Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Frage von Mama mal 5 - 23.01.2011

ist aber wie gesagt noch nicht fertig
Vorhänge fehlen noch und über das Sofa soll ein dunkellila Wandtattoo.
Teppich soll noch unter den Tisch und einer neuer weißer Ratenkorb fehlt auch.

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Mama mal 5 - 23.01.2011

Bild Nr 2

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von montpelle - 23.01.2011

Die lila Wandfarbe finde ich ganz gruselig.

Ansonsten sieht es aus, wie im Möbelhaus, zwar ordentlich, aber eben auch langweilig und unpersönlich.

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von stella_die_erste - 23.01.2011

Das Sofa paßt gar nicht zum Rest..ich persönlich finde es mega-gruselig (nur das Sofa, alles andere hast Du schön gestaltet).

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von celmin - 24.01.2011

Die Wandfarbe wäre zwar nichts für mich, aber ich finde sie nicht gruselig. Meine Tochter würde es lieben. Ist ihre Lieblingsfarbe.
Das Sofa finde ich auch nicht so toll. Es sieht nicht gemütlich aus, sondern eher kalt. Ich mag Leder/Kunstleder auch nicht so wirklich.

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Hase67 - 24.01.2011

Hi,

mir würde zu dem hellen Sofa ein dunklerer Lilaton besser gefallen (so ähnlich wie die Sortierkästen in dem Regal). So ist mir das zu poppig und auch zu wenig gemütlich. Stell doch noch mal Bilder ein, wenn die Vorhänge da sind - würde mich interessieren...

LG

Nicole

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Mama mal 5 - 24.01.2011

Vielen Dank für die vielen Antwort auch für die,die nicht so positiv waren
Wie gesagt das Wohnzimmer ist noch nicht fertig und wenn es einmal fertig ist denke ich wirkt es auch nicht mehr so \"kalt\" und \"unpersönlich\".
Was das Sofa angeht das haben wir uns vor etwa 6 Jahren gekauft.
Es sollte bestimmte Voraussetzungen erfüllen da wir 5 Kinder zwischen 14 und 3 Jahren haben.
Mein persönlicher Geschmack ist auch etwas stylisches aber wir wollten etwas abwichbares wegen der hygiene,etwas helles aber nicht zu helles.Einen Bettkasten für die vielen Wolldecken und Bettdecken für Besucher und zu guter letzt wollten wir KEINE losen Kissen mehr da die sich so scheußlich zusammen knautschen.
Da wir das nötige Kleingeld für teure Möbelhäuser nicht haben wurde bei Otto,Neckermann & Co bestellt.
Das Wohnzimmer ist nun ein Traum von mir den ich mir nach vielen,vielen Jahren nun endlich erfüllen kann.
Der rest der Wohnung ist völlig anders und eben seit 14 Jahren für Kleinkinder eingerichtet.
Da das Wohnzimmer bei uns kein Raum ist der den ganzen Tag mit genutzt wird durfte es nun endlich mal einfach anders sein.
Das Sofa soll übrigens noch mit großen lila Kissen in verschiedenen Farben und einer lila Patchworkdecke verschönert werden.
Ich zeig einfach nochmal Fotos wenn es fertig ist.

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Mama mal 5 - 23.01.2011

und noch Bild Nr 3

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von LittleRoo - 23.01.2011

gefällt mir gut, sieht sehr gemütlich aus

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Shirin0502 - 23.01.2011

Es sieht sehr ordentlich aus und ist auch noch nicht fertig...aber MIR wärs zu steril...ich mag generell keine weißen Möbel...zu kalt...
Aber wenns DIR gefällt ist doch alles prima! Liebe Grüße!

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Fredda - 23.01.2011

Sehr ordentlich und hübsch gemacht, mir ist es auch zu kalt und es fehlen mir Bücher.

Alles gut, mach Dir keine Sorgen!

