Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

frage an die mit kleinem kinderzimmer

Frage von mama.frosch - 06.08.2010

das kinderzimmer unseres sohnes (7) ist leider klein, es hat nur ca. 10,5 qm (und ein tausch in ein größeres zimmer in der wohnung ist nicth möglich). es ist 2,8x3,8m, keine schrägen.

wie um himmels willen kriegt man ordnung in so ein zimmer und verstaut sachen so, dass nicht ständig alles mögliche rumfliegt? und das kind auch noch platz zum spielen hat (und nicht ständig im wohnzimmer spielen muss)?

ein hochbett haben wir, leider will das kind ncith drin schlafen, so dass es als rumpel-zwischenlagerstätte (und butze) genutzt wird und kind untendrunter schläft. einen richtigen schreibtisch hat er nicht, passt nicht rein; dafür was selbstgebautes, was schmal genug ist.


wie krieg ich hieraus ein a) funktionales (--> ordnung, möglichst viel platz zum spielen) und b) ein schönes zimmer? (auf "themen-zimmer" steh ich nicht und will mein sohn auch nicht)


ich weiß ich weiß, ein schwieriger fall, aber wer kreative ideen hat, immer her damit :-)


danke!

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von gabi-carsten - 06.08.2010

Meine Freundin hatte ein ähnliches Problem. Ihre Tochter mochte da oben auch nicht schlafen. Kurzerhand wurde das Bett "umfunktioniert" Es kam eine Holzplatte anstelle von Lattenrost und Matratze rein und so konnte es dann als Spielebene für Lego/Playmo genutzt werden. Meine Tochter fand das rattenscharf.... Wahrscheinlich steht das Bett an der kurzen Seite des Schlafzimmers. Vielleicht könnte man dann da noch ein Regal/Hochregal stellen, wo dann einzelne Kisten mit Spielzeug reingestellt werden können. Als Schreibtisch, ich weiß nicht wie Euer selbstgebauter Schreibtisch aussieht. Aber z. B. bei Tine Wittler habe ich mal einen selbstgebauten Schreibtisch gesehen, den man abklappen konnte. Sie hatte an der ganzen Fensterseite eine Tischplatte an die Wand geschraubt und wo das Fenster war konnte man die Platte abklappen z. B. zum Fenster öffnen/putzen. Unten drunter konnte man superviel verstauen. Das sah auch sehr gut aus. Gruß Gabi

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von Jana2 - 06.08.2010

Unser Großer (9) hat gerade ein großes Hochbett bekommen, das 1,40 breit ist. Das steht quer im Zimmer, mit Durchgangshöhe 1,90.

Darunter der Kleiderschrank und sein Schreibtisch (schmal). Ans Bett haben wir eine schräge Leiter drangebaut, also eher eine Treppe. Das Bücherregal haben wir darunter eingepasst.

Ans Hochbett soll er noch Regale ringsrum bekommen, die bauen wir noch... In alle verfügbaren Ecken kommen Regale. Dann haben wir das Zimmer von gelb in weiß umgestrichen und ich habe die Decke blau geschwämmelt. Er hat sich einen Himmel gewünscht. Das sieht klasse aus!
Viel heller als vorher und die blaue Decke erdrückt einen auch nicht.
Im Gegenteil, mit etwas Phantasie kann man sogar Wolken sehen...

Neben die Tür kommt noch eine Haken-Wand, damit er seine Taschen, Klamotten etc. aufhängen kann und sie nicht rumliegen.

Wichtig ist regelmäßiges Ausmisten....

Übrigens hätte er auch ein größeres Zimmer bekommen können, aber er liebt seine Räuberhöhle (2,40 x 3,40)!

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von Hase67 - 06.08.2010

Hi mf,

ich schließe mich meiner Vorschreiberin an, unser Sohn wollte auch anfangs nicht in seinem Hochbett (normale Erwachsenenhochbetthöhe) schlafen, wir haben dann statt des Lattenrosts zwei Spanplatten im entsprechenden Format in den Bettrahmen gelegt. Je nach Stabilität des Betts könntet ihr dort auch noch ein kleines, nicht zu wackliges Regal unterbringen, auf dem er (je nach Vorlieben deines Sohnes) Bücher, Schleichtüre, Playmos oder Lego unterbringen kann. Der Vorteil einer Spielfläche auf dem Hochbett: Wenn man selbst kein 1,90-Mensch ist, fällt das Chaos dort oben nicht so ins Auge. Als Schlafstätte würde sich statt des Betts (falls euch das nicht zu viel Aufwand ist) evtl. auch ein bequemer Schlafsessel eignen (IKEA PS z. B., darauf schläft man sehr gut und für ein Kind auch ausreichend rückengesund); Bettzeug ließe sich tagsüber in einer Truhe dahinter verstauen.

Schreibtisch finde ich generell am praktischsten unter dem Fenster (dann kann auch die Fensterbank teilweise als Stellfläche genutzt werden). Dann würde mir noch einfallen, dass man den Kleiderschrank (der oft sehr viel Platz wegnimmt) nicht unbedingt im Kinderzimmer aufstellen muss, evtl. passt er noch in den Flur oder mit zu euch ins Schlafzimmer?) Praktisch für "Kruscht", der nicht ständig gebraucht wird, sind auch Borde direkt über dem Türsturz, dort kann man auch im regelmäßigen Wechsel bestimmte Spielsachen "auslagern", ohne sie ganz wegzupacken, dadurch bleiben die Sachen auch interessanter...

