Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Frage von Nathalie B. - 27.04.2013

Hallo,

nun steht es be uns auch an: eine neue Küche muss her. Da wir früher eher der IKEA Fans waren (hatten Abstrakt in weiß seit 2000), bin ich jetzt komplett ahnungslos, mit welcher Marke sowohl bei der Küche selbts als auch bei den E- Geräten wir die nächsten 15-20 Jahren gut fahren werden.

Zu einem war ich mit Hochglanzweiß total glücklich und mit 95% Wahrscheinlich wird es auch Hochglanz werden: aber ich weiß wirklich nicht wo wir anfangen sollen:

wie sind heute die Verhältnisse?
1)Bulthaupt
System Art
Alno
4) Nolte
oder sind die latzierungen eher anders?

Was soll man bei den Armaturen beachten?

Und bei welcher Marke ist man bei den E-geräten gut dabei. Eher Siemens? Baucknecht hatt noch für mich aus alten Zeiten nicht den besten Ruhm ? Ist das jetzt anders.

Vielleicht habt Ihr ein paar Tipps für mich, was zu beachten ist.

Danke im voraus
Nath

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von cosma - 27.04.2013

Also ganz ehrlich: ich habe eine Leicht - Küche mit ausschliesslich Miele Geräten und würde das Geld im Nachhinein eher in nen Wintergarten investieren.

Alno hatten wir zuerst im Visier, kam mir aber vor 8 Jahren nicht viel hochwertiger vor als Ikea, bei krassen Preisunterschied.

Bulthaup und Poggenpohl sind sicher noch immer die Mercedes' unter den Küchen ... wers braucht ...

Ich würde Ikea nehmen, letztlich ist es alles doch beschichtetes Spanpresszeug, dann ne hochwertige Arbeitsplatte und Geräte von Bosch / Siemens ( Miele ist den Mehrpreis einfach nicht wert ...), dann hat man ne moderne Optik mit Garantie in etwa so lange wie man die Küche optisch schick findet und kann vom gesparten Geld noch andere Wünsche erfüllen.

So würd ich heute rangehen.


LG

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von Loraley - 27.04.2013

Hey, eine Leidensgenossin !

Wir haben auch seit 10 Jahren IKEA in Hochglanz weiß, und ich bin damit sehr zufrieden. Obwohl sich jetzt so langsam die Hochglanzfolie löst......
Geräte haben wir Siemens (Geschirrspüler und Herd), dazu noch einen neuen Liebherr Kühlschrank in chic (Edelstahl).
Bald ziehen wir ins frisch renovierte Haus und die Küchenfrage ist ebenso aktuell wie bei Euch.
Außer dem Edelstahl Kühlschrank nehmen wir nichts mit was aktuell in der Küche steht.
Ich möchte auch wieder Hochglanz weiß, oder zumindest hell. Dazu eine Massivholz Arbeitsplatte. Geräte: keine Ahnung. Ich war mit Siemens zufrieden, Bosch oder Miele kann aber muss nicht. Ich will noch ein Induktionsfeld,
So, und nun zur Küchenmarke. Ich finde die Hochnobelküchen sehr überteuert und zum Teil sehr steril. Ich werde wohl mittelpreisig schnuppern, mehr als 10000 kann ich nicht zahlen. Da ich auf Oberschränke verzichte, kommt das wahrscheinlich hin. Wir haben hier in der Nähe einen kleinen Möbelladen, da wollen wir die Küche kaufen. Sie vertreiben EWE Küchen (österreichische Marke) und auch dort gibt es Hochglanz und ganz nette Features.
Ich könnte die Küche so wie ich es mir vorstelle auch mit Ikea planen, aber das will ich wirklich nicht mehr. Und mit den 2000 € von vor 10 Jahren käme ich nicht mehr hin
Meine Mutter hat ihre Alno Küche 30 Jahre und zieht jetzt mit ihr um. So stell ich mir das auch vor, daß ich mir eine kaufe und mit ihr "alt werde".
Mit Ikea wäre das höchstwahrscheinlich nicht möglich, da auch die Beschläge nicht unbedingt die wertigsten sind.

