Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Küche

Frage von carla72 - 05.01.2011

Dieses Jahr kommt meine Küche dran, ich bin aber noch ganz am Anfang der Planung. Sie soll einen grauen Fußboden (Schiefer oder unechter Schiefer), eine Steinarbeitsplatte und weiße Schränke etc. haben, vielleicht noch mit Holz. Sie soll pflegeleicht und unempfindlich sein. Meine Küche ist leider nicht riesig, 3,5 x 4,2 m.

Fragen an Euch:

Hat jemand eine Gaggenau/Siematic/sonstige Markenküche? Seid Ihr damit zufrieden?

Hat jemand eine Ikea-Küche? Hier wird ja gerne mal über Ikea geschimpft, aber über die Küchen habe ich auch schon Lob gehört. Seid Ihr damit zufrieden?

Anlehnend an die Frage unten zum Hausbau: was war besonders wichtig bei der Küchenplanung, was wurde evtl. nicht ausreichend berücksichtigt?

LG, carla72

Re: Küche

Antwort von celmin - 05.01.2011

Wir haben eine mittlerweile schon recht alte weiße Alno-Küche. Als wir vor zwei Jahren in unseren Anbau gezogen sind, haben wir sie trotzdem mitgenommen, weil die Qualität dieser Küche richtig gut ist. Sie war vor gut 16 Jahren mal richtig teuer und wir haben sie richtig geschrubbt und sie sieht aus wie neu. Wir haben auch eine kleine Küche (quasi quadratisch) und wir haben von einem befreundeten Schreiner einen großen Schrank der alten Küche als zwei Eckschränke umbauen lassen (vorher gab es bei uns keine Ecken). Als Boden haben wir 60x60 große schiefergraue Fliesen. Wir wollten erst eine sehr dunkle Arbeitsplatte nehmen, aber mir hat das nicht gefallen, weil es so steril gewirkt hätte. Jetzt haben wir dazu eine braune Tapete, Spritzschutz und Einbaugeräte aus gebürstetem Edelstahl (kann ich NICHT empfehlen!!! - man sieht jeden Finger) und die Arbeitsplatte ist Kirschbaum. Die Küche wirkt warm und gemütlich. Wir haben aber eine offene Küche zum Wohn-Eßbereich (der hat hellgraue große Fliesen), die Küche ist quasi eine Stufe höher.

Re: Küche

Antwort von Hase67 - 06.01.2011

Hi Carla,

wir haben uns wieder für eine Ikea-Küche entschieden, weil die Küchen, die preislich auch nur annähernd vergleichbar waren, bei anderen Küchenanbietern völliger Schrott und hässlich waren. Die Geräte hatten wir allerdings schon zum großen Teil; wir haben uns nur eine neue Dunstabzugshaube und Spüle geleistet. Wir haben uns für weiße Fronten entschieden und dazu eine Echtholzarbeitsplatte kombiniert, die wir mit Hartholz geölt haben. Über der Wand hinter der Herdseite wird (dieser Bereich ist noch nicht fertig) eine farbige Glaswand angebracht, weil ich weder Fliesenspiegel noch eine Verkleidung in Arbeitsplattenfarbe wollte.

LG

Nicole

Re: Küche

Antwort von Benedikte - 06.01.2011

Wir haben im Zuge unseres Anbaus auch eine neue Küche gekriegt. Und- 3,5 mal 4,2 ist vielleicht nicht riesig, aber auch nicht klein ( unsere alte Küche hatte 12 qm, das \"ging\" selbst bei einer Familie- und jeder weitere qm fällt für mich unter zusätzliche Lebensqualität.

Meine Küche habe ich vom Schreiner bauen lassen- es war aber so, dass die auch ncht teurer als eine ordentliche Alno-Küche war. Wir waren zuerst bei Alno- aber die preislich günstigen Küchen empfand ich alle als nicht richtig gut. Und vor allem konnte ich dann beim Schreiner alles so machen lassen wie ich wollte.

gelungen finde ich unsere Frühstuckstheke. Ein massiver Block, gut einen meter breit, dreieinhalb lang, wo man an der einen seite auf einem Hocker essen kann, auf der anderen Seite sind Schubladen.

Gelungen finde ich auch die hohen Schränke weil sie optimale Raumausnutzug garantieren und viel Stauraum bieten. Allerdings bin ich über 1,70 m, meine kleinere Mutter flucht ständig ( wir haben einen Altbau mit hohen Räumen).

Mit den Geräten bin ich nur teilweise zufrieden- ich werde nie wieder Boschsachen kafen. Die Spülmaschine verdreckt mehr als sie reinigt. Der Smeg Gasherd ist klasse- fünf Flammen. Gut finde ich den \"höhergelegten\" Backofen- so dass man sich nicht bücken muss. Allerdings wäre das Bücken für mich nicht unbedingt ein Drama- sprich, dafür würde ich keine großen aufpreise zahlen- denn wenn ich mich mal nicht mehr soweit bücken kann, kann ich vermutlich nicht mehr kochen.

Zufrieden bin ich mit der Holzplatte- sowohl als Arbeitsplatte als auch als Fliesenspiegel. Es sieht wohnlich aus. Sehr zufrieden bin ich mit den regalfächern unter den Schränlen wo Essig, Öl und so steht- das hat man dann beim Kochen sofort zur Hand. Auch mit der Creme Weiss fRabe habe ich mich angefrendet. uerst wollte ich was farbiges, habe mich aber abhalten lassen durch den Hinweis, dass man sich an knalligen Farben schneller sattsieht und dass es den Raum kleiner und dunkler macht. Jedenfalls- bin heute zufrieden.

