Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Fertigparkett auf alten Dielenboden verlegen

Frage von excellence2 - 18.06.2015

Huhu!

Hat jemand Erfahrung damit? Wir sanieren derzeit unser Haus, welches wir vor einigen Monaten gekauft haben und möchten gerne Fertigparkett auf die alten Dielen legen. Diese sind natürlich nicht komplett eben (man nennt es wellig) und daher die Frage, ob das einfach so machbar ist.
Es käme natürlich eine min. 0,5 cm dicke Schicht zwischen Dielen und Parkett - einmal zum Ausgleich und zum anderen als Schalldämmung.

Gibt es sonst noch etwas, was man beachten müsste? Stimmt es, dass man immer quer zu den Dielen verlegen soll?

PS: Abschleifen der alten Dielen kommt nicht in Betracht, da es vom Kostenfaktor mit einem neuen Boden identisch ist.

Hoffe auf einige Erfahrungen. ;-)

Beste Grüße, Anja

Re: Fertigparkett auf alten Dielenboden verlegen

Antwort von speedy - 19.06.2015

Hi, direkt drauf verlegen kannst du nur, wenn der Boden wirklich eben ist. Gerade dieses dünne Fertigparkett verzeiht es auf Dauer nicht, wenn der Untergrund uneben ist.
Ansonsten müsstest du zuerst eine Trittschalldämmung aufbringen, z.B. Rollenkork in 3mm Dicke, dann eine schwimmende Lattung quer zur jetzigen Holzrichtung (hier dann mit Unterlegkeilen Unebenheiten ausgleichen), macht nochmal mind. 2cm, dazwischen dann mit Kork oder Zelluloseflocken die Zwischenräume ausfüllen, dann ein einen diffusionsoffenen Rieselschutz (ähnlich Packpapier) und dann das neue Parkett quer zur Lattung, d.h. in der gleichen Richtung wie das alte aufbringen. Du wirst dann also knapp 5cm an Raumhöhe verlieren.

Ich würde mir gut überlegen, ob ich die Dielen nicht doch abschleife - Dielen wirken urgemütlich!

Gruß, Speedy

Re: Fertigparkett auf alten Dielenboden verlegen

Antwort von excellence2 - 19.06.2015

Danke für deinen ausführlichen Beitrag.
Ich weiß, dass Dielen sehr gemütlich wirken. Jedoch gefallen uns die teilweise ziemlich großen Fugen nicht und wenn man über die Dielen geht bzw. Kinder laufen, dann ist das unheimlich laut.

Der Verlust der Raumhöhe spielt keine Rolle, da die Decken ziemlich hoch sind.

Beste Grüße, Anja

aber es knirscht doch auch noch wenn man was drüber legt oder?

Antwort von Larissa81 - 19.06.2015

bzw ist laut oder ist das nicht von der Unterkonstruktion.
Das ist bei unserem Parkett so (nicht überlegt worden) an vielen stellen knarzt es und ist laut beim drübergehen

Re: aber es knirscht doch auch noch wenn man was drüber legt oder?

Antwort von excellence2 - 20.06.2015

Unter den Dielen ist es ja ein kompletter Hohlraum. Dadurch ist es so laut, wenn man darüber geht. An einigen wenigen Stellen knarzt es, aber das wird vorher nochmals nachgenagelt oder geschraubt, dann ist das weg.

Auf die Dielen würden wir so einen bestimmten Belag legen, der dämmt und als Trittschall dient. Darüber dann das Klick-Parkett.

Als wir das Haus gekauft haben, waren so eine Art Schaummatten auf die Dielen geklebt und darüber Teppich verlegt. Da war es nicht laut, wenn man drüber gegangen ist.

Ach, alles nicht so einfach. ;-)

LG Anja

Re: aber es knirscht doch auch noch wenn man was drüber legt oder?

Antwort von speedy - 22.06.2015

Die Lautstärke kannst du nur rauskriegen, indem du Masse in die Decke schaffst. Früher waren das z.B. Schüttungen aus Lehm und Schlacke, die in die Zwischenräume der Balken gefüllt wurden. Irgendwann beim Sanieren hat man den "Dreck" halt rausgemacht und damit die träge Masse entfernt. Dann hört man halt jeden Schritt - man gewöhnt sich aber auch daran :)

Gruß, Speedy

warum wurde es denn nur auf Balken verlegt ?

Antwort von Larissa81 - 23.06.2015

.

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.