Viel Spaß beim Infos sammeln und planen wünsche ich Euch! Und daß ihr für Euch die richtige Entscheidung trefft.
Ich denke, die perfekte Küche gibt es nie und alles kann man im Vorraus nicht bedenken.

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von Jule9B - 27.04.2013

Ich weiß nicht, ich würde nicht nach so einer "Rangliste" gehen ... ich meine, jeder setzt doch unterschiedliche Prioritäten und hat andere Ansprüche an seine Küche. Geh doch einfach mal in ein Küchenstudio. So haben wir es gemacht - sind eine Weile immer wieder durch die Möbelhäuser gegangen und sind schlussendlich immer wieder bei derselben Küche stehen geblieben. Die war von Nobilia. Wir haben sie dann gekauft, haben sie jetzt seit knapp drei Jahren und müsste ich heute eine Küche aussuchen, würde ich sie wieder nehmen. ;)

Jule aus 9B

Wir haben grad eine Küche von Nobilia gekauft.

Antwort von 77shy - 27.04.2013

Vorher hatten wir auch schon Nobilia und waren sehr zufrieden damit.

Ich bin der Meinung, dass man bei Alno etc. den Mehrpreis nur für den Namen zahlt. Qualitativ wird es da keinen Unterschied geben.

Zuerst wollte ich Hochglanz, aber ich habe live gesehen, dass das, wie ich finde, zu meiner gewählten Eiche-Arbeitsplatte nicht passt. Somit ist es eine weiße Lackfront in matt geworden.

Der Geschirrspüler ist von AEG. Die anderen Geräte werden wahrscheinlich von Siemens sein, aber das steht noch nicht fest.

MfG

Muss es denn den Hochpreis-Segment sein?

Antwort von lastunicorn - 28.04.2013

Wir haben bspw. in unserem Neubau eine Impuls-Küche (gehört zum Alno-Konzern) mit Bauknechtgeräten eingebaut. Wir haben, wie die Meisten hier, noch kleine Kinder und wollen uns nicht über jeden Schmiss an Arbeitsplätze oder Schrank ärgern müssen. Wenn eure Kinder schon größer oder gar aus dem Haus sind und ihr für die nächsten 30 Jahre plant, könnte ich die Wahl einer hochpreisigen Käche eher verstehen... so haben es Viele im Bekanntenkreis gemacht. Den Kühlschrank haben wir aber separat gekauft: ein Side-by-Side-Gerät von Bosch.

Dass man bei Miele nur den Namen bezahlt, habe ich anders erlebt, denn es kommt immer auch auf die Art des Geräts an. Bei Waschmaschinen und Wäschetrocknern geht nichts über die Qualität von Miele. Staubsauger von Miele braucht meines Erachtens kein Mensch. ;-)

Es kommt halt immer noch auf die individuellen Bedürfnisse - und natürlich auch auf das Budget - an, welche Küche und welche Geräte für einen selbst am Besten sind. Ich schätze, wenn du nach dem Erfahrungen Anderer hier dazu fragst, bekommst du nur unterschiedliche Meinungen. Für mich wäre bspw. schon Hochglanz absolut außen vor. So unerschöpflich sind halt die Geschmäcker. ;-)

Viel Spaß bei der Auswahl.

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von celmin - 28.04.2013

Unsere weiße Alno Küche ist jetzt knapp 22 Jahre alt. Vor 6 Jahren haben wir angebaut und die Küche mitgenommen. Vorher war die Arbeitsplatte anthrazit, jetzt haben wir eine aus Kirschbaum. Die Küche ist wirklich hochwertig und ich würde sie für nichts auf der Welt eintauschen wollen.
Ich würde mich auch immer wieder für eine weiße Küche entscheiden, da man sie (den Raum) mit einer neuen Arbeitsplatte und neuer Tapete komplett verändern kann. Ich denke auch, dass ich mich an knalligen Farben wie rot oder blau schnell sattgesehen hätte und bei Holz wurde mir gerade im Baumarkt (wir waren wegen unseren Türen dort) gesagt, dass Buche gar nicht mehr modern wäre. Ich finde weiß ist zeitlos und man kann damit wunderbar kombinieren....