Antwort von nonna - 24.01.2011

Ich finds gut, weder wie im Möbelhaus, noch zu kalt.
Hier wird immer so oft der Vergleich \"wie im Möbelhaus\" gezogen, dabei find ich es schwer einen Strich zu ziehen zwischen persönlich, ordentlich, wie im katalog. Persönlichkeit erfährt Deine Wohnung durch Deine Art der ZUsammenstellung und der dazugefügten Deko und pers.Photos. Ordnung find ich auch besser als Chaos, und durch Chaos definiere ich meines Erachtens nicht die \"Persönlichkeit oder Wärme\" einer Wohnung. Sondern durch Licht und dem Leben, dass durch die Bude flitzt, und ob der Wohnraum oft genutzt wird, und in welcher Weise.
\"Wie im Möbelhaus\" ist auch ein bisschen unspezifisch. Klar siehts aus wie im Möbelhaus, und nicht wie an der Tanke. Sind ja auch Möbel!
Bei mir siehts auch aus wie im Möbelhaus, da die Möbel zueinander gehören und somit zueinander passen. Für mich war es zeitlebens ein Graus, wenn ich stillos zusammengewürfelte Möbelstücke, teils Presspappe, teils Antik, teils massiv, in verschiedenen Farbtönen mit unpassenden Wandfarben/Teppichen gesehen hab. Wenn DAS ein Beweis für Persönlichkeit und Wärme sein soll, dann weiss ich auch nicht !!??!!
Ich finde, Geschmack ist ja relativ, wenn einem Dein Zuhaus nicht gefällt kann er sagen \" nicht mein Geschmack\" und gut ist. Ich für mich bevorzuge auch nicht Deine weissen Möbel oder Deine Couch, trotzdem find ich es total super, weil es stimmig ist!!!!!!! Aber diese Möbelhausaussagen sind so ein Quatsch! Und vor allem sehr aussagekräftig ?!?!?!
So.Punkt.
Hast Du sehr gut gestaltet, und ich wünsche Euch tolle Momente in Eurem Wohnzimmer!!!
nonna

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von Suka73 - 23.01.2011

also ich finde den Farbton toll - an der großen Wand fehlt noch was Deko, aber da hast Du ja geschrieben, da kommt noch was hin. Find ich gut.

LG Sue

Re: Hier nun Fotos vom Wohnzimmer

Antwort von niklas2006 - 23.01.2011

Hallo,
Wandfarbe und Sofa sind überhaupt nicht mein Fall, der Rest sieht nach Möbelhaus aus....

Re: Alles gut, mach Dir keine Sorgen! @nonna

Antwort von stella_die_erste - 24.01.2011

Das hast Du schön geschrieben!

Schade, daß man bei den \"Meckerern\" nicht in die Bude schauen kann..meiner Erfahrung nach haben nämlich die wenigsten Menschen ein Händchen für Wohn-Ästhetik ;-)
Und bei vielen sieht es tatsächlich so aus, wie Du es beschreibst.

Aber sei mal ehrlich, das Sofa \"stört\" die Harmonie..da gehört etwas Modernes rein, mit Textilbezug beispielsweise.
Es ist einfach zu Oma-mäßig für das restliche, schöne Zimmer.

Mir ist \"wie im Möbelhaus\" auch lieber als Chaos und Flohmarkt-Charme zwischen kunterbunten Wänden und Buche-Furnier und sowas würde ich als Kompliment auffassen, denn im Möbelhaus erledigen das Dekorateure, die dafür sogar noch Geld bekommen und es so gut machen, daß es die Menschen zum Kauf anregt.
Toll also, wenn man das zuhause auch so schafft!

Meine Erfahrung ist, daß es wesentlich davon abhängt, WO man so etwas postet
Hier sind vielleicht nicht die richtigen User für diese Art Wohnstil unterwegs?

Bist Du eigentlich auch bei zimmerschau vertreten? Ich würde gerne mehr (Deko) von Dir sehen, weil Deine Weihnachtssachen so klasse waren..
Gerne per PN.

Re: Dem Sofa fehlen noch schicke Kissen !

Antwort von philips - 24.01.2011

sonst finde ich das Sofa in Ordnung .



lg Dani

Re: Alles gut, mach Dir keine Sorgen! @nonna

Antwort von Hase67 - 25.01.2011

Nun ja, die Geschmäcker sind eben verschieden. Verreißen muss man hier keinen (das machen aber auch nur einzelne, finde ich), aber ich stelle hier genauso wie bei Zimmerschau schon häufig fest, dass sich nur wenige so einrichten, dass ein wirklich persönlicher Stil erkennbar ist.

Persönlicher Stil ist nicht \"alles zusammengekruschtelt\", wie Nonna schreibt, sondern etwas, wo man eine eigene Handschrift herausliest - Hobbies und Lebensschwerpunkte (die sich z. B. in Accessoires, Bildern, Büchern oder Reisemitbringseln niederschlagen). Und persönlichen Stil bekommt man eben nicht, wenn man die Handschrift eines Möbelhaus-Stylisten kopiert, auch wenn dieser Mann (oder diese Frau) zweifellos ihr Handwerk versteht.