Benedikte

Re: Küche

Antwort von Sabri - 07.01.2011

Hallo!
Wir haben eine Ikea-Küche und sind damit sehr zufrieden. Die elektrischen Geräte sind allerdings nicht von Ikea (ich hatte mal eine Spülmaschine von Ikea, die war so schlecht, dass ich nie wieder irgendwelche elektrischen Geräte dort kaufen würde). Die Arbeitsplatten sind aus dem Baumarkt und die Spüle + Wasserhahn auch.
Gruß, Sabri

Re: Küche von ikea

Antwort von Schneckel - 08.01.2011

hallo
wir haben eine ikea küche und sind super zufrieden.sie ist schon paar jahre alt und sieht immer noch top aus.auch ab-und aufbau beim umzugt hat sie gut überstanden.
lg

Re: Küche

Antwort von Merlin112 - 05.01.2011

Huhu,
meine Eltern haben eineKüche von Ikea die ist nun schon knappe 16 Jahre aber immer noch top.Nur die E Geräte sind nicht von Ikea.Wir werden in Kürze eine haben von Ikea.
Lg Merlin112

Re: Küche

Antwort von jake94 - 05.01.2011

Wir haben seit einem Jahr eine Nobilia-Küche mit AEG-Geräten und sind sehr zufrieden.

Was ich bereue, ist die dunkelbraune Arbeitsplatte, denn auf der sieht man JEDES Staubkorn und JEDEN Krümel...

Was ich absolut weiter empfehlen würde ist der Induktionsherd - alles kocht innerhalb kurzer Zeit, somit spart man Energie und natürlich auch Zeit.

Außerdem haben wir keinen Fliesenspiegel, sondern als Spritzschutz das gleiche Laminat, das wir auf dem Küchen-Fußboden haben. Das ist sehr pflegeleicht! Wenn Du eine Steinarbeitsplatte haben möchtest, würde ich an Deiner Stelle den Spritzschutz aus dem gleichen Material machen. Evtl. am Herd bis oben zur Abzughaube, beim Rest nur halbhoch. Das sieht dann bestimmt total klasse aus!

Wichtig bei der Küchenplanung ist die Arbeitshöhe, welche Elektrogeräte sind Dir wichtig, gute Beleuchtung, viel Arbeitsfläche (was bei kleinem Raum eine echte Herausforderung ist). Große Schubladen oder evtl. Drehschränke für Töpfe, Tupper und sonstiges sperriges Zeug.
Wenn Ihr so wenig Platz habt, geht mit den Schränken einfach in die Höhe! Unsere Küche in unserem vorherigen Haus war nur 3,00m x 3,00 klein (sie war zum Glück zum Wohnzimmer hin offen ;-), aber die Schränke gingen bis an die Decke. Somit hatten wir sehr viel Stauraum.

Nehmt bei der Küchenplanung viel Zeit mit und vergesst nicht, zu handeln was das Zeug hält!!! Küchen haben eine große Gewinnspanne, da geht immer eine ganze Menge (außer wahrscheinlich bei Ikea!?).

LG
Kerstin

Re: Küche

Antwort von cosma - 06.01.2011

Huhu,

haben eine LEICHT Küche mit Miele Geräten und geölter Granitarbeitsplatte.

Auch keine Fliesen sondern Lehmputz und am der Kochstelle (Induktionsherd -> klasse!) eine satinierte Glasplatte.

Und ein eingelassenes Spülbecken :-)

Würde alles wieder so nehmen ... bis auf die Küche *gg

Find ich zu teuer ... ich würde heute eine Ikea Küche kaufen, mit hochwertigen Geräten (Induktion, Dampfgarer) ausstatten, Granitarbeitsplatte anpassen lassen und man hat eine TOP Küche ...

und die teuren Schränke gespart.

Re: Küche

Antwort von carla72 - 06.01.2011

Danke für die Beiträge, das klingt alles gut.

Darf ich fragen, warum eine Granitarbeitsplatte geölt wird? Ist sie rauh oder glatt?

Und zu Holzarbeitsplatten - muss man die nach ein paar Jahren erneuern? Ich stelle mir vor, dass sie im Laufe der Zeit aufweichen und unappetitlich werden oder stimmt das nicht?


LG, carla72

Re: Küche

Antwort von cosma - 06.01.2011

geölt, weil ich diesen \"Prollo-Hochglanz-Effekt\" (*sorry) nicht mag und sie dadurch schwarz und matt ist - viel mehr wie der natürliche Stein ! ...

frag mal in guten Küchenfachgeschäften, die haben Muster !

Auch Küche von ikea...

Antwort von nonna - 10.01.2011

Haben vor 2 Jahren eine Ikea gebraucht gekauft(halbes Jahr alt), und sie mit einigen neuen Elementen erweitert. Würden wir jederzeit wieder tun, es ist alles soooo durchdacht und jeder Handgriff sitzt ;o)
Waren grad erst in einer Ferienwohng mit ner normalen Küchenzeile, und ich hab dauernd geflucht (weil ich so verwöhnt war) , haha!
lg nonna

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.