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von jake94 - 28.04.2013

Wir haben uns auch in gefuehlten 100 kuechenstudios kuechen angeschaut und dass es eine nobilia geworden ist, war zufall, wir haben das genommen was uns gefiel (und in unserem budget lag !) und nicht explizit eine bestimmte marke gesucht.
Ich finde uebrigens nicht, dass eine kueche 40 jahre halten muss (das wuerde eine poggenpohl oder bulthaup auf alle faelle), denn dann waere sie doch zumindest von der optik her total veraltet. Die mutter einer meiner freundinnen hat so ein teil, ist noch in top-zustand, stammt aber von 1972 und sieht entsprechend aus - dunkelgruen und furchtbar . Dann lieber alle 15 - 20 jahre eine neue!

Lg
Kerstin

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von Fleeti - 28.04.2013

Ich habe mich durch viele verschiedene Küchen und Möbelhäuser geschlagen und ich war entsetzt wie die Preisunterschiede sind.

Letztendlich ist es eine Nolte Küche bei einem Granitarbeitsplatten- Küchenstudio geworden und ich bin aufgrund des Preis-Leistung Verhältnisses mehr als zufrieden.

Die Hochpreisigen finde ich auch wirkliche eine "wers braucht Frage".

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von AndreaL - 30.04.2013

Hallo,

bei uns steht auch ein kleiner Umbau mit neuer Küche im Herbst an. Ich habe mich auch schon mit dieser unsäglichen Frage - WAS muss man für eine Küche ausgeben - beschäftigt.

Als wir vor 16 Jahren gebaut haben und diese Küche gekauft haben (Nolte) war das mittelpreisig. Sie fällt jetzt mehr oder weniger auseinander *g*. Einzig die Mikrowelle von Bosch hat noch nicht eine einzige Macke.

Ich mag auch nicht superviel Geld ausgeben, wo ich doch den Unterschied zu ganz teuren Küchen einfach nicht sehen kann. Es sei denn, man wählt echte Designerstücke, die wie Wohnzimmermöbel aussehen...

Freunde von uns haben gebaut und eine neue schöne Küche gekauft. Die hat ein Schweinegeld gekostet und das, was mir gefällt, sind nur die Extras. Wasserhahn in schick, tolle Beleuchtung. Regale nett angebracht. Schöne Dekorwand als Spritzschutz...

Und diese Punkte lassen sich ja bei einer Küche im 'normalen' Preisbereich auch locker verwirklichen...

Ich habe hier schon öfter mitgelesen, was für Küchen ausgegeben wurde und ich bin fest davon überzeugt, selber auch nicht mehr als so um die 8000 Öcken ausgeben zu wollen. Echt nicht.

Das Geld kann ich hier für andere bahnbrechende Dinge verwenden, wie z.B. Fliesen statt Holz auf unserer gemauerten Treppe, etc.

LG

Andrea

Re: Neue Küche, welche Marke, welche Qualität??

Antwort von Jule9B - 28.04.2013

Unsere ist auch hell, die Farbe heißt Magnolia, also mehr so cremefarben, wunderschön. Allerdings nicht Hochglanz. Wir haben solche Kassettentüren, natürlich sind die etwas staubanfälliger als ohne Kassetten, aber mit einem Wisch ab und zu drüber ist alles schnell weg. Total unkompliziert.
Jule

Vielen Dank für die vielen Beiträge....

Antwort von Nathalie B. - 28.04.2013

.... ich muss nicht unbedingt etwas Hochpreisiges haben, es ging mir mehr um die Erfahrungen. Aber auch diese sind echt unterschiedlich.

Unsere Ikea-Küche sieht noch top aus, was die Fronten betrifft. Die sind auch sehr pfelgeleicht. Der Schrank unter der Spüle sieht nach dem Umzug nicht mehr gut aus, auch der beim Umzug vor 9 Jahren eingebauten Karussell im Eckschrank ist kaputtgegangen. Und die Spüle selbst ist auch nicht mehr ansehnlich..

Also danke für Eure Ideen und jetzt plane ich meine nächsten Küchenstudiobesuche:-)

VG
Nat

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.