So entsteht so ein Massen-Einheits-Geschmack, der genauso langweilig ist wie diese Mode-Uniformen, wo alle plötzlich Uggs und Moncler-Jacken tragen, weil sie sich mit irgend einer Stilikone identifizieren wollen (und zeigen wollen, dass sie das Geld für diesen überteuerten Schrott haben). Das Gleiche gibt\'s dann natürlich auch in billiger mit dem Heer der Bench-, Esprit-, S. Oliver- oder H&M-Uniformierten.

Was mir dann häufig fehlt, ist die Reflexion darüber: Gefällt mir das wirklich? Ist das mein Stil, passt das zu mir? Oder ordne ich mich nur irgendeinem Trenddiktat unter, das wir vorschreibt, jede Saison Zierkissen und Deko in einer anderen Trendfarbe zu kaufen, um mein Zuhause neu zu stylen. Ein guter, persönlicher Stil ist erstens zeitlos, zweitens nicht zwangsläufig teuer und elitär, und drittens nicht zwanghaft konsumorientiert, weil er Moden überdauert. Deshalb plädiere ich hier auch eigentlich dafür, dass sich die Leute die Zeit nehmen, ihre Wohnungen und Häuser langsam einzurichten (und nicht alles von Anfang an perfekt und totgestylt), sich Zeit nehmen, Bilder, Accessoires und Lampen herauszusuchen, die ganz besonders gut zu ihnen, der Wohnung oder dem Haus passen und die es eben nicht hundertfach im Internet-Deko-Shop oder bei Ikea zu kaufen gibt, sondern auf die man vielleicht ein bisschen warten muss...

Wenn wir heutzutage in Einrichtungshäusern unterwegs sind (und das sind wir zwangsläufig momentan viel, weil wir selbst gerade gebaut haben und auch immer wieder Kleinkruscht brauchen oder uns inspirieren lassen), stellen wir häufig fest, wie sich die Leute, wenn sie schon nichts \"Richtiges\" kaufen, mit Deko-Mist zuramschen, und damit kann ich zunehmend weniger anfangen...

Richtig toll eingerichtete Häuser und Wohnungen (egal in welchem Stil) sind für mich immer die, wo die Grundsätze in erster Linie lauten: Klare Linien, Purismus ohne allzu viele Schörkel, zeitlose Formensprache, klare Farben, gute Qualität und: Stil und Persönlichkeit.

LG

Nicole

Re: Alles gut, mach Dir keine Sorgen! @nonna

Antwort von Hase67 - 25.01.2011

Nun ja, die Geschmäcker sind eben verschieden. Verreißen muss man hier keinen (das machen aber auch nur einzelne, finde ich), aber ich stelle hier genauso wie bei Zimmerschau schon häufig fest, dass sich nur wenige so einrichten, dass ein wirklich persönlicher Stil erkennbar ist.

Persönlicher Stil ist nicht \"alles zusammengekruschtelt\", wie Nonna schreibt, sondern etwas, wo man eine eigene Handschrift herausliest - Hobbies und Lebensschwerpunkte (die sich z. B. in Accessoires, Bildern, Büchern oder Reisemitbringseln niederschlagen). Und persönlichen Stil bekommt man eben nicht, wenn man die Handschrift eines Möbelhaus-Stylisten kopiert, auch wenn dieser Mann (oder diese Frau) zweifellos ihr Handwerk versteht.

So entsteht so ein Massen-Einheits-Geschmack, der genauso langweilig ist wie diese Mode-Uniformen, wo alle plötzlich Uggs und Moncler-Jacken tragen, weil sie sich mit irgend einer Stilikone identifizieren wollen (und zeigen wollen, dass sie das Geld für diesen überteuerten Schrott haben). Das Gleiche gibt\'s dann natürlich auch in billiger mit dem Heer der Bench-, Esprit-, S. Oliver- oder H&M-Uniformierten.