LG

Nicole

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von Luni2701 - 06.08.2010

http://www.bruecke-delmenhorst.de/htdocs/webbilder/podest02.jpg

so in der art, aber statt 2 schubladen eine die so groß wie die matratze ist. die kann man auch für unters normale bett kaufen und dann halt ein geländer an den rand als runterfallschutz

danke! m.t.

Antwort von mama.frosch - 06.08.2010

für eure vielen antworten. komme erst morgen dazu sie zu lesen, antworte dann nochmal!

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von Luni2701 - 06.08.2010

unsere beiden Kizi haben ähnliche Maße, leider an den kurzen Seiten keinen Platz fürs Bett, denn auf der einen kurzen Seite ist das Fenster und auf der anderen Seite ist hinter der Tür nur ein halber Meter Platz.

Erst hatte mein Sohn ein Hochbett was er aber ziemlich schnell nicht mehr wollte. Wenn wir nicht bald umziehen würden hatte ich mir überlegt ein Podest zu bauen. Hab das mal bei, ich glaub avenzio oder so wars, gesehen.

Also ein Podest über die gesamte breite des Kizi und etwa so 1/3 oder mehr der länge, mit 1 oder 2 Stufen. Oben drauf dann der Schreibstisch und ein Regal und unten drunter zum rausziehen das Bett, welches dann Tagsüber einfach reingeschoben wird. So bleibt genug Platz für ein Regal und den Schrank und auch genug Platz zum spielen. Je nahdem wie die aufteilung mit Fenster und Tür ist, kann man auch oben auf dem Podest die Spielebene machen und an der anderen Wand schrank und schreibtisch stellen. Vorn an das Podest ein "zaun" damit da nicht runtergefallen wird.

Ich fand die idee wirklich genial und wie gesagt, würden wir nicht bald ausziehen hätte ich das auch so gelöst. Vorteil ist das die riesen mega Platzschlucker in dem alter schon wegfallen dürften. Meine kleine hat da noch Kinderküche, Puppenwagen, Standtafel, Kindertisch, usw. stehen. Ich finds furchtbar eng bei ihr und bin froh wenn die kleinkindphase im Kizi vorbei ist.

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer

Antwort von Häsle - 06.08.2010

Ich würde einige Kisten mit Spielzeug aus dem Kinderzimmer auslagern, falls das geht. Ich finde es furchtbar, wenn man in einem Zimmer erdrückt wird und die Wand vor lauter Kruscht nicht mehr sieht. Dafür könnte man ja andere Sachen, die nicht immer in der Wohnung sein müssen, in den Keller räumen (Saisonklamotten, Toaster, sonstiges Zeug, was die meiste Zeit ungenutzt rumsteht...).
Mustertechnisch würde ich mich da auch zurückhalten, allerhöchstens die Wand halbhoch mit einer hellen Farbe anmalen.
Einen selbstgebauten Schreibtisch finde ich super. In dem Alter brauchen sie ja noch nicht wirklich so ein Profi-Teil (falls die Hausaufgaben überhaupt im Kinderzimmer gemacht werden).

Eine gute Idee, wie schon erwähnt wurde, sind Bretter über der Tür, oder allgemein hoch angebrachte Regalbretter, evtl. auch rund um das Zimmer laufend. Da können dann die Kisten rauf, die nicht täglich mehrmals durchwühlt werden. Das fällt nicht so ins Auge.

Re: frage an die mit kleinem kinderzimmer noch mehr Tips :-)

Antwort von cosma - 06.08.2010

Huhu,


ich würde das Hochbett wieder runterbauen, weil das dann nicht so wuchtig wirkt.
Lieber tagsüber die Decke beiseite rollen, ein paar Kissen mehr rein und man kann es auch als Sofa nutzen :-)

Desweiteren würde ich den Schreibtisch entfernen, es sei denn er NUTZT ihn wirklich, und ihn am Esstisch Hausis machen und malen lassen, voraussgesetzt er hat dort Ruhe.

Ich hatte früher auch ein kleines Zimmer mit Schreibtisch und hab den nie genutzt :-(

Dann würde ich ein gutes geschlossenes Regalsystem wählen, ich finde die Würfel von Jako-.o klasse.

Wichtig wäre mir auch, daß alles in einem Holz ist / oder einer Farbe, das wirkt dann gleich ruhiger und dann mit wenig Farbakzenten aufmöbeln :-)

Stell doch mal Bilder ein !

Cosma

schau mal, hier gibts auch fertige Kizi

Antwort von Luni2701 - 06.08.2010

die so ähnlich sind wie ich es meine.

http://www.moebelweber.net/pictures/1000312P1.jpg

die Idee mit dem Podest hat doch tine mal gemacht, oder war es Eenie(?)

Antwort von Charlie+Lola - 11.08.2010

die haben jedenfalls so ein Podest gebaut wo die Matratze mit Lattenrost eingelassen war. Da kam ein Deckel drüber. Am Ende des Podest ein Zaun als Begrenzung. Das ganze vorm Fenster.
So hatte man Tags spielfläche für alles mögliche und Nachts das Bett.............man könnte auch flexibel einen Schreibtisch auf Rollen draufstellen.
Wenn man ordnung hält geht das durchaus.
Untendrunter waren lange Schubladen.
Wir wollten das auch machen aber sind dann umgezogen und haben jetzt genügend platz.
Ansonsten haben wir eine lange normale bunte Arbeitsplatte mit Schubkästen an der Wand.............ein teil offen für den Schreibkram (höhe kann man ja anpassen) dann hat man auf einer Seite Schreibtisch und noch jede Menge Spielfläche. Schubkästen mit Stauraum drunter hat man auch.
Ich mache mal ein Foto von unserer.

Hoffe das ist verständlich.

lg

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.