Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Große Playmobilteile verstauen

Frage von leta - 25.10.2012

Nachdem im Kinderzimmer nun schon Playmobil Puppenhaus und Prinzessinenschloss rumstehen ist der größte Weihnachtswunsch meiner Tochter... ta da....der GROSSE Reiterhof *seufz*.

Es hat nicht zufällig jemand eine zündende Idee, wie man auch so riesige Ungetüme halbwegs gut verstaut bekommt? Die Teile sind zu breit um sie ins Regal oder auf die Kommode zu stellen. Wenn das Ding jetzt auch noch rumsteht, ist bald gar kein Platz mehr zum Treten....

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von Jule9B - 25.10.2012

Habt ihr keinen Spieltisch im Zimmer, auf dem es aufgebaut stehen gelassen werden kann? Es muss ja vielleicht nicht alles auf einmal ständig aufgebaut bleiben. Wir haben ein Expedit Regal und große Pappkartons, die da reinpassen. Das Haus von Playmobil bauen wir soweit ab, bis es da reinpasst (man muss eigentlich nur den Garten abmachen, dann passt es), Deckel drauf und ins Regal. Wenn Töchterchen damit spielen will, packt sie es wieder aus, macht den Garten dran und spielt.

Jule aus 9B

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von alsame - 27.10.2012

Also meine Tochter spielt viel lieber und intensiver mit Spielzeug das sie eine Weile nicht gesehen hat. Sofern ich merke das sie mit etwas großen Aufgebauten nicht mehr spielt, wird es abgebaut und in große Plastik-Aufbewahrungsboxen aufbewahrt. Das Playmobil Puppenhaus wird auch nicht komplett in Einzelteile zerlegt, sondern ich mache immer nur die einzelnen Fußbodenteile ab und lass die Wände dran. So lässt es sich dann auch wieder schneller aufbauen.
Meine Tochter hat ein relativ kleines Zimmer und deswegen kann immer nur eins aufgebaut bleiben.

alsame

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von Danie1983 - 27.10.2012

Wir haben Trofast Regale

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20087525/

Darauf etwas größere Holzplatten und dann die Häuser darauf aufgebaut (Krankenhaus, Ferienhaus, Schule...), allerdings unter dem Hochbett.

Ansonsten hilft nur wegräumen und nur das aufbauen womit grade gespielt wird. In große Kunststoffkisten bekommt man die Häuser auch ohne sie komplett auseinander nehmen zu müssen.

Re: So sieht das bei uns aus...

Antwort von CelinasMama - 28.10.2012

....vielleicht auch was für euch? lg

Wie bei Celinas Mama - mit diesen IKEA Lack-Tischen

Antwort von sojamama - 29.10.2012

Da stehen die großen Sachen drauf, aber meistens ist alles am Boden aufgebaut.

melli

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von leta - 30.10.2012

Danke für eure Antworten und die Fotos. Wir haben auch ein Expedit mit den entsprechenden Kästen im Kinderzimmer stehen, aber die ganz großen Playmobildinger wie Schloss und ich denke auch der Reiterhof passen weder zerlegt in die Kästen noch oben drauf. Ich habe tatsächlich schon mit dem Zollstock bei Ikea gestanden und alle Kommoden ausgemessen - keine einzige ist breit genug für dieses doofe Schloss.

Die Lösung mit den nebeneinander gestellten Tischen finde ich auch super - aber der Zug ist abgefahren. Im Sommer wird meine Tochter eingeschult, der Schreibtisch ist bereits bestellt und dann ist dafür kein Platz mehr im Zimmer. Es wird wohl darauf hinauslaufen, dass die Sachen doch erstmal auf dem Boden rumstehen (ich höre die Putzfrau schon jubeln *g*) und später dann abwechselnd in den Keller ausgelagert werden. Wir haben eine kleine Wohnung - insofern wüsste ich nämlich auch nicht, wo ich die großen Plastikboxen unterstellen soll von denen Ihr schreibt.

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von Danie1983 - 29.10.2012

So, nicht extra fürs Foto aufgeräumt (wie man sieht ) .

Die Platten will ich noch mit irgendwas beziehen, Fleece oder so, damit es schöner aussieht.

Re: So sieht das bei uns aus...

Antwort von Jule9B - 28.10.2012

Ich hab ja auch ein Foto davon ... das Expedit ist nicht so breit wie die Lack Tische. Aber ich finde es ordentlicher, wenn man die gerade nicht bespielten Sachen in die grünen Kisten räumt:

Re: @ CelinasMama

Antwort von Fleeti - 29.10.2012

hihi könnte eines unserer Kinderzimmer sein *g*

Wir haben diese Ikea Würfel statt der Tische.