Was mir dann häufig fehlt, ist die Reflexion darüber: Gefällt mir das wirklich? Ist das mein Stil, passt das zu mir? Oder ordne ich mich nur irgendeinem Trenddiktat unter, das mir vorschreibt, jede Saison Zierkissen und Deko in einer anderen Trendfarbe zu kaufen, um mein Zuhause neu zu stylen. Ein guter, persönlicher Stil ist erstens zeitlos, zweitens nicht zwangsläufig teuer und elitär, und drittens nicht zwanghaft konsumorientiert, weil er Moden überdauert. Deshalb plädiere ich hier auch eigentlich dafür, dass sich die Leute die Zeit nehmen, ihre Wohnungen und Häuser langsam einzurichten (und nicht alles von Anfang an perfekt und totgestylt), sich Zeit nehmen, Bilder, Accessoires und Lampen herauszusuchen, die ganz besonders gut zu ihnen, der Wohnung oder dem Haus passen und die es eben nicht hundertfach im Internet-Deko-Shop oder bei Ikea zu kaufen gibt, sondern auf die man vielleicht ein bisschen warten muss...

Wenn wir heutzutage in Einrichtungshäusern unterwegs sind (und das sind wir zwangsläufig momentan viel, weil wir selbst gerade gebaut haben und auch immer wieder Kleinkruscht brauchen oder uns inspirieren lassen), stellen wir häufig fest, wie sich die Leute, wenn sie schon nichts \"Richtiges\" kaufen, mit Deko-Mist zuramschen, und damit kann ich zunehmend weniger anfangen...

Richtig toll eingerichtete Häuser und Wohnungen (egal in welchem Stil) sind für mich immer die, wo die Grundsätze in erster Linie lauten: Klare Linien, Purismus ohne allzu viele Schörkel, zeitlose Formensprache, klare Farben, gute Qualität und: Stil und Persönlichkeit.

LG

Nicole

Die Farbe ....

Antwort von Jamu - 24.01.2011

ich finde die Farbe nicht soooo 100%.

D.h. ich mag lila und so, aber dies ist mir zu rosa! Ich würde sie einen ticken lilaner (?) machen! Also dunkler ...

Ansonsten finde ich: jeder so wie es ihm / ihr gefällt! Ich mag über den Stil anderer nicht urteilen! Und hauptsache ist ja: ihr fühlt euch wohl!


LG Jamu

Re: Die Farbe ....

Antwort von Luni2701 - 25.01.2011

ich finde bis auf das Sofa passt alles toll zusammen. Ich finde auch diesen \"Möbelhauscharakter\" toll. Das gefällt mir gut und da fühl ich mich wohl.

Die Wandfarbe fänd ich im Zimmer meiner Tochter toll, fürs Wohnzimmer ist sie mir zu hell, zu pastell weiß nicht wie ich es ausdrücken soll, da würde mir der Ton nicht gefallen, aber das ist ja geschmacksache. Ich würd mich auf jeden Fall in deinem Wohnzimmer wohlfühlen auch wenn ich es bei mir nicht so haben wollen würde.

Ich finde aber auch so andere Wohnungen schön wo ich mir die einrichtung so nicht in meiner eigenen WOhnung für mich vorstellen könnte.

@Hase67 - ***knutsch*** So und nicht anders!

Antwort von fiammetta - 25.01.2011

Hi,

habe ähnliches bereits bei anderen Einrichtungsfragen geschrieben.

LG

Fiammetta

Hase, hätte von mir sein können!

Antwort von Jamu - 25.01.2011

Wir bauen seit 3 Jahren unser Haus um - Altbau - ein Schmuckstück.

Aber ehe ich mir nicht sicher bin bei etwas, wird nichts verändert.

Ich liebe Bücher, ich liebe Farben, ich liebe Leben!
Ich mag kein Chaos und schlecht Zusammengestelltes an Möbeln und co.
Wir kommen hir an - langsam aber sicher ... und während nebenan alles schick und trendy ist sagen uns sogar die Bewohner von dort: hier lebt man und hier ist es gemütlich!

LG

Re: das meinte ich ja...

Antwort von nonna - 28.01.2011

Hab ich doch im Post geschrieben, dass es für mich KEIN persönliches Ding ist, wenn man einfach ein paar verschiedene Möbel zusammenstellt, sondern die kleinen Dinge, wie selbstgestaltete Bilder, Ahnengalerien, Photos/Gemälde der Kinder, Wahrzeichen aus den eigenen Kindheitsleidenschaften/Hobbies etc.Ich hab nur angeprangert, dass man Menschen, die sich ihre Wohnungen Ton in Ton gestalten nicht einen MöbelhausCharakter unterschieben sollte.....
Einen lieben Gruss, die nonna

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.