Startseite Forenarchiv Einrichten
Einrichten

Beitrag aus dem Forum Einrichten

Farbe ins Kinderzimmer

Frage von sce - 01.01.2011

Hallo!
Zu allererst ein gutes und gesundes neues Jahr für euch alle!
Unser Sohn hat sich zu Weihnachten ein "neues Kinderzimmer" gewünscht, sprich Wände anmalen - rot oder blau, auf jeden Fall kräftige Farben. Jetzt bin ich bei den Farben total unsicher, es soll ja nicht erdrücken. Er hat Kiefer-Möbel (die von Flexa) im Zimmer und das Zimmer ist - "typisch Doppelhaus" - oben das längliche Zimmer an der Treppe. Also eher ein Schlauch, wo an der einen langen Seite in der Mitte die Tür ist, gegenüber auf der anderen langen Seite ist Dachschräge und 2 Fenster. Nun überlege ich, ob wir vielleicht zwei Seiten streichen und den Rest weiß lassen. Aber welche? Ob ich die eine kurze Seite (vielleicht die, wo das Bett steht), dunkleblau anstreiche, und dann die schräge lange Seite mit den beiden Fenstern auch blau? Oder sieht das zu getückelt aus? Wie würdet ihr das machen oder hat vielleicht einer schon Erfahrung?
Ganz vielen Dank im Voraus!
Viele Grüße, Eva

Re: Farbe ins Kinderzimmer

Antwort von Badefrosch - 01.01.2011

Ich würde immer kurze Wände nehmen, gerade wenn es so kräftige Farben sind.

Wir sind auch gerade dabei das Zimmer meines Sohnes neu zu machen. Leider hat sich unser Sohn einen Teppichboden in Terrakotta ausgesucht. Jetzt sind wir echt froh, dass wir die Wände weiß gestrichen haben, sonst würden wir einen Farbschock bekommen. Er bekommt auch kieferfarbene Möbel, ausgenommen das Bett, das ist Schokoladenbraun. Das einzige was wir machen, wir übernehmen die Muster aus dem Teppichboden an die Wand, d.h. wir malen noch Sterne in seine Kuschelecke und Luftballons über das Bett. Außerdem habe ich ein Bärchen-Wandtatoo bestellt. Das sollte reichen.


Wir haben im Schlafzimmer eine rote Wand (ca. 2 x 2 m), mehr würde das komplette Schlafzimmer (ca. 14 qm) erdrücken, parallel habe ich auf der gegenüberliegenden Seite vorm Fenster rote durchschimmernde Vorhänge, das sieht super aus. Ach und auf der roten Wand ist noch ein schwarzer Drache. (Bild anbei)

Re: Farbe ins Kinderzimmer

Antwort von celmin - 01.01.2011

Unsere Kleine wollte auch kräftige Farben im Zimmer. Das Zimmer hat eine (hohe) Dachschräge und wir haben jeweils die gegenüberliegenden Wände in gelb und dunkelblau gestrichen. Das obere Drittel haben wir weiß gelassen und sind quasi mit der Dachschräge nach unten gegangen. Angefangen haben wir am Fenster. Die blauen Wände gehen also schräg nach unten. Die gelben Wände haben wir an der Fensterseite bis in Fensterhöhe (oben) gelb gestrichen. An der gegenüberliegenden Wand ist nicht so viel gelb, da ja das blaue weit nach unten reicht. Schwer zu verstehen, glaube ich?
Ich habe die Wände auch nicht mit einer Rolle gestrichen, sondern mit einem Handschuh (ein alter HaRa Handschuh). Ich bin auch immer mit Wasser drübergegangen (bei der blauen Farbe), damit es unregelmäßig aussieht und nicht so kräftig wird.
Sie hat auch Kiefernmöbel und es sieht toll aus. Zusätzlich habe ich große Wallies an die Wand geklebt (Blumen). Wir haben oben überall Korkfußboden und es sieht alles schön \"warm\" aus.

Re: Farbe ins Kinderzimmer

Antwort von Hase67 - 01.01.2011

Hi,

die Schmalseiten zu streichen, ist auf jeden Fall eine gute Idee - farbige Wände rücken optisch näher, dann wirkt das Zimmer nicht mehr so schlauchig. Außerdem ist es gut, eine Wand farbig zu streichen, vor der noch ein neutralfarbiges, größeres Möbel steht, um die Farbfläche etwas zu unterbrechen.

Falls ihr euch für Blau entscheidet, würde ich allerdings nichts zu dunkles wählen - eine blaue Wand schluckt ungeheuer viel Licht und lässt einen Raum auch leicht kühl wirken. Rot wäre mir persönlich sympathischer, aber vielleicht lässt sich dein Sohn ja auch zu einem kräftigen Maisgelb (daran sieht man sich nicht so schnell satt) oder Grün überreden, das sind beides freundlichere Farben, die den Raum nicht so dominieren...

LG

Nicole

Re: Farbe ins Kinderzimmer

Antwort von Jessi88 - 01.01.2011

Ich würde nur eine oder 2Wände mit der kräftigen Farbe streichen. Die anderen würde ich jedoch nicht in weiß streichen. Weiß ist eine kühle Farbe und ich finde einen warmen beige- oder Sandton schöner.
Querstreifen (in verschiedenen Farbtönen) wären an der kurzen Seite auch nicht schlecht. Die Wände wirken durch die Streifen länger und du hättest nicht die ganze Wand in einem kräftigen Ton.
Im Wohnzimmer und Schlafzimmer haben wir die Wände auch in zwei Farbtönen gestrichen.Díe dunklere Farbe haben wir immer dort gestrichen wo das Licht am besten ist. Somit wirkt der Raum nicht zu dunkel.Wir haben jedoch weiße Möbel und keine kräftigen Farben.

LG Jessi

Ganz, ganz vielen Dank!!

Antwort von sce - 02.01.2011

Hallo!
Ganz, ganz vielen Dank für eure Anregungen! Dann werden es auf jeden Fall die beiden kurzen Seiten, die farbig werden! Dass das Zimmer dadurch dann sogar weniger schlauchig aussieht, ist ja sogar noch ein zusätzlicher Vorteil, das ist ja klasse. Ganz, ganz vielen Dank!!
Liebe Grüße, Eva

Frage stellen
Ins Forum ins Forum Einrichten  
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.