Re: So sieht das bei uns aus...

Antwort von Jule9B - 28.10.2012

Und die Boxen sind auch mit Labels versehen.

Re: So sieht das bei uns aus...

Antwort von CelinasMama - 28.10.2012

Sorry, aber für mich muss ein Kinderzimmer nicht aussehen wie in der Möbelausstellung. Ist das Foto extra aufgeräumt oder sieht das immer so aus??Sieht nicht aus als wenn dort ein Kind spielen würde. Wenn Kind jedesmal die aufgebauten Fantasiewelten,samt aller Kleinteile wegräumen muss, und jeden Tag alles neu aufbauen, macht doch spielen keinen Spaß mehr,aber gut das Geschmäcker verschieden sind.... :)lg

Möbelausstellung ... ;)

Antwort von Jule9B - 29.10.2012

Das ist natürlich schon aufgeräumt, aber kein untypischer Zustand. Meine Tochter räumt ihr Sachen nach dem Spielen auf. Sie darf aber etwas, das sie aufgebaut hat, auch mal ein paar Tage stehen lassen, nur spätestens sonntags wird aufgeräumt, weil mindestens montags einmal durchgewischt und gesaugt wird. Sie kann ja aufgebaut Sachen auch auf das Regal stellen, was sie auch manchmal macht, aber meistens räumt sie es weg und baut es sich beim nächsten Mal wieder auf.

Sie spielt jetzt allerdings nicht sehr häufig mit Puppenhaus, Playmobil oder Barbie oder sowas, sie ist eher der Mal- und Basteltyp und räumt auch ihre Bilder in die Sammelmappe (es sei denn wir hängen die auf) und ihre Bügelperlen usw. kommen auch zurück ins Glas und ins Regal.
Finde ich jetzt nicht schlimm, im Gegenteil. Unbelebt sieht es bei uns durchaus nicht aus, ich kriege aber einen Rappel bei offener Aufbewahrung. Ich finde es sieht immer unaufgeräumt aus, wenn man alles sehen kann. Es verbreitet in meinen Augen totale Unruhe, wenn man alles im Blick hat. So nimmt man sich das heraus, womit man spielen möchte, und hat alle anderen Sachen aus dem Weg.

Jule aus 9B

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von Danie1983 - 29.10.2012

Und das zweite

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von Jule9B - 30.10.2012

Schade mit dem Schreibtisch, denn ich habe die Erfahrung gemacht und auch von den Müttern der Freundinnen meiner Tochter gehört, dass die Schreibtische in den meisten Fällen relativ überflüssig sind und kaum benutzt werden. Irgendwie meit man ja immer, mit dem Schulanfang muss ein Schreibtisch her. Auch bei uns war es so. Er wird allerdings wirklich fast nie benutzt. Hausaufgaben werden in der Übermittagsbetreuung gemacht und was meine Tochter da manchmal nicht schafft, macht sie bei mir am Esstisch. Sie sitzt selten an ihrem Schreibtisch und malt vielleicht mal etwas. Ich bin fast schon wieder am überlegen den Schreibtisch abzuschaffen, weil er Platz wegnimmt, der anders besser genutzt wäre. Zum Glück haben wir nicht so ein teures Teil angeschafft.

Jule aus 9B

Re: Große Playmobilteile verstauen

Antwort von leta - 31.10.2012

Da gebe ich dir grundsätzlich recht - ich habe letztes Jahr noch mit den Augen gerollt als eine Freundin, die unfassbar viel Geld für einen super-duper-verstellbaren-ergonmischen-high-end-Schreibtisch ausgegeben hatte mir berichtete, dass der Sohn doch tatsächlich lieber am Küchentisch sitzt und Hausaufgaben macht.

Aber bei uns muss so ein Ding einfach her. Zum einen malt und bastelt meine Tochter extrem viel und ich kann nicht mehr hingucken, wenn sie in gebückter Haltung an ihrem Mini-Tischchen hockt - wird dann ja auch nicht weniger wenn sie in der Schule ist. Zum anderen arbeitet meine Mutter - noch - in einem Möbelhaus und bekommt die Sachen zum Einkaufspreis. Da wäre es schwachsinnig den Kauf noch zwei Jahre rauszuzögern und dann den vollen Preis zu zahlen

ah

Antwort von Jule9B - 31.10.2012

Ja das stimmt allerdings!
Viele liebe Grüße
Jule aus 9B

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.