Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Frage von Jule9B - 05.01.2013

Menno, ich bin eben aus dem Stall zurückgefahren und da ist mir vor dem Kreisel einer hinten drauf gefahren. Alles nicht so schlimm, weil niedriges Tempo, aber Schäden an beiden Autos (gut, seins kann mir ja egal sein), zum Glück keiner von uns verletzt (wie es scheint, meine Mama sagt aber, Halsschmerzen wg. Schleudertrauma evtl. kann man auch erst einen Tag später oder so kriegen, ich hoffe mal nicht).
Aber nun die blöde Kümmerei mit Versicherung und Reparatur. Ich hatte noch nie einen Unfall und finde das alles nur irgendwie ärgerlich. Doof!
Ach ja der Fahrer natürlich ein ganz junger Kerl, noch in der Probezeit, voll bedröppelt und ein ehemaliger Schüler von mir. ;)

Jule

Re: Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Antwort von Katrin76 - 05.01.2013

Oh man wie ärgerlich... das braucht echt kein Mensch.
Aber wie gut ist augenscheinlich niemand verletzt. Allerdings hat Dein Mann recht, durch den Schock setzt Dein Körper Mengen von Adrenalin frei und die Schmerzen können durchaus später noch einsetzen. Hast Du Prellmarken vom Gurt? Ansonsten stell Dich sicherheitshalber einem Arzt vor, lass alles dokumentieren.
Ich drück Dir die Daumen dass es beim Blechschaden geblieben ist und dass Du den "Papierkrieg" schnell und komplikationslos über die Bühne bekommst. Und irgendwie tut mir der arme Kerl auch ein bisschen leid... meine Tochter hat auch erst ihren Führerschein gemacht und das ist dann echt doof.
Alles Gute!
LG Katrin

Re: Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Antwort von saleha - 05.01.2013

Hallo Jule,
ich hoffe,dass du kein Schleudertrauma bekommst. Ich hatte das vor ein paar Jahren und es kam echt erst 2-3 Tage später und war heftig.
Der Schaden ist hoffentlich auch nicht so groß.
lg
saleha

Re: Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Antwort von Leseratte - 05.01.2013

Unfälle sind immer blöd. Hatten wir letzt auch - auch ein Fahranfänger. Der tat mir dann mit leid, hab deshalb auch keine Polizei gerufen. Die Schuldfrage war auch eindeutig. Ging auch alles reibungslos über die Bühne.

Wichtig ist immer, dass keiner zu Schaden kommt - der Rest ist nur Blech und wird schon wieder. Toitoitoi!

Re: Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Antwort von Jule9B - 05.01.2013

Ja, das stimmt soweit. Ich hab auch nicht die Polizei gerufen, weil es total eindeutig war und der Typ auch selber so klein mit Hut, und als er dann auch noch sah, wem er draufgefahren war, war's ihm wahrscheinlich doppelt peinlich. Ich hab ihn fast ein bisschen getröstet. ;)

Mein Mann ist natürlich sauer (ihm sind Autos heilig) und sagt, ich hätte AUF JEDEN FALL die Polizei holen müssen. Blabla.
Mich nervt die ganze Sache sowieso und da brauche ich nicht auch noch meinen Mann, der MIR Vorwürfe macht, der Blödmann. ;) Ich konnte ja nun nichts dafür.

Naja, morgen kommt unser Werkstattleiter vorbei und schaut sich den Schaden an und ich hoffe auch, dass dann einfach alles schnell und problemlos über die Bühne geht und ich damit abschließen kann. ich mag es nicht, sowas irgendwie immer im Hinterkopf zu haben und mir Sorgen zu machen, ob alles glatt geht und der Typ sich nicht womöglich noch anstellt oder der von der Versicherung ...

Mannomann!

Jule

Re: Nichts Einrichtungstechnisches... Auffahrunfall

Antwort von Leseratte - 05.01.2013

Hihi, die Diskussion hatten wir damals auch ..... mein Mann hat mir auch Vorwürfe gemacht, dabei kommen die doch gar nicht bei so einem "kleinen" Unfall und der Typ hätte wahrscheinlich noch Strafe zahlen müssen.

Und ich WETTE mit dir, er hätte sie selbst auch nicht in dieser Situation gerufen .... mir tat der Junge selbst leid. Aber zu Hause kann man ja vieles behaupten ....

Übrigens: habe gerade auf deine Mail geantwortet!

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.