, das sich das durchdrückt...somit mußt Du schauen, was Du tapezieren möchtest!

LG

Re: abschleifen???

Antwort von spiky73 - 12.10.2012

*fragendguck*

man schleift doch wände nicht ab, sondern kratzt die tapeten ab...

ich habe bereits das ein oder andere mal tapeziert und habe immer alte tapeten abgekratzt. das sieht erstens besser aus statt nur drüber zu tapezieren, und zweitens sieht man u.u. auch schäden an der wand (risse, löcher) oder schimmelbefall.
im schlimmsten fall wurde die aktuell sichtbare tapete schon über eine andere tapeziert oder ist gefühlte hundert jahre alt, und kommt dann zusammen mit deiner tapete wieder runter, weil der kleister die drunterliegende tapete ja mit anweicht. dann hast du die doppelte arbeit. oder die rauhfaser war mit billigfarbe gestrichen, die sich beim übertapezieren ablöst. die platzt dann ab und du hast das gleiche ergebnis (die tapete kommt dir wieder entgegen).
ich mochte auszugsrenovierungen noch nie, die machen keinen sinn. meiner meinung nach sollten wohnungen bei mieterwechsel immer OHNE wandbeläge übergeben werden. nur mal so nebenbei bemerkt.

lg, martina

Re: Nochmal Tapezieren da ist nun ein Raufaseranstrich drauf ,kann ich drüber

Antwort von Mehtab - 15.10.2012

Hallo Kababär,

kannst du die Flüssigraufaser nicht anfeuchten und dann ganz einfach mit einer Spachtel abnehmen? So wurde mir das einmal auf einer Messe erklärt.

Viele Grüße

Mehtab

Re: huch, verlesen (m.t.)

Antwort von spiky73 - 12.10.2012

es war der ANSTRICH, nicht die TAPETE!

(ich geh mich dann mal eine runde schämen und krame nachher meine brille raus, hust.)

mit flüssiger rauhfaser kenne ich mich nicht aus, die käme mir auch nur an die wand, wenn ich mit vliesgrund untertapeziert habe - aber dann kann ich auch gleich eine rauhfaser-vliestapete nehmen.

soweit ich weiss, ist das ja eine wandfarbe, die holzspäne enthält, um diese rauhfaserstruktur vorzutäuschen. statt zu schleifen, versuch erst mal, diese holzpartikel mit einer spachtel abzukratzen.
es gibt spezielle tapetenschaber, die haben vorne eine scharfe klinge und sind wesentlich effektiver als normale spachteln. wenn du damit über die wand gehst, sollten diese fitzelchen eigentlich abgehen.

guck mal, so sehen die teile aus, auf der seite stehen auch noch einige tipps, vielleicht ist da sogar noch was hilfreiches für dich dabei:
http://www.malerbedarf-aktuell.de/tapetenschaber/

lg, martina.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.