Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Fussbodenheizung

Frage von Hewi - 16.09.2010

Hallo,
wer von Euch hat in Stube und Küche eine Fussbodenheizung?
Seid ihr damit zufrieden?
Habt ihr zusätzlich noch einen Heizkörper?
Hab jetzt gehört es würde zu lange dauern, bis der Raum komplett warm wird.
Wir wollen ja unsere neue Wohnküche komplett fliesen und dann Fussbodenheizung drunter haben.
Haben auch noch einen Heizkörper im Wohnraum zusätzlich geplant.
Bin auf euer Antworten gespannt.
Liebe Grüße
Heike

Entweder Fußbodenheizung oder Heizkörper.

Antwort von 77shy - 16.09.2010

Da sollte man sich schon entscheiden. Bei einer Fußbodenheizung liegt der Vorteil darin, dass die komplette Heizungsanlage eine niedrigere Vorlauftemperatur bracht.

Was einem bei einer Fußbodenheizung klar sein sollte, ist, dass man sie nicht mal eben höher oder niedriger stellen kann. Unsere Fußbodenheizung springt morgen gegen 5 Uhr an und läuft bis etwa 17 Uhr. In der Zeit, in der sie nicht läuft, bleiben die Räume trotzdem warm, da die Wärme ja im Fußboden gespeichert wird.

MfG

Re: Fussbodenheizung

Antwort von irene+nina - 16.09.2010

hallo,

also wir bekommen in vorraum, bad und wc fußbodenheizung, im restlichen haus nicht.
bei einer fußbodenheizung wird ja immer wieder gesagt, dass sie auch nicht so gesund sein soll. ist aber umstritten. ich glaub aber irgendwie dran. aber das ist ansichtssache.
wir bekommen deswegen aber eben nicht im ganzen haus eine.

heizkörper hat man, so viel ich weiß, nicht zusätzlich. hätte ich noch nie gesehen. aber wir haben einige freunde, die haben fußbodenheizung und wandheizung. fußbodenheizung alleine weiß ich nicht, ob genügt.

lg irene

Re: Fussbodenheizung

Antwort von sechsfachmama - 18.09.2010

wir haben fast im ganzen haus fußbodenheizung. keller (büros, waschhaus mit dusche), EG und 1. OG.
im DG nicht, das wurde erst vor zwei Jahren ausgebaut (war mal als "abstellraum" geplant), ist aber durch die treppe eh offen und die wärme steigt hoch. dort haben wir zwei lange heizkörper (offene spielfläche für alle und offenes zimmer meines großen)

wir haben tatsächlich nachträglich im bad im 1. OG einen heizkörper anbringen müssen, irgendwie wurde da bei der fußbodenheizung etwas nicht richtig berechnet, es war dort immer "grad so" und wenn man geduscht hatte, fror man - auch wenn man das termostat auf 30 ° gestellt hat. als wir dann das DG ausgebaut haben, hat mein Mann noch einen Heizkörper installiert, vorher haben wir mit so nem Heizlüfter zeitweise zuheizen müssen.

ich bin so froh über die fußbodenheizung, läuft sparsam, man kann einstellen am termostat, ob ein raum beheizt werden soll oder nicht - und wieviel grad eben, man kann die genaue heizzeit einstellen (bei uns läuft die im frühling/herbst meist von 5 - 7 oder 8 uhr und dann abends nochmal 2, 3 stunden, im winter dann ständig, aber sie schaltet ja ab, wenn die temp. erreicht ist), wir haben keine kalten füße (wenn es frisch wird und die läuft noch nicht, dann hab ich beim langen büro-sitzen eisklötze) und wo sie ungesund sein soll, weiß ich nicht.

eher normale heizung ist ungesund, weil die ja nur punktwärme abgibt und man viel mehr heizen muss, da immer irgendwie fußkalt. bei fußbodenheizung hat man die füße immer warm und friert "obenrum" somit auch nicht (oder nicht so schnell - je nach veranlagung)

bis auf, dass sie beim morgendlichen heizen mir "zu warm" heizt, da die räume für den tag ja aufgeheizt werden und ich es morgens wirklich hasse, in ein richtig warmes bad oder küche zu kommen - bin ich sehr zufrieden.

im winter ist mein erster gang dann meist erstmal auf den balkon, damit ich mich aklimatisieren kann ... mein mann schüttelt darüber nur den kopf (ggg)

Re: Entweder Fußbodenheizung oder Heizkörper.

Antwort von Hewi - 16.09.2010

Wir haben ja nicht im kompletten Haus Fußbodenheizung.
Bis jetzt nur im neuen Bad und dort haben wir einen sog. RTL-Kasten,
da gibt es ein Termostat durch das man die Fussbodenheizung schon regulieren kann.
So soll das im Wohnbereich wenn auch werden.
Gibt vielleicht verschiedene Möglichkeiten.

Fußbodenheizung

Antwort von carla72 - 16.09.2010

Ich bin vor kurzem umgezogen und habe jetzt im ganzen Haus Fußbodenheizung. Das ist so angenehm, ich mag gar keine Schuhe mehr anziehen. Ob man die jetzt allerdings in der Küche von allen Orten braucht, weiß ich nicht so genau. In der Küche ist es ja meistens durch das ganze Kochen ziemlich warm. Gut ist natürlich, dass man schonmal den Platz spart, den ein Heizkörper sonst bräuchte.

LG, carla72

2 getrennte Heizkreise

Antwort von Hewi - 16.09.2010

bei uns soll es zwei Heizkreise geben, also brauch ich die in der Küche nicht anmachen wenn ich nicht will.

Re: Fussbodenheizung

Antwort von Luni2701 - 16.09.2010

also wir haben überall Fußbodenheizung. Ich finds toll, schön warm an den Füßen. Klar nachteil (wobei ich das wirklich nicht nennenswert finde) ist halt, das es länger dauert beim aufheizen und abkühlen. Aber so in ner halebn Stunde merkt man schon wenn man die heizung angemacht hat. Und die wärme ist viel gleichäßiger verteilt als mit nem Heizkörper.

Ich kann ja auch jedes Zimmer einzeln regeln. In der Küche hab ich allerdings noch nie Heizung angehabt. Der Kühlschrank gibt wärme ab, der Herd und die Spülmaschine wenn sie benutzt werden auch. Selbst im Winter hab ich in der Küche immer Fenster auf und heizung aus und da ist es immer warm genug drin. Deshalb würde ich nicht extra in der Küche Fußbodenheizung legen, das würd sich für mich nicht lohnen.

Re: Fussbodenheizung

Antwort von melil2 - 16.09.2010

wir haben fußbodenheizung und heizkörper. in der küche habe ich nie irgendeine heizung an.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.